„Bedrohte Zivilgesellschaft“ – Live-Talk

Dienstag
04 Mai
2021

Am 4. Mai fand im Saal des Alten Gasometer e.V. in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Zwickau zum zweiten Mal ein Live-Talk statt. Thema des Gesprächs war die „Bedrohte Zivilgesellschaft“ und wie Akteure, die sich für ein offenes und buntes Zwickau einsetzen, von rechten Menschen bedroht und eingeschüchtert werden.

Auf dem Podium saßen neben der Oberbürgermeisterin Constance Arndt, auch Jakob Springfeld von „Fridays for Future“, Dr. Johannes Kiess vom Else-Frenkel-Brunswik-Institut für Demokratieforschung Leipzig und André Löscher von der Opferberatung Chemnitz des RAA Sachsen e.V.

Angeregt wurde sich über die derzeitige Situation unterhalten, Beispiele für Bedrohungen genannt, diese analysiert und nach Lösungsmöglichkeiten gesucht.  Menschen, die diese Bedrohungen erfahren, sich z.B. nicht mehr abends alleine auf die Straße oder in Diskotheken trauen, wurde eine Stimme gegeben.  Das sehen wir als ersten wichtigen Schritt an, auch wenn konkrete Lösungen, die über Beratungs- und Bildungsstrukturen hinaus gehen, nicht ins Detail genannt wurden. Wir bedanken uns bei unseren Gästen und den 200 Online-Zuschauern.  An einer Fortsetzung des Formates wird bereits gearbeitet.

Die Veranstaltung kann hier nachgeschaut werden:

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. und Volkshochschule Zwickau

Fee Badenius

Gaso-Spots: Fee Badenius auf der Sommerbühne im Alten Gasometer

Zum vorhergehenden Blog-Artikel

Verabschiedung des alten Jugendbeirates

Zum nächsten Blog-Artikel