Gedenken an 60 Jahre Mauerbau

Freitag
13 Aug
2021

Trauern – Erinnern – Informieren: Am 13.08.1961 wurde Deutschland durch einen beispiellosen Bau getrennt.

„Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten.“ Diesen historischen Satz sprach DDR-Staatschef Walter Ulbricht am 15. Juni 1961 in einer Pressekonferenz. Zwei Monate später steht die Berliner Mauer. Die Grenze ist abgeriegelt, das Volk eingemauert.

An diese Trennung hat der Alter Gasometer e.V mit mehreren Aktionen gedacht.

Trauern

Am frühen Nachmittag legten Martin Böttger und Karl-Ernst Müller Gestecke am Mauerdenkmal nieder, um den vielen Menschen die auf der Flucht in die Freiheit ihr Leben ließen. Nach der Niederlegung und dem stillen Gedenken ging es am Nachmittag in der Hauptstraße weiter.

Erinnern

Das Team des Demokratiebereichs inszenierte zusammen mit Laienschauspielern des Mondstaubtheaters unter der Regie von Annegret Thalwitzer des „Neuberin Ensemble“ einige Stunden des Mauerbaus nach. Verkleidet in NVA-Uniform und vor der Kulisse einer Mauer die im Mariengässchen errichtet wurde, kontrollierten die Schauspieler Passanten, die die Gasse durchqueren wollten. Dabei kam es zu interessanten Gesprächen und viel Erinnerung an den Tag, der Deutschland endgültig teilte.

Informieren

Welche Gefahren diejenigen auf sich nahmen, die aus einem unterdrückenden System fliehen wollten, wurde am Abend verdeutlicht. Zusammen mit ihrem Film kamen Nancy Brandt und Peggy Spitzner nach Zwickau. Auf einer neben der „Mauer“ aufgestellten Leinwand wurde der Film „Der Entschluss“, bei Nancy Brand und Thomas Beckmann Regie führten, gezeigt. Zuvor gab es ein Interview mit der Regisseurin und der Protagonistin. Peggy Spitzner floh unwissentlich mit ihrem Vater in die Freiheit. Einen Eindruck und Teaser bekommt ihr hier.

Das Team des Demokratiebereichs dankt dem Mondstaubtheater und dem Sächsischer Kinder- und Jugendfilmdienst sowie allen Besuchern für eine besondere Veranstaltung.

Eine Veranstaltung des Alter Gasometer e.V. in Zusammenarbeit mit dem Mondstaubtheater e.V. Zwickau mit Unterstützung des „Neuberin Ensemble“ aus Reichenbach und des Sächsischen Kinder- und Jugendfilmdienstes Chemnitz.

Fotos: Alter Gasometer e.V. & Helge Gerischer (bild-bar.de)

Kanu-Tour: „Alles im Lot auf dem Boot – 100 km die Saale runter“

Zum vorhergehenden Blog-Artikel

GASO-PODCAST: Zwickauer Geschichten und Träumereien – Ausgabe 5: „Warum ist Crystal Meth in Zwickau so stark verbreitet?“

Zum nächsten Blog-Artikel