Improtheater – immer anders immer neu

Mittwoch
29 Sep
2021

Von imaginären Bällen, die im Publikum umhergeschossen wurden, bis hin zu Wikingern, die keine Lust mehr auf die zu aufdringlichen Touristen haben. An Originalität fehlte es den vier talentierten Improvisationsschauspielern, wie immer, nicht!

Der Abend begann mit einer lockeren Vorstellungsrunde, bei der das Publikum sich mit ihren Namen, Sternzeichen und bekannten Eigenschaften vorstellte. Und schon mit diesen kleinen Angaben, begannen die vier Schauspieler ein kurzes Stück zu inszenieren. Zusammen mit den kreativen Einfällen des Publikums wurde der Abend mit weiteren kleinen Geschichten gefüllt und auf der Bühne präsentiert.
So entstanden Zeilen wie: „Wir brauchen Mama nicht mehr, wir verkaufen jetzt Esspapier!“ oder „Ich bin Agent Lady X. Ich beobachte die Kühe schon seit einigen Tagen, von hier aus. Aus diesem Busch.“

Begleitet wurde der Abend von dem Gitarristen der Truppe, der zu jedem Stück, egal was für eine Stimmung dies auch hatte, die passende Musik bereitstellte.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Schule ohne Rassismus: Neues Schuljahr, neue Regionalkoordinatorin

Zum vorhergehenden Blog-Artikel

Beat and Play | Crimmitschau

Zum nächsten Blog-Artikel