Queer Space online

Montag
13 Dez
2021

Aufgrund der neuerlichen Einschränkungen durch die aktuell gültige Sächsische CORONA Schutzverordnung waren wir gezwungen unser Queer-Treff abzusagen. Allerdings hatten wir noch einen Ass im Ärmel: den digitalen Queer Space. Wir haben einen digitalen Raum eingerichtet, wo sich Gäste frei bewegen konnten. Über das Angebot „wonder.me“ haben wir die Möglichkeit uns in einzelne Abschnitte zu bewegen und dort mit anderen Anwesenden zu chatten und zu sprechen.

Weitere Optionen:
– Euch passen die vorgefertigten Felder nicht? Kein Problem. Ihr könnt außerhalb der gekennzeichneten Felder eigene Gruppen erstellen, indem ihr euch einfach aufeinander bewegt.
– Ihr könnt mit oder ohne Kamera beitreten.
– Einzige Voraussetzung ist ein Tablet/ Computer/ Laptop mit Mikrofon.
– Hören beziehungsweise sehen können euch nur die Personen, die mit euch im Feld oder in der selbst gebildeten Gruppe sind.

Impressionen und kreative Ergebnisse zu unserem letzten gemeinsamen online-Spiel sehr ihr unten in der Galerie.
(Bei dem Onlinespiel „Gartic Phone“ wird – wie bei der Stillen Post – ein Begriff oder ein Satz von Spieler*in zu Spieler*in weitergegeben. Dabei wird die Information als Zeichnung weitergegeben. Die Spieler bleiben parallel über die Konferenz in Verbindung.)

Mehr zum Projekt Queer Space: hier.

KONTAKT:
diana.freydank@alter-gasometer.de | 0375 / 277 21 21

Online ist der Queer Space hier zu finden:

Offener Brief: Ein Zeichen für Toleranz von Zuhause aus setzen

Zum vorhergehenden Blog-Artikel

Ein grünes Türchen für das Historische Dorf

Zum nächsten Blog-Artikel