SOLIDARITÄT MIT DER UKRAINE – Überwältigende Resonanz bei Spenden!

Donnerstag
03 Mrz
2022

Ein anstrengender Tag geht zu Ende, denn die Menschen der Region haben sich beim Spenden für die Menschen in der Ukraine und auf der Flucht vor dem Krieg selbst übertroffen. Gesammelt wurde an verschiedenen Stellen in Zwickau und Kirchberg, u.a. am Alten Gasometer und am Christoph-Graupner-Gymnasium. Und schon in den ersten Stunden wuchsen die Stapel mit Sachspenden in die Höhe. Die Menschen brachten Decken, Kleidung, Babynahrung, Hygieneartikel und vieles mehr. Einige hatten sogar selbst eine Sammelstelle eröffnet und brachten die gesammelten Werke dann zum Alten Gasometer. Mit geholfen beim Entgegennehmen, Sortieren und Verladen haben neben den Mitarbeiter*innen des Alten Gasometers auch Eltern und Schüler*innen. Zum Schluss wurde dann alles mit Transportern weiter zur Sammelstelle zu Weck & Poller in Schönfels gebracht, wo wiederum nochmal alles sortiert und in Lastwagen verladen wird. Bereits morgen machen sich dann drei LKW auf nach Osten, um die Sachspenden so schnell wie möglich zu den Menschen zu bringen, die sie brauchen.

Doch damit ist es nicht getan, denn die Hilfsaktionen gehen weiter. Infos zu Hilfsmöglichkeiten und dazu, was gebraucht wird gibt es hier.

Wir danken …

… für die tatkräftige Unterstützung.

Schule ohne Rassismus: Alt-OB Pia Findeiß wird Patin der Humboldtschule

Zum vorhergehenden Blog-Artikel

Erik Lehmann im Bienenersatzverkehr

Zum nächsten Blog-Artikel