Toleranz-Projekttage an der Humboldtschule

Donnerstag
30 Jun
2022

Toleranz ist ein Begriff, der in unterschiedlichen Situationen vorkommt und verschiedene Bedeutungen hat. Während die einen Respekt und eine gute Tugend darin sehen, verstehen andere Toleranz als Gleichgültigkeit oder Schwäche. Es ist also nicht so klar, was Toleranz bedeutet und gemeinsam versuchen wir herauszufinden, welche Rolle Toleranz im Schulalltag spielt.

Toleranz entsteht aus Respekt und kann durch gute Kommunikation die eigene Perspektive bereichern. Jeder Mensch hat Vorstellungen, Meinungen und Bilder im Kopf, ohne immer zu wissen, woher diese kommen. Erst im Austausch mit anderen fällt auf, wie unterschiedlich wir Menschen sein können und wie Komplex die Realität ist. Während die einen mit Freude und Offenheit sich interessieren, haben andere „das Problem“ gefunden und kein Interesse mehr an einem Austausch. Das Gespräch wird beendet. Doch beginnt Toleranz nicht genau da? Wie kann ich artikulieren, dass ich etwas komisch finde oder nicht verstehe, ohne mein Gegenüber zu verletzen oder zu beleidigen? Und wie gehe ich mit dem anfänglich negativen Impuls um?

Die Humboldtschule hat sich als Schule ohne Rassismus und Schule mit Courage auf den Weg gemacht und setzt sich aktiv für ein anderes Miteinander ein. Besonders durch die engagierten Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen haben die Schüler*innen die Möglichkeit, eine couragierte Haltung zu entwickeln und im Kompetenztraining der sechsten Klasse geht es genau darum. In jeder Einheit wird ein anderes Thema behandelt, um gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie es anders und besser geht.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Fachtagung „Raus in die Welt“ – Möglichkeiten und Chancen für Bildungsfahrten der Jugendarbeit in der Zwickauer Region

Mittwoch
29 Jun
2022

Die diesjährige Demokratiekonferenz beschäftigte sich in Form einer Fachtagung mit dem Thema Bildungsfahrten und Jugendbegegnung. Hintergrund: Die Situations- und Ressourcenanalyse „Zwickau Ticker“ hat ergeben, dass eine regelmäßige und wiederkehrende internationale Jugendbegegnung und das trägerübergreifende Durchführen von Bildungs- und Gedenkstättenfahrten in Zwickau kaum nachhaltig und strukturiert stattfinden. Gleichwohl sind dies aber wichtige Instrumente der gesellschaftlichen, politischen, demokratischen und sozialen Bildung. Daher soll die Förderung solcher Angebote für interessierte Träger in und um Zwickau verstärkt möglich sein! Die anwesenden 14 Personen aus Stadtverwaltung und Trägerlandschaft schaute vor allem auf die Möglichkeiten im Rahmen bestehender Städtepartnerschaften und nahmen die Tschechische Stadt Jablonec n. N. ins Blickfeld, mit der im Herbst dieses Jahres eine neue Kooperationsvereinbarung verabschiedet werden soll. Möglicher Bestandteil solle eine Jugendbegegnung im Jahr 2023 sein. Dazu gründet sich nun ein Arbeitskreis, der an der Planung und Umsetzung arbeitet.  Ebenso stellte das Fanprojekt Zwickau ein Best Practise Beispiel eine Gedenkstättenfahrt nach Auschwitz vor, das als Vorbild für kommende Fahrten dienen soll. Fördermöglichkleiten dazu gibt es durch die Zwickauer Partnerschaft für Demokratie m Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“ im Alten Gasometer Zwickau. Danke allen Beteiligten!

Zu den Ergebnissen unserer Umfrage! 

Das Thema klingt spannend? Eine Mitarbeit kommt in Frage? Bildungsfahrten sind gewünscht? Hier gibt es den Kontakt: demokratie@alter-gasometer.de

Erste Pride Party sorgt für Stimmung im Alten Gasometer

Samstag
25 Jun
2022

Zum ersten Mal fand am Samstag eine Pride Party im Alten Gasometer statt. Organisiert und mitgestaltet von unserem Projektteam „Queerspace Zwickau“, feierten zahlreiche queere oder andere tolerante Menschen gemeinsam bei guter Musik und einer Menge Farben im Saal des Alten Gasometers. Die Party stand dabei auch unter dem Zeichen des Pride Month. Für Stimmung sorgten Dan Perry, die Queer-Metal Band Helium5 und Djane Grinchi.

Veranstalter: Alter Gasomter e.V.

Tiere erleben – Ausflug Tierpark Hirschfeld

Freitag
24 Jun
2022

Wir besuchten den nahegelegen Tierpark in Hirschfeld und erkundeten einheimische Tiere sowie Tiere von weit entfernt gelegenen Regionen. Wir lernten ca. 600 Tiere in 100 Arten auf einer Fläche von 23 Hektar kennen. Zu den Besonderheiten zählten Eulen und Käuze, Bären und Wolfe, Affen, Fasane und Nasenbären. Ebenso erfuhren wir viel Wissenswertes über den 450 Jahre alten Baumbestand des Parks. Natürlich weckte auch das Streichel-Gehege die Neugierigere der Jugendlichen. Im gesamten Gelände liefen die blauen Pfauen frei herum und gaben den Kids das Gefühl mitten drin zu sein.

Das Projekt fand im Rahmen unseres Ganz-Tages-Angebotes an der Oberschule Kirchberg mit einer DAZ Klasse (Deutsch als Zweitsprache) statt.

10. Zukunftstag sächsischer Frauen*- und Gleichstellungsprojekte

Mittwoch
22 Jun
2022

Am 22. Juni versammelten sich rund 50 Engagierte aus Frauen* und Gleichstellungsprojekten, politischer und kultureller Bildung, Beauftragte für Chancengleichheit und Gleichstellungsbeauftragte aus ganz Sachsen zum 10. „Zukunftstag sächsischer Frauen*- und Gleichstellungsprojekte“ auf Einladung des Genderkompetenzzentrum Sachsen.
Dieses Jahr fanden Austausch und Vernetzung unter dem Leitmotto: „Ein gutes Leben für ALLE – warum es eine nachhaltige Gleichstellungsstrategie für Sachsen braucht“ unter aktiver Beteiligung des sächsischen Staatsministeriums der Justiz, für Demokratie, Europa und Gleichstellung, vertreten u.a. durch Staatssekretärin Dr. Gesine Märtens statt.

Krisen wie die Pandemie haben gezeigt, dass sich die Auswirkungen ungleicher Machtverhältnisse in Krisensituationen umso deutlicher zeigen und Ungleichheiten manifestieren. Dabei zeigt sich gerade in Krisen, wie wichtig eine langfristige und nachhaltige intersektionale Gleichstellungspolitik ist und dass es Alternativen zur neoliberalen kapitalistischen Marktwirtschaft braucht, um Sicherheit, Gesundheit und Wohlbefinden für ALLE Menschen – unabhängig von Geschlechtsidentität, Herkunft, Aufenthaltsstatus, Einkommen, Alter, Behinderung oder sexueller Orientierung– zu gewährleisten.

Die Teilnehmenden konnten sich in unterschiedlichen Formaten kennenlernen und austauschen über feministische Ökonomien, über Utopien und solidarische Praxen der Selbstorganisation sowie über Wege zu einer langfristigen Gleichstellungsstrategie für Sachsen. Mit dabei als Referentinnen waren u.a. das Konzeptwerk neue Ökonomie, die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Zwickau und des Landkkreis Zwickau und Drin Delal Atmaca, Geschäftsführerin von DaMigra und Kooperationsökonomin. Auch der Demokratiebereich des Alten Gasometer steuerte einen Workshop – zu feministischen Wegbereiterinnen* und „Fortschritt aus Tradition“ – bei.

Veranstalter, Text: Genderkompetenzzentrum Sachsen

Fotos: Genderkompetenzzentrum Sachsen, Alter Gasometer e.V.

Fête de la Musique Zwickau – Das Fest der Musik 2022

Dienstag
21 Jun
2022

Die Fête de la Musique, deutsch auch „Internationaler Tag der selbstgemachten Musik“, fand bei bestem Wetter am 21. Juni 2022 statt. An 13 Standorten der Innenstadt Zwickaus, traten Amateur- und  Berufsmusiker*innen auf, die alle möglichen Stilrichtungen präsentierten. Das Musikfest ohne Gewinnabsichten fand ein breites Publikum und dieses nutzte die Gelegenheit, von Folkmusik zu einer Rockband weiter zu einem Chor oder einem Klassikensemble auf den verschiedenen „Spielplätzen“ der Stadt zu schlendern. Eine tolle Atmosphäre breitete sich in der Stadt am Nachmittag bis in den Abend hinein aus. Viele Zwickauer*innen und Zuhörende gönnten sich einen schönen musikalischen Sommeranfang mit dem einen oder anderen kühlen Getränk. Auch die Händler*innen und Gastronom*innen freuten sich über diese Belebung der Innenstadt und beteiligten sich mit eigenen Angeboten, längeren Öffnungszeiten oder unterstützen ganz simpel mit Strom für die Bands. Insgesamt eine tolle Stimmung und Atmosphäre in der Stadt bei ca. 1.000 direkten Zuhörenden. Wir freuen uns schon auf die nächste Fête in Zwickau!

Mit dabei waren:

  • Trio Rubino
  • Gestrichen voll
  • Junger Chor Zwickau
  • THE MILDREDS
  • Dyaa4
  • Malte Zeder
  • Tanzvolk/Hupfauf
  • Hupfauf-Celtic Krauts
  • Saitenspiel
  • Räätälit
  • Blues´n Grass
  • Volksliederchor Zwickau-Marienthal
  • WHZ Chor
  • Capoflaxxer
  • Gulnara Petzold

Wir sagen herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, Unterstützer*innen und Zuhörer*innen!

VIVE LA FÊTE!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Die Veranstaltung wurde gefördert von:

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Chemnitz2025 – Kulturhauptstadt Europas

Fête de la Musique in der Kulturregion

Siebdruck-Späti mit ordentlich Verkehr

Freitag
17 Jun
2022

Siebdruck-Späti mit ordentlich Verkehr Der Zwickauer Neumarkt als ÖPNV-Verkehrsknotenpunkt Zwickaus war am Freitagabend um eine Attraktion reicher. Unser mobiler Späti sorgte für den ein oder anderen argwöhnischen Blick, wie auch dummen Kommentar. Mensch merkt, er ist nicht mehr in der Innenstadt – hier geht es rauer zu! Die etwa 100 Besucher*innen verteilen sich auf den Bordsteinen, lassen sich Shirts in der DIY-Druckbar machen, stöbern durch die ein oder andere Statistik zum Thema Geschlechtsverkehr oder begutachten die Ergebnisse der ÖPNV-Umfrage des Jugendbeirates. Zu jedem Getränk gibt es zudem ein Kondom, was hier für Freude, aber da auch für Verwunderung oder zurückhaltendes Schweigen sorgte. Danke allen Gästen!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

25 Jahre Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage gefeiert

Freitag
17 Jun
2022

25 Jahre Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage in Sachsen: Das muss gefeiert werden!
270 Schüler*innen, Lehrkräfte und Schulsozialarbeitende haben heute zurückgeblickt und vor allem nach vorn geschaut: Was können wir gemeinsam tun, um Ausgrenzung und Rassismus entgegen zu treten, Haltung und Zivilcourage zu zeigen und Betroffene zu supporten. Zu Gast waren u.a. Katharina Warda und Talha Taskinsoy, die eindrücklich beschrieben, wie es ist, im Alltag nonstop mit Vorurteilen, Rassismen und Anfeindungen konfrontiert zu sein – und sich dem nicht entziehen zu können.
Bei 15 Workshops von „Antisemitismus gibt’s hier nicht, oder etwa doch?!“ über „Fit gegen Fake News“ bis hin zur Aufarbeitung des Anschlags von Hanau – die Teilnehmenden aus unzähligen Schulen aus ganz Sachsen gehen mit vielen Impulsen nach Hause – sowie einer tollen SoR-Brotbüchse. Zum Abschluss sorgte der Leipziger Rapper Sayes (der ansonsten als Schulsozialarbeiter unterwegs ist) für eine Vielzahl von Aha-Effekten: Aus dem Stegreif verrappte er die Wünsche und Ideen der Schüler*innen, die sie zuvor auf gelben und grünen Moderationskarten aufgeschrieben hatten.
Mit dabei beim Landestreffen 2022 waren auch Schulen aus Westsachsen: Danke, dass ihr euch auf den Weg gemacht habt – Europäisches Gymnasium Waldenburg, TRIAS Schulen Elsterberg (die Schule mit der weitesten Anreise!) und die Lehngrund Oberschule Glauchau. Selbstverständlich war auch die Regionalkoordination für Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage für Westsachsen des Alten Gasometer e.V. mit am Start.
Der MDR Sachsenspiegel war auch vor Ort und berichtet über das Courage-Netzwerk.

Toleranz-Projekttage an der Humboldtschule

Donnerstag
16 Jun
2022

Toleranz ist ein Begriff, der in unterschiedlichen Situationen vorkommt und verschiedene Bedeutungen hat. Während die einen Respekt und eine gute Tugend darin sehen, verstehen andere Toleranz als Gleichgültigkeit oder Schwäche. Es ist also nicht so klar, was Toleranz bedeutet und gemeinsam versuchen wir herauszufinden, welche Rolle Toleranz im Schulalltag spielt.

Toleranz entsteht aus Respekt und kann durch gute Kommunikation die eigene Perspektive bereichern. Jeder Mensch hat Vorstellungen, Meinungen und Bilder im Kopf, ohne immer zu wissen, woher diese kommen. Erst im Austausch mit anderen fällt auf, wie unterschiedlich wir Menschen sein können und wie Komplex die Realität ist. Während die einen mit Freude und Offenheit sich interessieren, haben andere „das Problem“ gefunden und kein Interesse mehr an einem Austausch. Das Gespräch wird beendet. Doch beginnt Toleranz nicht genau da? Wie kann ich artikulieren, dass ich etwas komisch finde oder nicht verstehe, ohne mein Gegenüber zu verletzen oder zu beleidigen? Und wie gehe ich mit dem anfänglich negativen Impuls um?

Die Humboldtschule hat sich als Schule ohne Rassismus und Schule mit Courage auf den Weg gemacht und setzt sich aktiv für ein anderes Miteinander ein. Besonders durch die engagierten Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen haben die Schüler*innen die Möglichkeit, eine couragierte Haltung zu entwickeln und im Kompetenztraining der sechsten Klasse geht es genau darum. In jeder Einheit wird ein anderes Thema behandelt, um gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie es anders und besser geht.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Urkundenverleihung in Berlin

Mittwoch
15 Jun
2022

Zwei ereignisreiche und aufregende Tage liegen hinter den Verfassungsschülern. Viele Begegnungen und Eindrücke konnten in dem letzten Schuljahr gewonnen werden. Für ihr zivilgesellschaftliches Engagement und politische Teilhabe wurden die Verfassungsschüler in Berlin im Bundesministerium des Inneren und für Heimat von Nancy Faeser ausgezeichnet. Demokratie passiert nicht einfach so, sie muss gelernt und geübt werden. Mit dem Projekt „Verfassungsschüler“ konnte Demokratie erlebbar gemacht werden. Wir freuen uns im nächsten Schuljahr auf die weitere Zusammenarbeit mit TeachFirst und den Verfassungsschülern um starke Jugendliche für eine starke Zivilgesellschaft zu bestärken. Es warten wieder Workshops, Exkursionen und Veranstaltungen, in denen Wissen, Praxis und Erlebnis kombiniert werden.

„Viele kleine Leute die in vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, können das Gesicht der Welt verändern“.

Der Verein „Alter Gasometer“ organisiert das Projekt „die Verfassungsschüler“, welches im Schuljahr 2021/2022 im Jugendclub Kirchberg zum ersten Mal stattfindet und die Jugend- und Demokratiearbeit verbindet. Das Projekt wurde von Teach First Deutschland ins Leben gerufen. Es geht darum, Jugendliche ab ca. 14 Jahren im Rahmen zahlreicher spannender Workshops, Exkursionen und Veranstaltungen, Wissen und Praxis kombiniert zu vermitteln. So werden sie im Bereich Demokratie und Partizipation gestärkt, unterstützt sowie zu „Verfassungsschülern“ ausgebildet. Mehr Infos HIER.