Ausstellung “Zwischen Erfolg und Verfolgung…“

Mittwoch
12 Okt
2022

Infos zur Ausstellung generell: flyer_zwickau_03

Begleitprogramm Zwickau: Einleger_zwickau_02

Hatikwah Zwickau: Postkarte_zwickau_02

Die Ausstellung “Zwischen Erfolg und Verfolgung – Jüdische Stars im deutschen Sport bis 1933 und danach“ wird im Rahmen der Zwickauer Novembertage am 25.10.2022 um 20 Uhr in den Zwickau Arcaden feierlich eröffnet und ist bis zum 13. 11 zu sehen!

Schirmherrschaft:

  • Danny Röhl, Co-Trainer der deutschen Nationalmannschaft
  • Constanze Arndt, Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau
  • Joe Enochs, Trainer FSV Zwickau

Die Ausstellung würdigt mit Hilfe großformatiger skulpturaler Präsentationen den bedeutenden Anteil jüdischer Athletinnen und Athleten an der Entwicklung des modernen Sports in Deutschland.

Als Nationalspieler, Welt- oder Europameister, als Olympiasieger oder Rekordhalter zählten sie zu den gefeierten Idolen ihrer Zeit. Nur weil sie Juden waren, wurden sie im NS-Staat ausgegrenzt, entrechtet, zur Flucht gedrängt oder ermordet.

Die Arbeit und Recherche zur Ausstellung wurde zusätzlich von einem Fund zur Zwickauer Stadt- und Fußballgeschichte geprägt: ein Mannschaftsfoto von „Hatikwah“ Zwickau, dem aktuell einzigen bekannten jüdischen Fußballverein der Stadt. Leider ist nur eine abgebildete Person bekannt, der Torwart Bernardo Grosser. Weitere Infos dazu gibt es in der Ausstellung zu sehen!

Eine Ausstellung des Zwickauer Fußballgeschichten e.V., des Fanprojekt Zwickau e.V. und des Alter Gasometer e.V., unterstützt vom FSV Zwickau e.V., den Arcaden Zwickau und dem Filmpalast Astoria Zwickau.

Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch die Zwickauer Partnerschaft für Demokratie. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Kino & Chor: Unsere Herzen, ein Klang

Zum vorhergehenden Blog-Artikel

Infoveranstaltung der IKK im Alten Gasometer

Zum nächsten Blog-Artikel