„Antisemitismus zwischen rechten Ideologien und demokratischer Mitte“ – Tagung des Fachnetzwerks gegen Antisemitismus in Sachsen

Dienstag
18 Jun
2024

Am vergangenen Dienstag versammelte sich Fachpublikum aus Sachsen und darüber hinaus im Alten Gasometer, um sich sowohl über Antisemitismus als Kernelement rechter Ideologien, als auch über die Verankerung antisemitischer Denkmuster in der Mitte der Gesellschaft auszutauschen. Die Tagung begann mit einer Podiumsdiskussion, in der diese Fragen aus unterschiedlichen Perspektiven – etwa aus wissenschaftlicher, journalistischer, lokaler und Betroffenenperspektive – beleuchtet wurden. Anschließend fand ein Austausch in Kleingruppen zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten statt, die durch Gesprächsimpulse eingeleitet wurden. Die Gäste konnten sich schwerpunktmäßig mit antisemitischer Bildungsarbeit im schulischen Kontext oder in der Erwachsenenbildung beschäftigen, sich mit Erinnerungs- und Gedenkformaten in der pädagogischen Praxis auseinandersetzen oder sich zu Öffentlichkeitsarbeitmethoden in der Demokratiearbeit austauschen. Zum Abschluss der Tagung wurde eine Führung zu Spuren jüdischen Lebens in Zwickau sowie die Teilnahme an einer digitalen Informationsveranstaltung zum Jahr der jüdischen Kultur in Sachsen 20226 angeboten. Die nächste Tagung des Netzwerks wird am 20. August in Döbeln mit dem Themenschwerpunkt Kunst stattfinden. Veranstalter war das Fachnetzwerk gegen Antisemitismus in Sachsen in Trägerschaft des Kultur- und Begegnungszentrums Ariowitsch-Haus e. V. in Leipzig, und der Alte Gasometer e. V. Zwickau.

Foto 2+3: © Christian Gesellmann

Jugendclub Kirchberg gewinnt ersten Platz mit Projektidee 4

Jugendclub Kirchberg gewinnt ersten Platz mit Projektidee

Zum vorhergehenden Blog-Artikel
Fête de la Musique Zwickau 2024 - Das Fest der Musik 5

Fête de la Musique Zwickau 2024 – Das Fest der Musik

Zum nächsten Blog-Artikel