Der Auftakt der Novembertage 2016

Donnerstag
27 Okt
2016

28. Oktober 2016: Das Tagebuch der Anne Frank – Auftakt der Novembertage 2016

Zum Auftakt der Novembertage 2016 begrüßten wir am 27. Oktober den Regisseur Hans Steinbichler im Filmpalast Astoria. Über 500 Besucher erlebten 2 Vorführungen der Neuverfilmung von „das Tagebuch der Anne Frank“. Zur Mittagvorstellung hatten zahlreiche Schulen aus Zwickau und Umgebung die Gelegenheit zum Ausflug mit ihren Schülern genutzt, so dass kaum ein Platz frei blieb. Wir freuen uns, dass davon sowohl Gymnasien wie Oberschulen Gebrauch machten. Überrascht waren wir vom jungen Alter mancher Besucher. Aber auch diese folgten gespannt dem Geschehen und hatte etliche Fragen an den Regisseur. Am Abend fiel die Zahl der Besucher und Fragen etwas niedriger aus. Aber auch hier entstanden spannende Gespräche und Hans Steinbichler erhielt viel positive Resonanz für die Umsetzung des Stoffes. Begeistert waren viele von der Authentizität und der Leistung der zum Drehbeginn gerade mal 15jährigen Hauptdarstellerin Lea van Acken. Hans Steinbichler zeigte sich angetan von Zwickau und versprach wieder zu kommen. Wir sind gespannt mit welchem Film er das Kinopublikum dann in den Bann zieht. Spannende Gespräche und Momente zum Gedenken bieten in den kommenden Wochen die Veranstaltungen der Novembertage 2016. Ein kleiner Ausblick auf die nächsten Tage: Morgen 16 Uhr wird in der Hochschulbibliothek die Ausstellung „Versagen mit System“ eröffnet, welche die Arbeit des Verfassungsschutzes beleuchtet. Am Dienstag startet 19:30 Uhr im Schauspielhaus Chemnitz das Theatertreffen „Unentdeckte Nachbarn“, am nächsten Tag 11 Uhr ist in der Pestalozzischule unter dem Titel „Rosa-Rot ist eine Mischfarbe“ das Ergebnis des gemeinsamen Theaterprojektes von Chemnitzer, Hamburger und Zwickauer Schüler zu erleben.

„Regionalforum Jugend und Politik“

Zum vorhergehenden Blog-Artikel

Weiteres Wohnzimmerkonzert 2016

Zum nächsten Blog-Artikel