Anna Mateur

Mittwoch
01 Nov
2017

25. Oktober: Anna Mateur 

Anna – zum ersten und zweiten und zum dritten – aber nicht
zum letzten Mal

“Pure Vernunft darf niemals siegen” – so heißt es
im Lied von Tocotronic, welches Anna Mateur und ihr Pianist Andreas Gundlach
zum Abschluss anstimmten und interpretierten. Anna – geistreich, verrückt &
einmalig: Die beiden Musiker spielten und sangen sich die Seele aus dem Leib
und wurden von den Gästen mit stehenden Ovationen gefeiert. Vor allem die
Interpretation des Volksliedes “Im schönsten Wiesengrunde” war GROß.

Im schönsten Wiesengrunde

Ist meiner Heimat
Haus,
der Blick ins Tal ….
Da zog ich manche Stunde
Ins Tal
hinaus.
Es geht immer noch tiefer hinab …
Dich mein stilles Tal,
Grüß’ ich
tausendmal!

Er hat viele heiße Ofen im Feuer
Da zog ich manche Stunde
Ins Tal hinaus.
Um zu freien … und zu feiern

Die Bilder werden bleiben: denn die Unterdecke saugt auf und
die Oberdecke sieht schön aus.

In diesem Sinne Viele Grüße nach Dresden zu ANNA und
ANDREAS.

Pippo Polina am Gasometer

Zum nächsten Blog-Artikel