Gruppa Karl-Marx-Stadt und King Kreol

Samstag
28 Dez
2019

Es hat alles mit einem Duo begonnen, heute sind sie mittlerweile eine fünfköpfige Combo mit einem Faible für „Russendisko“ und „Balkanpop“ mit Ska-, Latin- und Funkeinflüssen. Schnell überzeugten sie die Konzertgäste im Alten Gasometer mit extrem groovy Sounds und eingängigen Beats. Ihre Instrumente dabei: Bassbalalaika, Gitarre, Posaune, Trompete, Saxophon und Schlagzeug. Es wird getanzt und das Publikum ist in Nullkommanichts mit dem „Balkanfieber“ angesteckt. Zuvor hatte die Leipziger Band King Kreole den Rock’n’roll für sich und das Publikum wiederentdeckt. Die Band spielt frühe Klassiker von Chuck Berry, Elvis und anderen Rock’n’Roll-Größen, angereichert mit Beat, Garage, Surf- und so einigen Eigenkompositionen. Man sah den drei Musikern den Spaß an, bei dem was sie tun und das überträgt sich auch auf das Publikum im Saal. Rock’n’roll Rhythmen sind ansteckend und wirken. Danke für diese tolle Party zwischen den Feiertagen!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Engel in Zivil & Horseless Riders

Zum vorhergehenden Blog-Artikel

Jens Heinrich Claassen „kommt schon klar!“

Zum nächsten Blog-Artikel