Sarah Lesch

Donnerstag
13 Feb
2020

Ihre frische, unbefangene Art tut wohl, sie schreibt aus dem Herzen für die Welt, ruft dazu auf, einfach mal zu machen, nichts aufzuschieben, mutig zu sein. Morgen ist vielleicht schon alles anders, morgen sind wir vielleicht gar nicht mehr hier…

Die Songpoetin aus Leipzig singt nicht nur über die Liebe, das Leben und ihre Familie, sie thematisiert auch immer wieder gesellschaftspolitisch Relevantes in ihren Songs. Bekannte, und auch neue Lieder, aus ihrem im Frühjahr erscheinenden Album “Der Einsamkeit zum Trotze”, kamen am Abend zum Einsatz und das gut aufgelegte Publikum konnte sich noch auf eine Zugabe freuen. Ein tolles Konzert mit einer besonderen Sängerin.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Mitgliederversammlung und Jahresfeier

Zum vorhergehenden Blog-Artikel

Mensch bleiben mit Christoph Sieber

Zum nächsten Blog-Artikel