Mensch bleiben mit Christoph Sieber

Freitag
14 Feb
2020

Christoph Sieber hält seinen Landsleuten den Spiegel vor. Es geht um uns und unser Leben – und damit ist nicht das Leben der Anderen gemeint. Wir alle sitzen im selben Gefährt, das im Zweifel auch noch eine schlechte Ökobilanz hat – und diesen Karren bekommt man nur gemeinsam aus dem selbst produzierten Dreck. Christoph Sieber gelingt mit seinen bitterbösen Texten eine gnadenlose Sicht auf unsere Zeit. Was wären die Deutschen schon ohne ihre dekadenten Karren? Ohne übermäßige Pünktlichkeit, Fleiß, Korinthenkackerei und ohne zwei Wochen Malle im Jahr? Immerhin wären wir noch „die Guten“, findet er jedenfalls. Schließlich gehen wir zwar auf Kreuzfahrt und verpesten die Umwelt, den Müll trennt der gute Deutsche dabei aber natürlich trotzdem. Die Stimmung an diesem Freitagabend war super. Mit langem Beifall belohnte das Publikum im ausverkauften Gasometer Siebers Programm „Mensch bleiben“.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Die Regentrude… oder wie die Kinder die Welt retten.

Zum nächsten Blog-Artikel