June Cocó mit ihrem neuem Album „Fantasies & Fine Lines“

Freitag
07 Aug
2020

Eine riesige Stimme, Piano und reduzierte Beats. Mit ihrer einzigartigen Stimme und Präsenz umhüllt June Cocó ein gewisser Zauber, der begeistert. Die Leipziger Künstlerin, die jahrelang in Hotel-Bars ihrer Heimatstadt am Flügel saß macht Musik zum Träumen, Lieben, Fühlen, aber eben auch mal Scheitern, Aufstehen und Weitermachen, zum Erleben des Lebens in emotionalen Wellenbergen. Die klassisch ausgebildete Stimme steht im Vordergrund, die sie mithilfe einer Loopstation multipliziert und so mit sich selbst Duette oder gar ganze Chöre singen kann. Im Garten des Gasometers spielte sie am Abend ein Gänsehautkonzert. Zeitlose und entschleunigte Musik: großartig!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Johannes Kirchberg wie früher, nur besser!

Zum vorhergehenden Blog-Artikel