ZWICKAU DAMALS UND HEUTE – DIE ÄNDERUNGEN DER WENDEZEIT

Sonntag
04 Okt
2020

Nachdem das 2. Zwickauer Bürgerfest coronabedingt leider ausfallen musste, konnten wir dennoch auf „30 Jahre Deutsche Einheit“ aufmerksam machen und einen Blick auf Zwickau im Wandel der Zeit ermöglichen. Im Muldeparadies waren auf einer großen LED-Wand wiederkehrend verschiedene Bilder und Videos aus der DDR- und Wendezeit zu sehen. So u.a. ein kurzer Zusammenschnitt des Films „Besetzer Traum“ von Robert Krieg. Der Film ist eine Dokumentation über die Wendezeit in Zwickau aus den Jahren 1989-1991 mit spannenden Aufnahmen und Zeitzeugenberichten. Der komplette Film wird dann im Rahmen der Novembertage am 10.11. im Alten Gasometer zu sehen sein. Auch mittels vom Stadtarchiv und dem Kulturamt Zwickau ausgesuchten, sowie privat eingesendeten Fotos aus der Bevölkerung und weiteren Zeitzeugeninterviews entstand eine interessante Mischung aus Fotos und Filmen rund um das Thema DDR-Leben und Wendezeit in Zwickau. Die Durchlaufzeit der immer wiederkehrenden Sequenzen betrug dabei ca. 40 Minuten. Am Samstagnachmittag spielte außerdem die Band „Jazzcompany Chemnitz“ bei strahlendem Sonnenschein.

Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch die Zwickauer Partnerschaft für Demokratie. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. und Stadt Zwickau

Gedenken am Freiheits- und Einheitsdenkmal zu „30 Jahre Deutsche Einheit“

Zum vorhergehenden Blog-Artikel

Lichtgraffiti statt (Nicht-)Graffiti – Zwickau

Zum nächsten Blog-Artikel