Poetry Slam

Freitag
16 Okt
2020

Zum dritten Mal dieses Jahres präsentierten die insgesamt sechs Poetry Slam Künstler*innen ihre selbst geschrieben Werke auf der Gasometer Bühne. Dabei beinhaltet die verschiedenen Poesie- und Lyriktexte eine ganz große Spannweite an Themengebiete. Von lustigen Geschichten bis zu düsteren Erzählungen, bei diesem Poetry Slam war die thematische Variation groß. Je zwei Kandidaten traten gegeneinander an und kämpften mit ihrem ausdrucksstarken Texten um die Gunst des Publikums. Letztendlich entschieden die Zuschauer durch die Lautstärke des Beifalls, wer sein Talent nochmals im Finale zeigen darf. Die Entscheidung, zwischen zwei Künstler*innen zu wählen, erschien jedoch kniffliger als gedacht. Dadurch traten am Ende nicht drei, sondern vier Kandidaten in der Finalrunde gegeneinander an. Besonders knapp war die Entscheidung zwischen Levin Simmet und Lina Wedemeyer, wobei schlussendlich Lina als Gewinnerin nach Hause ging.

Slammer*innen, die an den Abend auf der Gasometerbühne dran teilnahmen:
– Valentina Mussolius
– Skoy Ogvan
– Lina Wedemeyer
– Levin Simmet
– Benjamin Baumann
– Josi Erhardt

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | Jugendbereich

Beethoven Prometheus – Ballettmusik trifft Poetry Slam

Zum vorhergehenden Blog-Artikel