Nerdquiz – die Zweite

Donnerstag
17 Sep
2020

Donnerstagnachmittag 16.00 Uhr: Drei Teams aus dem gesamten Stadtgebiet sind angetreten um sich im Spezialwissen über Filme sowie Serien und Games aus dem Fantasie- & Science-Fiction-Genre zu messen. Drei Frageblöcke und eine Bonusrunde wurden dabei in zwei Stunden durchlaufen. Was sie schon immer über Star Wars, Star Trek, das Marveluniversum, Harry Potters Welt oder Serien wie Rick & Morty, Stranger Things oder Game of Thrones  sowie Games ,wie Minecraft oder Fortnite wissen sollten oder gar nicht wollten: Hier hätten sie es erfahren. Dabei gingen die Beteiligten mit viel Herzblut und Spaß zur Sache. Als es in der Bonusrunde durch das Erraten von Filmclip und Filmmusik nochmal richtig viel Punkte zum Abräumen gab, stieg bei den Meisten noch einmal der Puls. Am Ende waren sich alle einig: „Heute war ein guter Tag für ein Quiz.“

Im Dezember ist das nächste Nerdquiz geplant, Anmeldungen oder Anfragen unter 0375-2772121 oder an joerg.banitz@alter-gasometer.de

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Poetry Slam – Sächsische Meisterschaft 2020

Donnerstag
10 Sep
2020

Seit Samstag steht nun auch der diesjährige Sieger der Sächsischen Meisterschaft 2020 fest. Zum ersten Mal spielte sich die Sächsische Meisterschaft im Poetry Slam in Zwickau ab. Dazu bekamen die zehn besten Poetry Slammer*innen aus Sachsen die Ehre, ihre poetischen und ausdrucksstarken Texte auf der Gasometerbühne zu präsentieren und kämpften darum, ins Finale des alljährlichen Poesiewettstreits vorzudringen. Bewertet wurden die Künstler*innen von zufällig auserwählten Zuschauern, die Punkte von 1 bis 10 in die Luft hielten. Bereits in der Vorrunde ragte mit 44.0 Punkte Jonas Galm aus dem Gartenzaun Slam Dresden hervor. Auch Annabell Clemen und Boris Flekler kämpften um die Gunst des Publikums mit und durften ihrem zweiten Text in der Finalrunde vorführen. Nach einer knappen Entscheidung ging Jonas Galm als Gewinner mit dem Titel nach Hause und qualifizierte sich als Vertreter Sachsens für die deutschsprachige Meisterschaft.

Slammer*innen, die an den Abend auf der Gasometerbühne dran teilnahmen:

  • Für den Topic Slam Leipzig: Inke Sommerlang (Leipzig)
  • Für den Echo Slam Chemnitz: Jessy James la Fleur (Görlitz)
  • Für den Regio Slam Aaltra Chemnitz: Elina Matthes (Neuhausen)
  • Für den Livelyrix Poetry Slam Dresden: Lilith Diringer (Dresden)
  • Für den Livelyrix Poetry Slam Leipzig: Boris Flekler (Leipzig)
  • Für den Geschichten übern Gartenzaun Slam Dresden: Jonas Galm (Leipzig)
  • Für den FG Slammt Slam Freiberg: Florian Schwenk (Chemnitz)
  • Für den Fabrik Funk Slam Görlitz: Lea-Marie Nieter (Weißwasser)
  • Für den Brandsätze Slam Zwickau: Annabell Clemen (Leipzig)
  • Für den Slovoroh Slam Zittau: Nicki Jacob (Leipzig)

Die Stimmung trotzdem super und die Texte abwechslungsreich, mal ernst, politisch und emotional, dann wieder humorvoll.

Wir freuen uns auf die Deutschsprachige Poetry-Slam-Meisterschaften! Diese wurde nun auf Grund der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben und findet in Düsseldorf statt.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. und Brandsätze Poetry Slam in Zwickau

Mister X

Freitag
28 Aug
2020

Letzte Schulwoche – letzte Chance … für aufregende Ferienerlebnisse. Das Motto: „Die Jagd nach Mister X“ analog, digital und Spezial „Untergrund“! Ob mit Stadtplan, oder App es ging in dieser Woche turbulent und oft auch temporeich zur Sache. Wer schafft es in der vorgegebenen Zeit „Agent X“ zu stellen? Dieses Unterfangen hat 7 junge Menschen von Dienstag bis Freitag auf Trab gehalten und auch die Spielleitung. Als Reflexion sei das Zitat einer Mitspielerin genannt…“Zum Abschluss gibt’s noch Pizza, geiler kann der Tag nicht werden!“.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Bildungsfahrt unserer Geschichtswerkstatt nach Berlin

Montag
24 Aug
2020

Unter dem Motto: „30 Jahre deutsche Einheit, Spuren der Diktatur…“ fuhren die Jugendlichen der Geschichtswerkstatt zu einer Bildungsfahrt in die Gedenkstätte Berlin –Hohenschönhausen. Auf dem Programm standen ein Projekttag im ehemaligen Stasiuntersuchungsgefängnis mit Zeitzeugen, eine virtuelle Mauertour in das Berlin der 80er via TimeRide, ein Besuch in der Gedenkstätte Plötzensee sowie ein Abstecher ins sogenannte Spionagemuseum und der Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße. Ziel war es eine umfassende Einführung in das Überwachungs- und Repressionssystem der SED Diktatur zu erhalten. Allein die 5 Stunden in Hohenschönhausen haben einen nachhaltigen Eindruck bei allen Teilnehmer*innen hinterlassen. Die kommenden Arbeiten der Geschichtswerkstatt beinhalten die Recherche und Darstellung des Stasi-Systems in Zwickau, z.B. die Darstellung aller bekannten Stasiobjekte oder Immobilien in der Stadt. (das sind schon allein über 60…)
Ausstellung inklusive.

Mehr Infos zum Projekt gibt es hier.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Dieses Projekt wurde gefördert von der Sächsische Jugendstiftung und der Zwickauer Partnerschaft für Demokratie.

Survival-Training

Montag
24 Aug
2020

Eine der effizientesten Varianten, um die Natur in ihrer ganzen Kraft zu erleben, ist Survival-Training. Gemeinsam mit 15 Kindern und Jugendlichen führte der Weg diesmal in Richtung Wildnis, wo die Teilnehmenden von einem Wildnistrainer grundlegende Überlebensstrategien kennenlernen und ausprobieren durften. Unterschlüpfe bauen, Feuer entfachen, Wasser auftreiben, Essbares sammeln. Es wurde mit allem gearbeitet, was der Wald und die Umgebung bieten. Innerhalb von drei Tagen entwickelten sich aus  den anfangs unerfahrenen Teilnehmern waschechte junge Überlebenskünstler. Der Workshop war ein großer Erfolg und wir können mit Freude verkünden, dass auch im nächsten Jahr wieder ein Projekt in diesem Rahmen, im Historischen Dorf stattfinden wird.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.
In Kooperation mit: Diakonie Stadtmission Zwickau e.V. und MeKoSax GmbH/SAEK Zwickau

Dieses Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ( BMBF ).

Graffiti – Workshop „Sprühst du schon vor Kreativität“

Donnerstag
06 Aug
2020

Aus Grau mach Bunt! In dieser Woche stand ein dreitägiger Graffiti- Workshop, in Kooperation mit Jos e.V. „Projekt Kunst & Kultur Karawane“, auf dem Plan. Dabei ging es darum, die moderne Kunst des Streetarts kennen zu lernen. Anfängliche Schüchternheit war nach ersten Sprühversuchen auf der Graffitifolie vergangen. Die neun Jugendlichen sprühten vor kreativen Ideen und mit dem richtigen Coaching entstanden nach kurzer Zeit professionelle Kunstwerke, die später auf Leinwänden vollendet wurden.  Egal ob als Anfänger oder Fortgeschrittener – für jeden war etwas dabei  und alle konnten am Ende sehr zufrieden und stolz auf sich sein. Auch dem Alten Gasometer e.V. wurde eine Leinwand gewidmet, die wir als Geschenk von den Teilnehmenden erhalten haben.

Da dieses Projekt so positiv aufgenommen wurde und die Jugendlichen mit großer Begeisterung dabei waren, steht ein weiterer Workshop dieser Art schon in Planung.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | JOS e.V.

Jugendfreizeit im Tiergarten

Montag
27 Jul
2020

Jugendfreizeit im Tiergarten Tautendorf bei Leisnig: Alter Gasometer e.V., Diakonie Stadtmission Zwickau e.V. und SAEK Zwickau waren für eine Woche mit Jugendlichen unterwegs. Auf dem Gelände des Tiergartens (er)lebten wir mit Alpakas, Kamel Paul, Emu Karl-Heinz sowie vielen anderen Tieren ein Stück ländliche Idylle und vielen Möglichkeiten. Die Natur bot uns ein Orchester der Vielfalt. Wir waren zu Fuß, mit dem Rad, mit dem Boot und mit den Alpakas unterwegs. Musikalisch wurden wir verstärkt durch zwei Leipziger Medienpädagogen, die Musisches mit Kreativem angeboten haben.

Veranstalter:
Alter Gasometer e.V., Diakonie Stadtmission Zwickau e.V. und SAEK Zwickau / MeKoSax GmbH

Gefördert von:
Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband – Gesamtverband e. V. und
Bundesministerium für Bildung und Forschung

Der Jugendclub Kirchberg ist wieder am Start!

Dienstag
14 Jul
2020

Der Jugendclub Kirchberg öffnet wieder! Unter Trägerschaft des Vereins Alter Gasometer und nach den aktuellen Corona Hygienekonzepten können nun wieder regelmäßig Jugendliche in den Offenen Treff kommen. Am 10. Juli 2020 übergab der Hauptamtsleiter der Stadt Kirchberg Jens Prager die Schlüssel an den Geschäftsführer des Alter Gasometer e.V. Mario Zenner.

Nach der langen Suche einer geeigneten Mitarbeiterin bzw. eines geeigneten Mitarbeiters, ist der Verein Alter Gasometer nun fündig geworden. Zwischenzeitlich hatte eine Ehrenamtliche Mitarbeiterin den Betrieb am Laufen gehalten, doch die zeitlichen Anforderungen gehen über die Möglichkeiten eines ehrenamtlichen Engagements hinaus. Die neue Jugendclubleiterin Mandy Schicker ist nun voll motiviert und hat schon viele Ideen für den Offenen Treff im Kopf. Der Jugendclub soll gemeinsam mit den Jugendlichen verschönert und gestaltet werden. Dabei wird auch zusammen angepackt und zum Beispiel der Außenbereich auf Vordermann gebracht. Aber auch die Technik wird durch den Alter Gasometer e.V. überarbeitet, sodass der bisherige Name „Funkloch“ wohl bald nicht mehr passen wird, denn es wird z.B. freies WLAN geben. Wichtig bei allen Ideen und Plänen ist das Einbeziehen der Jugendlichen, denn letztendlich soll es ihr Jugendclub werden, in dem sie sich wohl fühlen.

Ansonsten finden niedrigschwellige Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie, ab September, auch wieder Schuljugendclubarbeit statt. Die Angebote ermöglichen das Treffen von Freunden, Kreativ- und medienpädagogische Angebote, Spiel- und Sportangebote, wie z.B. Fußballkicker, Billard, oder Brettspiele. Zusätzlich gibt es Gesprächs- und Hilfsangebote, Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung, Hausaufgabenhilfe und individuelle Förderung.

Ab September unterstützen die Arbeit eine Mitarbeiterin im Freiwilligenjahr sowie punktuell Ehrenamtliche und Honorarkräfte. Seit letztem Herbst ist bereits die Streetworkerin Elin Wolf, vom Verein Alter Gasometer, zwei Mal in der Woche auf Kirchbergs Straßen unterwegs.

Der Verein Alter Gasometer freut sich auf die neue Aufgabe und ist froh, dass die – kurzzeitig ins Wanken geratene – Finanzierung durch die Stadt Kirchberg abgefedert werden konnte. Ein großer Dank geht hier insbesondere an die engagierte Bürgermeisterin der Stadt Kirchberg Dorothee Obst welche sich sehr für die Jugendarbeit einsetzt.

Der neue Träger Alter Gasometer e.V. unterstützt beim Neustart tatkräftig und bringt Erfahrung aus 30 Jahren Jugendarbeit in Zwickau mit. Der Jugendclub Kirchberg wird in die Arbeit des Alten Gasometers eingebunden, aber natürlich ist er in erster Linie für die Jugendlichen in Kirchberg da. Auf die Lage vor Ort wird individuell eingegangen.

Start für den Neubeginn ist Montag, der 20. Juli 2020. Zunächst werden wieder regelmäßige Öffnungszeiten angeboten und gemeinsam mit den Jugendlichen an Projekten gearbeitet.

Wir freuen uns auf Euch! Kommt vorbei und habt eine schöne Zeit im Offenen Treff.

Wer nicht vorbeikommen kann, für den ist unser virtueller Jugendtreff weiterhin offen.

Newcomer Night Light mit R@DH@D

Samstag
11 Jul
2020

Zur Newcomer Night ist der Nachwuchs an der Reihe – und zwar R@DH@D. Das ist eine Band, die aus jungen Musikern des Zwickauer Konservatoriums besteht. Mit den beiden 19-jährigen Lilli-Chiara Köppe am Mikrofon und Jakob Maas an den Tasten sowie dem sechzehnjährigen Schlagzeuger Christian Schmidt, stehen drei junge kreative Zwickauer auf der Bühne des Alten Gasometers. Leider war das Wetter wankelmütig und kühl, weshalb wir vom Garten in den Saal wechseln mussten. Doch das tat der Stimmung keine Abbruch.

Das Programm der jungen Künstler reicht von deutschsprachigen Songs über englische Balladen bis hin zu lässigem Rock und Pop. Sie boten ein breites Spektrum an Musik. Das Ganze machten sie sehr gekonnt und mit Experimentier-Freude bei einigen Stücken. Es war gute, handgemachte Musik mit einer tollen Stimme von Lilli. Dazu gab es herzlichen und wohlverdienten Applaus von den Gästen.

Weiter geht es in unserem Sommerprogramm 2020 am Dienstag dem 14. Juli mit der Doku Anders essen – Das Experiment. Und schon am Donnerstag stehen wortgewandte Köpfe beim Poetry Slamauf der Bühne. Am Samstag dem 18. Juli folgt dann mit Fridolin Farbenfroh – „Zebra und Papagei“ ein musikalisches Kinderprogramm am Nachmittag und am Abend gibt es mit Schwarze Grütze – „Vom Neandertal ins Digital“ bissigen Humor beim Kabarett für die Großen. Für alle Veranstaltungen gibt es noch Karten! 

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Neustart im Historischen Dorf

Donnerstag
02 Jul
2020

Nach der Corona-Pause durften wir Mitte Mai endlich wieder für Besucher öffnen. Aber auch die „Pause“ haben wir nicht ungenutzt verstreichen lassen. So konnten die Besucher einiges Neue bestaunen, als sie endlich wieder durch das Haupttor des Historischen Dorfes treten durften.

Zunächst fällt der Blick auf die unübersehbare große Bühne. Zunächst eigentlich nur für die großen Veranstaltungen vorgesehen, provoziert sie nun alltäglich den Künstler in uns oder lädt einfach nur zu einem gemütlichen oder produktiven Gespräch darauf ein, wenn mal wieder zusammengesessen wird.

Ein wenig unauffälliger, aber sehr schön, steht direkt daneben ein kleiner Stall. Dieser ist allerdings derzeit noch unbewohnt. Aber in dem Freilaufgehege, das sich gleich anschließt, wuseln schon zwei sehr junge Meerschweinchen-Damen (Frieda und Flecky) durch das hohe Gras. Noch sind sie zu klein, um über Nacht zu bleiben, aber das wird sich ändern.

Apropos Tiere und Chillen… Weiter unten im Gelände ist eine kleine Teichlandschaft entstanden. Nachdem uns im September eine Schildkröte quasi zugeschwommen ist, wohnt diese nun in den Sommermonaten im Historischen Dorf. Sie brauchte einen Namen und so haben wir sie Penelope getauft. Daher musste ein Teich her, der außerdem Goldfische und sehr schöne Seerosen beherbergt – wenn sie nicht von der Schildkröte attackiert wurden.

Und da wir dabei tierischen Spaß hatten, ging es auch endlich an die Realisierung eines lang gehegten Wunsches. Schon auf unserer ersten Vision waren sie zu sehen und immer wieder wurden wir auch nach ihnen gefragt: Hühner! Nun ist endlich ein Stall mit Außenvoliere im Bau. Vor allem mittwochs bauen wir weiter daran und jeder, der Lust hat, ist eingeladen, mitzutun. Und auch über den Bau hinaus ist Mitmachen angesagt: Für die Hühner kann eine Patenschaft übernommen werden. Näheres verraten unsere Mitarbeiter vor Ort.

Und noch etwas ist in der kurzen Zeit seit der Wiedereröffnung entstanden und bezogen: ein Hochbeet. Es steht im Ensemble Hühnerstall-Teich unterhalb des Hochbeetes und ist am vergangenen Wochenende frisch bepflanzt worden.

Also viel Neues. Wer lange nicht da war – ein Besuch lohnt sich.

Aber nicht nur Schönes gab es zu vermelden: Kaum waren die Neueröffnung und der Hühnerstall geplant, kaum waren die Drahtrollen für das Gehege gekauft, kam es leider zu einem sehr unschönen Einbruch, bei dem zunächst die Drahtrollen gestohlen wurden. Und scheinbar schaute sich der Dieb um und entdeckte auch die Baukreissäge, die er sich wenige Tage später holte, denn kurz darauf fand ein erneuter Einbruch mit deutlich mehr Sachschaden statt. Sehr enttäuschend – wer bestiehlt ein Sozialprojekt? Aber keine Enttäuschung ohne Lichtblick. Kurz nach der Meldung in der Zeitung, gab es eine große Spendenbereitschaft durch die GGZ, die sich sehr unkompliziert bereit erklärte, die entstandene Lücke durch eine Spende schnell zu schließen.

Und nun ist es endlich fast wieder wie vorher – natürlich mit Abstand, bei Bedarf Maske, Desinfektion – aber wir haben wieder für euch geöffnet. Am Mittwoch könnt ihr derzeit schon ab 10 Uhr ins Historische Dorf kommen und eure Hausaufgaben machen – wir helfen euch dabei. Anschließend ist es bis 18 Uhr unser Bautag, an dem wir derzeit am Hühnerstall weiterwerkeln wollen. Auch Donnerstag ist die Erledigung der Schulaufgaben ab 10 Uhr möglich, anschließend gibt es immer bis 18 Uhr ein Kreativangebot.

Am Freitag und jedem zweitem Samstag öffnet das Dorf ab 15 Uhr und schließt erst 20 Uhr. Also ideal, um mit Familien oder Freunden vorbeizukommen.

Und es lohnt sich ein Blick in unseren Flyer oder auf die Homepage, denn seit diesem Jahr bieten wir regelmäßig am Samstag auch Kurse oder spezielle Angebote an. So konnte zum Kindertag am 6. Juni (dem Samstag nach dem Kindertag) gefilzt werden, was sehr rege genutzt wurde.

Der nächste Termin ist am 4. Juli zum Korbflechten. Noch sind einige wenige Plätze frei.

Und wir haben auch in den nächsten Wochen noch einiges vor. Also seid gespannt und schaut mal wieder vorbei.

Text: Anja Bausch, Koordinatorin des Historischen Dorfes
Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | Diakonie Stadtmission Zwickau e.V.