Gruppa Karl-Marx-Stadt und King Kreol

Samstag
28 Dez
2019

Es hat alles mit einem Duo begonnen, heute sind sie mittlerweile eine fünfköpfige Combo mit einem Faible für „Russendisko“ und „Balkanpop“ mit Ska-, Latin- und Funkeinflüssen. Schnell überzeugten sie die Konzertgäste im Alten Gasometer mit extrem groovy Sounds und eingängigen Beats. Ihre Instrumente dabei: Bassbalalaika, Gitarre, Posaune, Trompete, Saxophon und Schlagzeug. Es wird getanzt und das Publikum ist in Nullkommanichts mit dem „Balkanfieber“ angesteckt. Zuvor hatte die Leipziger Band King Kreole den Rock’n’roll für sich und das Publikum wiederentdeckt. Die Band spielt frühe Klassiker von Chuck Berry, Elvis und anderen Rock’n’Roll-Größen, angereichert mit Beat, Garage, Surf- und so einigen Eigenkompositionen. Man sah den drei Musikern den Spaß an, bei dem was sie tun und das überträgt sich auch auf das Publikum im Saal. Rock’n’roll Rhythmen sind ansteckend und wirken. Danke für diese tolle Party zwischen den Feiertagen!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Engel in Zivil & Horseless Riders

Donnerstag
26 Dez
2019

Ihren ersten Auftritt hatten die Engel in Zivil zu Ostern 2002 in Ehrenfriedersdorf, im Jugendverein „Schachtclub“ und seitdem ging es bei den Jungs immer höher hinaus – auch auf die großen Bühnen. Hier treffen deutsche Texte auf kernige Rockmusik und Onkelz-Feeling. Es waren zahlreiche zum Feiern bereite Besucher im Saal des Alten Gasometers, die es sich nicht nehmen ließen, die Lieder der Band lautstark mitzusingen. Das zeigt wieder: Eine authentische Band, mehr braucht man nicht für einen gelungenen Abend zum 2. Weihnachtsfeiertag. Für ein kleines Kontrastprogramm sorgten zuvor die „Horseless Riders“ mit einem musikalischen Abstecher ins Erzgebirgische und Rock mit Country.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Stoppok solo im Gaso

Samstag
07 Dez
2019

Wir haben selten ein so textsicheres und begeistertes Publikum erlebt wie bei Stoppok, und dementsprechend gut gelaunt war der Musiker. Auch wenn er am Anfang kurz überrascht war, weil er ein sitzendes Publikum erwartet hatte. Doch wahrscheinlich hätte es die Zuhörer sowieso nicht auf den Plätzen gehalten und zudem passten auch mehr Gäste in den Saal. Stoppok war als Solokünstler da, doch das machte das Konzert erst Recht zu etwas Besonderem. Über zwei Stunden präsentierte er seine Songs akustisch auf Gitarre und begleitet von einer Basedrum, die er per Fußmaschine bediente. Zum Schluss ließ er nach mehreren Zugaben das Publikum sehr zufrieden zurück, was sich auch in einigen Kommentaren bei Facebook zeigte: „Es war famos, grandios, einzigartig und absolut ab vom Mainstreamscheiß!!!! Stefan Stoppok, ein großartiger Künstler!!!!“ und „War sehr geil! Fettes Danke ans Gaso, dass ihr solche Künstler einladet. Uuuund danke an jeden, der sich engagiert, dass es in der Stadt Kunst gibt. Antimainstream ist wichtiger denn je!!“. Wir fühlen uns geschmeichelt und sich schon an den nächsten außergewöhnlichen Künstlern dran!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Gernot Hassknecht – Jetzt wir´s persönlich!

Mittwoch
04 Dez
2019

Am 04. Dezember durften wir Gernot Hassknecht im Alten Gasometer begrüßen. Mit seinem Programm ,,Jetzt wird’s persönlich‘‘ machte der Kabarettist, der vor allem durch seine Rolle in der ZDF Satire-Sendung ,,heute show‘‘ bekannt ist, wiedermal auf die großen Probleme der heutigen Zeit aufmerksam. Sowohl politisch, als auch privat – vom Thermomix, über persönliche Briefe an bekannte Politiker, bis hin zum todgeweihten Kassenpatienten – es bestand viel Redebedarf. Umso besser, dass er es sich zur Aufgabe gemacht hat, uns Denkanstöße aber auch Lösungsansätze zu präsentieren. Und das auf die ganz klassische Hassknecht-Art – kritisch, humorvoll und laut. Das Zusammenspiel aus guter Satire, witzigem Videomaterial und seinem allseits bekannten, lauten Organ, ließen keinen Lachmuskel unbeansprucht. Die anschließende Autogrammstunde beendete schließlich den Abend mit seinem unterhaltsamen Programm und einem lustigen aber auch sehr persönlichen Gernot Hassknecht.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Improvisationstheater mit der Theatergruppe „Yes oder nie!“

Donnerstag
21 Nov
2019

Hier wird Theater zu einem Erlebnis, in dem der Zuschauer sagen darf, was er gerne sehen will. Es enststeht Situationskomik,
weil keiner weiß, was gleich geschehen wird. Die Spieler sind gefordert festgelegte Gedanken aufzugeben und sich ganz
der Kunst des kreativen Umsetzens von spontanen Ideen hinzugeben. Manchmal leidet man mit den Akteuren, denn die Aufgabe, z.B. in Form von Zurufen, die das Publikum gestellt hat, scheint erst einmal unlösbar. Hier werden mal Farben abgefragt, dort der Tagesablauf eines Gastes aufgearbeitet. Oder es wird der Eurovision Song Contest, nach zugerufenen Teilnehmerländern, als „landestypischer“ Songbeitrag dargeboten. Und dann freut man sich über die Spontaneität und Schlagfertigkeit, die aus dem Nichts eine halbwegs vernünftige Geschichte entstehen lässt. Die Schauspieler haben selber Spaß, und diesen Spaß transportieren sie ins Publikum des Alten Gasometers.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

FELIX MEYER & PROJECT ÎLE

Samstag
16 Nov
2019

Wow. Was für ein wundervoller Abend mit Felix Meyer und seiner Band project île. Seit nunmehr 10 Jahren erspielt sich Felix Meyer mit seiner bewegten europäischen Straßenmusikgeschichte, irgendwo abseits der poppigen Plattenfirmen und der platten Popmusik, eine immer wichtiger werdende Nische zwischen internationalem Chanson, Poesie und Systemkritik, Lagerfeuer, Lebenslust und Liebesballaden. Dazu begleiten ihn die vielseitigen Musiker seiner Band project île mit einer Mischung aus Jazz, Folk, Chanson, Montuno und Musette. Sie schaffen es damit nach Belieben, den Inhalt der Texte zum Tanzen zu bringen oder doppelt und dreifach zu unterstreichen.

Bereits zum vierten male gastiert Felix auf unserer Bühne und berührte die begeisterten Zuschauer diesmal mit vielen seiner neuen Stücke vom aktuellen Album „Die im Dunkeln hört man doch“. Wie immer geht es darauf um fast alles: um Gerechtigkeit und Gitarrensoli, Fantasie und Fantastereien, Zwischenmenschlichkeit, Reisen, Reime und Reibung, um den Schutz der Schwachen vor den Starken, Küsse unter Sternen, um das Herzklopfen und den Tod, einen Tag oder ein ganzes Leben im Wald, um Pazifismus und Poesie. Nach knapp 2,5 Stunden toller Musik mit vielen bewegenden Momenten hinterließ er die Zuschauer mit einem Lächeln im Gesicht und einer Melodie auf den Lippen in eine trübe Novembernacht.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Leoniden mit BLVTH & Blond

Donnerstag
07 Nov
2019

Die Ankündigung hatte nicht übertrieben: Die Leoniden gehen ab wie eine Rakete! Im ausverkauften Haus ließen sie den Fans kaum eine Pause und trieben von der ersten Minute an die Stimmung von einem Höhepunkt zum nächsten. Zuvor sorgte schon der Supportact BLVTH für die richtige Atmosphäre. Die Chemie zwischen dem Publikum und den sympathischen Jungs aus Kiel auf der Bühne stimmte einfach und der Saal kochte. Die hymnenhaften Indierock-Refrains sorgten für kräftiges Mitsingen und die Up-Beats brachten die Menge als Ganzes zum springen. Eine besondere Überraschung war der Gastauftritt der Band „Blond“. Die beiden Schwestern von Kraftklub-Frontmann Felix Kummer erschienen Elfengleich im Tütü auf der Bühne und Bassist Johann sorgte für die tiefen Töne. Das stieß auf pure Begeisterung und wurde nur noch vom Stagediving inklusive Instrument getoppt. Ein grandioses Konzert mit herausragenden Künstlern und einen Publikum, was man sich nicht besser wünschen kann. Gerne wieder!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Florian Schröder im „Ausnahmezustand“

Freitag
01 Nov
2019

Anfang November besuchte uns der Kabarettist Florian Schöder mit seinem Programm „Ausnahmezustand“. Dabei begann seine Show passend mit einem zusammen geschnittenen Video. Dieses bestand aus vielen einzelnen Nachrichtensendungen, die sich genau auf dieses Thema bezogen und gleichzeitig Einblicke in die momentane politische Lage gaben. Von Beginn an hatte Florian Schröder das Publikum in seinen Bann gezogen, bezeichnete es als „Die Guten“ und erzählte von den „Bösen“ da draußen in der Welt. Mit seinem adretten und trockenen Auftreten, konnte er dem Publikum mit noch so ernsten Themen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Ob zu Klimawandel, Lehrermangel, Donald Trump, Digitalisierung und weiteren Themen, die die Welt momentan beschäftigen. Dabei sprach er auch über seine Heimat Berlin und all die kulturellen Probleme, die da so aufeinander treffen und bezog sich somit auch auf die Thematik des Links- & Rechtsextremismus auf humorvoller Art und Weise. Neben einem Live-Video auf Instagram, überraschte Florian Schröder auch mit einer improvisierten Stimmenimitation am Ende der Show. Egal ob Jogi Löw, Thomas Gottschalk oder Julia Klöckner, ihm gelang es jede Stimme hervorragend nachzuahmen und dabei noch spontan etwas witziges hinzuzufügen.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Kissin‘ Dynamite & Black Rain

Mittwoch
30 Okt
2019

Letzte Woche Mittwoch beehrte uns die Band Kissin‘ Dynamite mit klassischem Heavy Metal. Stimmungsvoll eingeleitet wurde der Abend mit der Supportband Black Rain. Beide Bands wussten genau, was zu tun ist, um den Zuschauern im gut gefüllten Saal eine Show vom aller feinsten zu bieten. Ob Alt oder Jung, alle sprangen zum Rhythmus und sangen mit, was das Zeug hielt. Kissin‘ Dynamite hatte auch einiges an Extras bereit, um den Zuschauern richtig einzuheizen. Unter anderem spielten sie Lieder mit der Sängerin Anna Brunner, die Mitglied in der Symphonic-Metal-Band Exit Eden ist. Außerdem legte der Frontmann eine beeindruckende Show auf die Bühne, ob im kaiserlichen Umhang mit Zepter oder schwingender Band-Fahne oder bei ruhigen Liedern am Klavier. Das Piano wurde extra auf die Bühne geholt, um neben den ganzen härteren Tönen einen Ausgleich zu schaffen. Dabei hatten viele Headbanger und tanzende Groupies die Chance, sich zwischendurch ein bisschen auszuruhen und Energie aufzuladen, für die nächsten Lieder zum abrocken. Alles in allem ein cooler Abend für die alten, wie auch neuen Heavy-Metal- und Hard-Rock-Fans.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Die Killerpilze & Machete Dance Club

Freitag
25 Okt
2019

Die Münchner Punk-Band „Die Killerpilze“. Jo Halbig (Gesang und Bass), Fabian Halbig (Schlagzeug) und Max Schlichter (Gitarre und Gesang) haben nach 17 Jahren im Musik-Business und neun Studioalben beschlossen, dieses Jahres einen Schlussstrich zu ziehen – zumindest einen vorläufigen. Man möchte sich in den nächsten Jahren allem Widmen, was in den letzten Jahren liegengeblieben ist, die Band jedoch auf keinen Fall auflösen. Verabschiedung, ohne noch einmal ordentlich auf die Pauke zu hauen? Das geht nicht. So geht es mit der “Die Besten und Letzte Show in…”-Tour durch Deutschland mit einer Station auch im Alten Gasometer. Mit einer Mischung aus klugen, ironisch-gesellschaftskritischen Texten und harten Gitarrenriffs entwerfen sie hier Rock-Hymnen, die nichts an Authentizität, Mut, Sprachwitz und Breitenwirksamkeit verloren haben. Die mitreißende Bühnenshow endete mit mehreren Zugaben und die Band nahm sich nach dem Konzert ausgiebig Zeit für ihre Fans und stand für Fotos und Autogramme bereit.

Mit der ebenfalls aus München stammenden Band Machete Dance Club haben sich Musiker gefunden, die schon in verschiedenen Bandprojekten Erfahrungen gesammelt haben. Mit einer knalligen Mischung aus 80s-Sounds, harten Riffs und poppig- eingängigen Vocals erspielen sich MACHETE DANCE CLUB seit ihrer Gründung im Frühjahr 2018 eine immer größer werdende Fangemeinde. Einflüsse aus Alternative Rock, Metal und Funk verweben die Musiker zu einer energetischen Show, die sich auf der Bühne entlädt. Einen überraschenden Gastauftritt im Gasometer hatte der Sänger von Annisokay, Dave Grunewald, der die Bühne für einen Song mit den Jungs zusammen rockte.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.