Stefan Danziger

Samstag
04 Jul
2020

Man könnte an eine Zille-Zeichnung denken, wenn Stefan Danziger mit Berliner Schnauze, Schiebermütze und Holzfällerhemd die Bühne betritt. Und wie einst Heinrich Zille die Skurrilitäten des Alltags in Berlin zeichnerisch sezierte, präsentiert und beleuchtet Danziger verbal aufs Amüsanteste die kulturellen Widersprüche und Absurditäten des Alltags in der Hauptstadt. Mit im Gepäck hat er die existenzielle Frage „Was machen Sie eigentlich tagsüber?“, auf die er verblüffende Antworten gab.

Das kam gut an beim Publikum. Witzig, sehr unterhaltsam und in Interaktion mit den Gästen im sommerlichen Gasometer-Garten. So muss Stand up Comedy sein.

Ach so und da war ja noch Crimmitschau, die Stadt, die zum „Running Gag“ des Abends mutierte, da Stefan Danziger mit den Zug anreiste und im Vorbeifahren „ein Bild im Kopf“ entstand, welches er nicht mehr so leicht los bekam. Wobei natürlich ein Eindruck vom Zug aus auch immer nur ein Eindruck vom Zug aus ist und Satire Satire ist. Wir sehen es mit Humor und die Crimmitschauer hoffentlich auch.

Wir freuen uns über einen gelungenen Sommerabend im Gasometer-Garten und freuen uns auf die vielen Veranstaltungen, die uns noch bervorstehen.

Weiter geht es in unserem Sommerprogramm 2020 am Dienstag dem 7. Juli mit der Komödie Vom Gießen des Zitronenbaums.  Am Freitag dem 10. Juli folgt dann mit Jonas Greiner der wahrscheinlich größte Kabarettist Deutschlands und am Samstag dem 11. Juli werden wir eine kleinere Variante unserer Newcomer Night im Gaso-Garten präsentieren. Für alle Veranstaltungen gibt es noch Karten! 

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Stellmäcke und Michael Meikel Müller feiern „Opas Geburtstag“ und spielen „hinterm Mond“

Samstag
27 Jun
2020

In unserem Sommerprogramm gab es am Samstag gleich zweimal Stellmäcke und Michael Meikel Müller zu sehen bzw. zu hören. Am Nachmittag spielten sie das Kinderprogramm „Opas Geburtstag“ und am Abend dann für die Großen das Konzert „hinterm Mond“.

Den Anfang machten sie mit einem Musiktheater für Kinder ab 4 Jahre. Opa Krause hatte Geburtstag auf der Sommerbühne im Gasometer. Kinder und Erwachsene waren angehalten Lieder mitzusingen und eine leckere Torte wurde gebacken, die ein Geheimnis verbarg. Und dann gab es da noch einen ständig meckernden Hausmeister. Singen, Lachen, Mitmachen war, bei Warmen Sommerwetter im Garten angesagt, doch dann wollte der Himmel die Gäste mal kurz mit einem Schauer erfrischen. Zum Glück war das Stück da schon fast zu Ende.

Nun also doch wieder in Saal. Nach dem Regenguss zur Nachmittagsveranstaltung im Garten wurde  umgebaut, denn die Wolken zogen auf und es sollte regnen. Wer weiß, aber sicher ist sicher. Das Wetter war launisch an diesem Samstag.

Nun erklangen wunderschöne Lieder mit poetischen und hintersinnigen Texten im Saal. Begleitet wurde Stellmäcke an diesem Abend von einem hervorragenden Multiinstrumentalisten: Michael Meikel Müller. Er spielt Gitarren, Bass, Schlagzeug und singt – am liebsten alles gleichzeitig. Hier wird mit imponierender Leichtigkeit und Musizierfreude Musik gemacht. Es war ein stimmungsvoller Abend und die Zuhörer bedanken sich mit herzlichem Applaus bei den beiden tollen Musikern.

Weiter geht es in unserem Sommerprogramm 2020 am Dienst den 30. Juni mit der französischen Komödie Die Wache. Am Donnerstag dem 2. Juli folgt dann eine mit dem Filmquiz eine Gasometer-Premiere und am Samstag dem 4. Juli wird Comedian Stefan Danziger mit seinem Programm „Was machen Sie eigentlich tagsüber?“ die Gartenbühne übernehmen.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Nils Heinrich probt den AUFSTAND

Freitag
26 Jun
2020

Am Freitag plante Nils Heinrich nichts weniger, als den Aufstand auf der Gasometer-Sommerbühne. Und zwar den Aufstand gegen nervenden gesellschaftlichen Pessimismus und gegen das mediale Aufbauschen von sensiblen Themen. Wie immer tut der eloquente Kabarettist das mit ausgewählten Kurzgeschichten und mit Songs, bei denen er sich selbst auf der Gitarre begleitet. Der gern gesehene Gast diverser Kabarettsendungen und Mann mit systemübergreifender Lebenserfahrung, hat sie: Neue Witze und neue Ohrwürmer. Und was harmlos beginnt entwickelt er in Seelenruhe zu Szenarien, die vordergründig spaßig sind, bei denen aber später die Pointe knallhart zuschlägt. Damit trifft er genau den Nerv der Zuhörer im Garten des Gasometers, die es ihm mit viel Applaus dankten.

Weiter geht es in unserem Sommerprogramm 2020 am Dienst den 30. Juni mit der französischen Komödie Die Wache. Am Donnerstag dem 2. Juli folgt dann eine mit dem Filmquiz eine Gasometer-Premiere und am Samstag dem 4. Juli wird Comedian Stefan Danziger mit seinem Programm „Was machen Sie eigentlich tagsüber?“ die Gartenbühne übernehmen.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

„Night of Light“ – Veranstaltungsbranche protestiert mit Lichtaktion

Dienstag
23 Jun
2020

Kaum Einnahmen, wenig Aussicht auf Besserung: Die deutschen Veranstalter haben in der Nacht vom 22. zum 23. Juni deutschlandweit  auf ihre missliche Lage hingewiesen. Auch der Alte Gasometer leuchtete diese Nacht signalrot.

Seit dem 10.03.2020 ist einem kompletten Wirtschaftszweig faktisch die Arbeitsgrundlage entzogen.
Jegliche Art von Großveranstaltungen sind aufgrund der COVID-19 Krise untersagt. Business Events, Tagungen, Kongresse, Konzerte, Festivals oder Theateraufführungen – überall dort, wo Menschen zusammenkommen, um gemeinsam Darbietungen zu erleben oder sich zu relevanten Themen auszutauschen, dürfen Veranstaltungen nur unter umfangreichen, behördlichen Auflagen durchgeführt werden. Selbst Messen und kleine Events, die momentan wieder erlaubt sind, unterliegen zurzeit notwendigen und strengen Hygiene-Vorschriften; dies führt dazu, dass Veranstaltungen insgesamt zurzeit nicht mehr wirtschaftlich durchführbar sind.
Ein flammender Appell und Hilferuf an die Politik zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft
Alle Unternehmen aus der Veranstaltungswirtschaft sowie Veranstaltungs-Locations (Special-Event- Locations, Veranstaltungszentren, Kongresshäuser, Tagungshotels und sonstige Spielstätten wie z.B. Theater, Philharmonien, Konzerthallen, Schauspielhäuser) in ganz Deutschland strahlen in der Nacht vom 22. auf den 23.06.2020 bundesweit ihre Gebäude oder stellvertretend ein Bauwerk in ihrer Region oder Stadt mit  roter Beleuchtung an, um auf die dramatische Situation in der Veranstaltungswirtschaft aufmerksam zu machen.
Die Veranstaltungswirtschaft steht auf der Roten Liste der akut vom Aussterben bedrohten Branchen!
Ein leuchtendes Mahnmal und ein flammender Appell der Veranstaltungs-Wirtschaft zur Rettung unserer Branche, die echte Hilfe anstelle von Kredit-Programmen benötigt! Wir fordern einen Branchendialog mit der Politik, um gemeinsam einen Weg aus der Krise zu finden!
Mehr Infos zur Aktion gibt es unter https://night-of-light.de/.
Wir danken unseren Technikern und der Firma GÜPNER MUSIK GERA für die Unterstützung an diesem Abend.

Das sächsische Klarinetten-Trio

Samstag
20 Jun
2020

Mit dem Sächsischen Klarinetten-Trio gastierte erneut eine Formation aus der Region auf der Sommerbühne des Alten Gasometers. Da wir das Konzert wetterbedingt in den Saal verlegen mussten, blieb der Sommer zwar draußen, die Besucher*innen bekamen dafür aber einen kammermusikalischen Hörgenuss par excellence. Die drei Klarinettisten spielten auf der Akustikbühne so nah am Publikum, wie es die Corona-Hygiene-Maßnahmen erlaubten, und so zentral unter der Gasometerkuppel, dass sich ihre Musik wunderbar und unverstärkt im Saal verteilen konnte. Ensemble-Leiter Frank Klüger bewies sich dabei nicht nur als begnadeter Klarinettist, sondern auch als kurzweiliger Moderator. Bernhard Knobloch war der zweite Klarinettist des Abends und trug maßgebend für die Klangvielfalt dieses ungewöhnlichen Kammermusiktrios bei. Musikalisches Rückgrat und für die tiefen Töne verantwortlich war Alexander May, freischaffender Bassklarinettist aus Leipzig und der „Importschlager“ des Zwickauer Ensembles. Das sächsische Klarinetten-Trio überzeugte jedoch vor allem als kammermusikalisches Gesamtpaket mit einem vielfältigen Repertoire zwischen Barock und Pop und mit einer musikalisch Zeitreise von Mozart bis zu den Beatles. Beim Publikum kam diese ungewöhnliche Mischung reiner Klarinettenmusik sehr gut an und die Musiker ernteten so großen Beifall. Wir als Veranstalter ernteten außerdem noch einige fragende Blicke, in Bezug vieler leerer Stühle im Saal.

Deshalb möchten wir natürlich gerne noch darauf hinweisen, was in den nächsten Wochen noch kommt. Weiter geht es in unserem Sommerprogramm 2020 am Freitag den 26. Juni mit Kabarett mit Nils Heinrich sowie am Samstag den 27. Juni gleich zweimal mit „Stellmäcke und Michael Meikel Müller“ mit einem Musiktheater für Kinder und einem Konzert am Abend. Außerdem läuft im Kino Casablanca am 30. Juni die französische Komödie Die Wache

Also nicht vergessen: Tickets sichern!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

„Night of Light“ am 22. Juni: Der Alte Gasometer ist dabei!

Donnerstag
18 Jun
2020

Die „Night of Light“: Ein flammender Appell zur Rettung der Veranstaltungswirtschaft.

Innerhalb kürzester Zeit haben die behördlichen Auflagen im Zuge der Corona-Krise die gesamte Veranstaltungswirtschaft an den Abgrund gedrängt. Einem riesigen Wirtschaftszweig ist praktisch über Nacht die Arbeitsgrundlage entzogen worden, eine Pleitewelle enormen Ausmaßes droht: mit gravierenden Folgen für den Arbeitsmarkt und die kulturelle Vielfalt als tragende Säule unserer Gesellschaft.

Die Aktion „Night of Light“ vereint Marktteilnehmer aus allen Bereichen der Veranstaltungswirtschaft, um in einer konzertierten Aktion ein imposantes Zeichen für eine vom Aussterben bedrohten Branche zu setzen und zu einem Dialog mit der Politik aufzurufen, wie Lösungen und Wege aus der dramatischen Lage entwickelt werden können. In der Nacht vom 22.06.2020 auf den 23.06.2020 werden die Teilnehmer bundesweit in mehr als 200 Städten über 3.500 Eventlocations, Spielstätten, Gebäude und Bauwerke mit rotem Licht illuminieren.

Der EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. unterstützt die Aktion “Night of Light” und ruft Mitglieder, Partner und die gesamte Branche dazu auf, ein visuelles Zeichen zu setzen.

Vielen Dank an Güpner Musik Gera für die technische Unterstützung.

Sommerprogramm: Partystimmung mit Happy Feeling

Samstag
13 Jun
2020

Zuhause im Zwickauer Land steht „Happy Feeling“ nun bereits seit über 25 Jahren auf der Bühne und sie sind außerdem unterwegs in der gesamten Republik. Geplant war das Konzert für einen schönen Sommerabend im Garten des Alten Gasometers. Heute genießt das Publikum den Abend allerdings im Saal – zu unbestimmt wahren leider die Wetterprognosen.

Happy Feeling, das ist Musik für gute Laune und mit einer bunten Mischung aus Swing, Rock & Pop und A-Cappella-Gesang ebenso wie Partyhits der letzten Jahrzehnte. Hier stimmt nicht nur die Genrevielfalt sondern auch das Können. Da heißt es tanzen und zwischendurch kühle Getränke im Schankwagen im Garten holen. Nach der Hälfte des Konzerts, verbunden mit einer kurzen Pause, holten die Musiker die Gäste im Garten ab und im Gänsemarsch ging es musikalisch mit dem bekannten „Olsenbandenthema“ wieder in den Saal. Das war ein richtig stimmungsvoller Abend.

Es waren allerdings noch ein paar Stühle frei, deshalb möchten wir natürlich gerne noch darauf hinweisen, was in den nächsten Wochen noch kommt. Weiter geht es in unserem Sommerprogramm 2020, nach dem Kino Casablanca am 16. Juni mit dem Film Narziss und Goldmund, am Samstag den 20. Juni mit dem Sächsischen Klarinetten-Trio.

Also nicht vergessen: Tickets sichern!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Sommerprogramm: Martin Sierp und „sein bestes Stück“

Freitag
12 Jun
2020

Martin Sierp stand schon auf fast allen großen und kleinen Bühnen im deutschsprachigen Raum und nun auch auf der Sommerbühne im Garten des Alten Gasometers.
Mit seinem Programm „Mein bestes Stück – Best of 10 Jahre“ präsentiert er ein Konzentrat aus drei Soloprogrammen. Aber auch neues Material bekamen die Gäste im gemütlich hergerichteten Garten geboten. Martin Sierp ist ein Tausendsassa. Egal ob Comedy, Zauberkunst oder gar Bauchreden – er kann all dies und noch viel mehr.
Dabei steht die Interaktion mit dem Publikum immer mit im Fokus.

Zum Beispiel als freundlich-piepsiger Fürst der Finsternis der die Echoortung besser als jede Fledermaus beherrscht und im Blutsaugen erfolgreicher als die GEZ und
gieriger als das Finanzamt ist. Martin Sierp eroberte die Herzen mit Witz, Charme und schier unerschöpflicher Schlagfertigkeit.

Es waren allerdings noch ein paar Stühle frei, deshalb möchten wir natürlich gerne noch darauf hinweisen, was in den nächsten Wochen noch kommt. Weiter geht es in unserem Sommerprogramm 2020, nach dem Kino Casablanca am 16. Juni mit dem Film Narziss und Goldmund, am Samstag den 20. Juni mit dem Sächsischen Klarinetten-Trio.

Also nicht vergessen: Tickets sichern!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Falkenberg eröffnete unser Sommerprogramm

Samstag
06 Jun
2020

Am Samstag startete unser Sommerprogramm 2020 mit einem ausverkauften Konzert von Falkenberg. Wetterbedingt hat es im Saal des Alten Gasometers stattgefunden, statt im Garten. Zwar hätten wir gern unsere neue Sommerbühne im Garten eingeweiht, doch auch drinnen war es eine rundum gelungene Veranstaltung. Das erste Konzert nach der Corona-Krise war vom 14. März verschoben worden und wir haben aufgrund der Pandemie lange gebangt, ob es auch wirklich stattfinden kann. Glücklicherweise war Ralf Schmidt alias Falkenberg von unserer Idee eines Sommerprogramms sehr angetan und so konnten wir mit seinem Konzert „Im leisen Verschwinden der Landschaft“ in den Sommer starten. Leider können aufgrund der Abstandsregeln momentan nur jeweils 80 Besucher unsere Veranstaltungen besuchen. Dementsprechend schnell waren die Karten weg und das Konzert ausverkauft. Es lohnt sich also, für das Sommerprogramm zeitig Tickets zu sichern! Im Normalfall hätten wir 300 Sitzplätze zur Verfügung. Doch ein kleinerer Rahmen bedeutet auch eine dichtere Atmosphäre und so hatte der Abend etwas sehr persönliches und Künstler sowie Besucher hatten einen schönen Abend. Das bewiesen auch mehrere Zugaben und Standing Ovations am Ende.

Für die Organisation unserer Veranstaltungen sind die neuen Bedingungen allerdings eine Herausforderung, denn trotz weniger Plätze, haben wir einen erhöhten Personal- und Materialaufwand. Doch wir konnten unser Hygienekonzept konsequent umsetzen und alles lief sehr gut. Vielen Dank auch an das disziplinierte Publikum. Wie sich die verkleinerten Veranstaltungen finanziell auswirken und wie es dem Verein geht, haben wir in unserem Blog erläutert.

Auch wenn das Wetter nicht mitspielte, so konnten unsere Besucher dennoch die Sommerbühne anschauen, denn der Ausschank befand sich im Garten. Vielen Dank hier nocheinmal an die Mauritius Brauerei Zwickau für die Unterstützung!

Weiter geht es, nach dem Kinoprogramm am 9. Juni mit der Deutschland-Preview zu „Sibyl – Therapie zwecklos“, am Freitag den 12. Juni mit dem Comedy-Programm von Martin Sierp und am Samstag den 13. Juni mit Musik von Happy Feeling.

Also nicht vergessen: Tickets sichern!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Pressegespräch: Sommerprogramm trotz schwieriger Lage

Donnerstag
28 Mai
2020

Der Verein Alter Gasometer belebt die Soziokultur in Zwickau wieder.

Am Donnerstag den 28.05.2020 informierte der Verein Alter Gasometer in einem Pressegespräch an der neuen Sommerbühne im Garten über die aktuelle Lage des Vereins, über die Bewältigung der Krise und die Pläne für die Zukunft.

Im Zentrum standen hierbei die Wirtschaftliche Situation mit einem dringenden Appell an die Politik und die konkreten Auswirkungen für die Arbeit des Vereins. Geschäftsführer Mario Zenner erklärte ausführlich die Problemlage und ging auch konkret auf Zahlen ein, denn die Corona-Krise reißt riesige Löcher in den Haushalt. Er betonte allerdings ebenso, dass die Mitarbeiter des Vereins keinen Stillstand zuließen und dass es immer Wege gibt, Soziokultur zu leben.

Durch die behördliche Untersagung der Angebote seit gut 11 Wochen nimmt der wirtschaftliche Druck zu. Bisher rechnet der Verein mit rund 80.000€ Mindereinnahmen. Durch die Haushaltssperre der Stadt Zwickau folgen weitere Probleme. Seit Ende April erhält der Verein keine städtischen Gelder für seine Jugend- und Kulturarbeit. Geht es nach dem Willen der Stadtverwaltung soll der Verein in 2020 rund 108.000 weniger Förderung wie ursprünglich beantragt erhalten. Mit rund 180.000€ weniger müsste der Verein nun auskommen. Unverschuldet und Mitten im Jahr. Ein Schlag ins Gesicht für den Verein, welcher regional und überregional immer wieder für seine Arbeit gelobt und geschätzt wird. Der Verein appelliert daher an den Stadtrat dieser Verwaltungsvorlage nicht zustimmen und mindestens die Gelder der Vorjahresförderung zur Verfügung zu stellen.

Auch in den letzten Wochen stand die Arbeit nicht still. Eine Vielzahl wurde in die Wege geleitet. Von Koordinierung von Nachbarschaftshilfe, der Produktion von Mengen von Mund-Nase-Masken für soziale Einrichtungen bis hin zu digitalen Angeboten für Kinder und Jugendliche. Das Team steckt seinen Kopf trotz allem noch nicht in den Sand. Heute präsentierten die Arbeitsbereiche ein „Corona-Sommerprogramm“ mit rund 35 Angeboten für Kinder, für Jugendliche, generations-übergreifend, für Familien und Senioren.

Weiterhin kam Dirk Haubold, Kulturmanager im Verein, zu Wort und stellte das in kürzester Zeit erarbeitete Sommerprogramm vor, verwies jedoch ebenfalls darauf, dass rentable Veranstaltungen momentan noch illusionär sind. Sozialpädagoge Jörg Banitz aus dem Jugendbereich konnte viel gutes Berichten, denn alle Bereiche der Jugendarbeit – Jugendtreff, Streetwork und das Historische Dorf – können wieder arbeiten. Natürlich nur unter den gegebenen Einschränkungen. Außerdem ging er auf das Ferienprogramm ein.

Matthias Bley, Koordinator im Bereich Demokratiearbeit, umriss die wichtige Arbeit des Bereichs und gab Ausblicke auf kommende Veranstaltungen, wie dem Bürgerfest im Herbst.
Zum Abschluss dankte Ben Ulke allen Bürgern, die in dieser schwierigen Zeit den Alten Gasometer mit Spenden unterstützt haben und fasste zusammen, dass zwar wieder Licht am Ende des Tunnels zu sehen, die Krise aber noch nicht überstanden ist.

Ausführliche Informationen zum Pressegespräch gibt es in unseren Pressebereich.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.