Finale Bandwettbewerb 2017

Samstag
08 Apr
2017

Die Gewinner des 23. Bandwettbewerbs des Alten Gasometers stehen fest.

250 Gäste erlebten am Freitag, 07.04. ein spannendes und musikalisch abwechslungsreiches Finale.

Auf der Bühne und im Finale standen neben Lumberhead aus Leipzig und Bloomwood (Dresden) noch Bears n Hats mit Indie Stonerrock (Chemnitz), der Singer Songwriter Project Rainfall (Scheibenberg), die Zwickauer Alternative Rocker von Camel on Fire sowie die Metalcore Truppe Drown the Innocence (Leipzig/Altenburg).

Nach sechs tollen Bandauftritten zog sich die Jury um Mitternacht zur Entscheidungsfindung zurück.

Und dann war es endlich soweit und Moderator Uli Klich verkündete den Gewinner des Hauptpreises und damit auch die Verteilung der Sonderpreise.

Hauptpreis: 750,00 € zur freien Verfügung erhält :

Sonderpreise:

für einen Gig auf dem rampa zampa Festival am 05.08.2017:

  • Bears n Hats

für einen Gig auf dem voice of art Festival am 18./19.08.2017:

  • Bears n Hats
  • Bloomwood

Weitere Gigs erhalten am 17.08.2017 zur 15. NewcomerNight (Stadtfest Zwickau) auf dem Hauptmarkt Zwickau

Ein großes Dankeschön geht an alle teilnehmenden Bands und an die tollen Gäste. Außerdem ein großes Dankeschön an unsere Jury, dem Moderator Uli Klich sowie unserem Team.

Weitere Infos zum Bandwettbwerb finden Sie hier. Alle Bilder gibt es HIER.

3. Vorausscheid – 23. Bandwettbewerb (2017)

Samstag
01 Apr
2017

Auch der letzte Vorausscheid ist Geschichte. Die 6 Finalisten stehen fest.

Die Finalisten des 23. Zwickauer Bandwettbewerbs stehen nach dem dritten Vorausscheid vom Freitagabend fest. Beim Endausscheid am kommenden Freitag im „Alten Gasometer“ kämpfen nun sechs musikalisch sehr unterschiedliche Nachwuchsbands um die Krone des Bandwettbewerbs. Auf der Bühne stehen neben Lum-berhead aus Leipzig und Bloomwood (Dresden) noch Bears n Hats mit Indie Stonerrock (Chemnitz), ein Singer Songwriter aus Scheibenberg (Project Rainfall), die Zwickauer Alternative Rocker von Camel on Fire sowie die Metalband Drown the Innocence (Leipzig/Altenburg).

Quelle: Freie Presse Zwickau | Autorin: Claudia Drescher (Journalistin und Jurorin BWB)

Wir sehen uns zum Finale am 7. April.

Unser Fotodank gilt Helge Gerischer. Alle Fotos HIER.

Bandwettbewerb 2017 – 2. Vorausscheid

Samstag
25 Mrz
2017

Zwickauer Band zieht ins Finale ein:  Im zweiten Vorausscheid des 23. Zwickauer Bandwettbewerbs setzten sich die fünf Nachwuchsmusiker von Camel on Fire aus Zwickau und die Leipzig/Altenburger Metalband Drown the Innocence durch. Runde 2 für die Qualifikation zum Finale am 7. April stieß am Freitagabend auf reges Publikumsinteresse. Rund 200 Musikfans hörten sich im „Alten Gasometer“ die jeweils 25-minütigen Auftritte der sechs Bands an. Die Bandbreite reichte vom Alternative Rock der Zwickauer über Akustisches aus Dresden bis zu melodischem Blues- Rock aus Oschatz und experimentellen Indie-Rock-Klängen aus Leipzig. Zwei weitere Bands können sich am Freitag im dritten und damit letzten Vorausscheid qualifizieren, um den Bandwettbewerb für sich zu entscheiden.

Quelle: Freie Presse Zwickau | Autorin: Claudia Drescher (Journalistin und Jurorin beim Bandwettbewerb)

Unser Fotodank gilt Helge Gerischer. Alle Fotos HIER.

1 Vorausscheid, 23. Bandwettbewerb (2017)

Samstag
11 Mrz
2017

Der Zwickauer Bandwettbewerb ist in eine neue Runde gestartet. Bei der 23. Auflage reden drei Männer mit, die einst selbst den „Alten Gasometer“ gerockt haben.


VON CLAUDIA DRESCHER (Jurorin des BWB und Journalistin)

Wann er einst selbst auf der Bühne des ältesten ostdeutschen Nachwuchswettbewerbs gestanden hatte, das konnte Neu-Juror Sebastian Hackel zum Auftakt des 23. Zwickauer Bandwettbewerbs nicht mehr genau sagen. Eines wusste er jedoch sicher: „Drei Mal habe ich bestimmt mit verschiedenen Schulbands teilgenommen“, berichtete der 27-Jährige. Das sei noch zu Zeiten des Gerhart-Hauptmann-Gymnasiums gewesen. „Ist also schon eine Weile her“, sagte der Liedermacher mit einem Augenzwinkern.

Bei Willie Völkel war die Erinnerung ein ganzes Stück frischer. Doch auch der 21-jährige Frontmann der Indie-Band „Still Trees“ kratzte sich kurz am Kinn, bevor es ihm wieder einfiel: 2013 war er mit damals gerade 17 Jahren ins Finale des Bandwettbewerbs eingezogen. Damals landeten die Nachwuchsmusiker am Ende auf Platz zwei. Für die Werdauer Band war es der Auftakt zu einem grandiosen Jahr gewesen, in dem sie unter anderem beim High-field Festival auftraten. Dass er nun als Juror in den Gasometer zurückkehrt, ist für Willie Völkel eine Selbstverständlichkeit. „Ich hätte nicht gewusst, warum nicht“, lautete sein erster Gedanke, als ihn der Projektleiter des Zwickauer Musikforums, Jörg Moser, vergangenes Jahr fragte.

Zusammen mit Michel Rasch, der als Tontechniker den Bandwettbewerb schon seit fünf Jahren begleitet, waren es insgesamt drei neue Juroren, die zum Auftakt des diesjährigen Bandwettbewerbs am Freitagabend entscheiden mussten, wer ins Finale am 7. April einzieht. Doch die Neu-Juroren waren sich mit dem „alten Hasen“ der Jury – Musikpädagoge Andreas Bacher ist seit 22 Jahren dabei – einig: Mit ihrer kraftvollen Mischung aus Independence und Stonerrock überzeugten die Chemnitzer „Bears n Hats“ die Jury ebenso wie das Publikum. Als zweiter Finalist wurde die Ein-Mann-Combo „Project Rainfall“ bestimmt – der Scheibenberger Florian Illing überraschte die Jury mit jedem seiner fünf Songs. „Immer wenn ich dachte, du passt in die und die Schublade, kamst du wieder mit etwas Neuem um die Ecke“, lobte Michel Rasch den Singer/Songwriter.

Eine gute Show lieferte auch die Band „2Leben“ aus Gera mit deutschem Indie-Pop. Ebenfalls aus Thüringen war das Zwei-Mann-Projekt „Rig One“ angereist und zeigte, dass Pianoklänge und Rap durchaus zusammengehen können. Die Freiberger „Random Default Band“ hatte zuvor mit ihrem Bluespunk den Abend eröffnet.

Projektleiter Jörg Moser zeigte sich mit dem Start in die 23. Runde des Nachwuchsbandwettbewerbs zufrieden. Ziel der Neubesetzung sei es gewesen, mehr aktive, vor allem aber junge Musiker in die Jury zu holen, die die Nachwuchs-Musikszene gut kennen. „Es ist immer spannend zu sehen, was an neuen Bands entsteht und was in der Region in Sachen Musik passiert“, sagte Willie Völkel. Sein Ziel sei es, eines Tages von der Musik leben zu können.

Das hat Sebastian Hackel bereits geschafft. Seit drei Jahren ist der gebürtige Zwickauer so erfolgreich, dass er hauptberuflich auf der Bühne steht. Aktuell arbeitet er genau wie „Still Trees“ am nächsten Album. Jede der fünf Bands nutzte die Gelegenheit, sich bei den Profis wertvolle Tipps abzuholen.

(Quelle: Freie Presse)


Info: Die weiteren
Vorausscheide stehen am 24. und 31. März im „Alten Gasometer“ an. Zum Finale am
7. April spielen die sechs weitergekommenen Bands aus den drei Vorausscheiden
um die Siegprämie von 750 Euro für die beste Band. Außerdem werden
Sonderpreise, wie Gastauftritte bei Festivals und beim Zwickauer Stadtfest
vergeben. Alle Infos gibt es unter www.alter-gasometer.de/bandwettbewerb.html

Alle Fotos vom ersten
Vorausscheidkonzert gibt es HIER. Der Fotodank gilt unserem Fotografen Helge
Gerischer.

23. Bandwettbewerb

Donnerstag
24 Nov
2016

Jury und Veranstalter haben heute 20 Bewerbungen zum 23. Bandwettbewerb gesichtet und 15. Startplätze vergeben. Wir freuen uns auf einen tollen Wettbewerb mit tollen Bands. Ausführliche Infos demnächst auf unserer Homepage oder bei Facebook. (hier: Alter Gasometer)

Der 3. Vorausscheid des BANDWETTBEWERBS

Freitag
06 Mrz
2015

Der 3.Vorausscheid des BANDWETTBEWERBS vom ZWICKAUER MUSIKFORUM hat begonnen. Die 6 Mannen der Chemnitzer Band MULE spielen eben mit ihrem Alternative Rock auf.
#Gaso #Soziokultur #Zwickau #Bandwettbewerb #Mule #Musikforum (hier: Alter Gasometer)