Markus Maria Profitlich – „Schwer verrückt!“

Freitag
26 Mrz
2021

2. Ersatztermin für die Veranstaltung vom 20.3.2020 bzw. 11.9.2020. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Die neue One-Man-Show von Mensch Markus!

Wir leben in einer verrückten Welt. Einer Welt, in der man ohne Hochschulstudium kein Busticket mehr ziehen kann, während anderswo per Twitter Politik gemacht wird. Beziehungsgespräche ohne Therapeut sind undenkbar, aber wenn der Kreislauf Probleme bereitet, befragen wir lieber eine App als den Arzt. Kein Wunder also,
dass die Menschen sich immer häufiger fragen: Leben wir eigentlich in einer gigantischen Irrenanstalt und wenn ja, wann kommen die Medikamente?

Vollblutkomiker Markus Maria Profitlich macht endlich Schluss mit der Unsicherheit. In seinem brandneuen Soloprogramm präsentiert er die wirksamste Glückspille der Welt: sich selbst. Mit treffsicherer Komik entlarvt Markus den alltäglichen Irrsinn, gibt wertvolle Tipps im Umgang mit den eigenen Marotten und beantwortet auf seine
unnachahmliche Art unter Einsatz seines ganzen Körpers die Frage aller Fragen: Wie verrückt muss man selber sein, um den galoppierenden Wahnsinn um sich herum zu überstehen? Zwei Stunden hochkonzentriertes Balsam für die Seele – garantiert rezeptfrei und fast ohne Nebenwirkungen. Denn mit starkem Lachmuskelkater muss auf jeden Fall gerechnet werden!

Markus Maria Profitlich – „Schwer verrückt!“

Freitag
11 Sep
2020

Wird erneut verschoben, jetzt auf den 26.03.2021. Die Karten behalten ihre Gültigkeit.

Die neue One-Man-Show von Mensch Markus!

Wir leben in einer verrückten Welt. Einer Welt, in der man ohne Hochschulstudium kein Busticket mehr ziehen kann, während anderswo per Twitter Politik gemacht wird. Beziehungsgespräche ohne Therapeut sind undenkbar, aber wenn der Kreislauf Probleme bereitet, befragen wir lieber eine App als den Arzt. Kein Wunder also,
dass die Menschen sich immer häufiger fragen: Leben wir eigentlich in einer gigantischen Irrenanstalt und wenn ja, wann kommen die Medikamente?

Vollblutkomiker Markus Maria Profitlich macht endlich Schluss mit der Unsicherheit. In seinem brandneuen Soloprogramm präsentiert er die wirksamste Glückspille der Welt: sich selbst. Mit treffsicherer Komik entlarvt Markus den alltäglichen Irrsinn, gibt wertvolle Tipps im Umgang mit den eigenen Marotten und beantwortet auf seine
unnachahmliche Art unter Einsatz seines ganzen Körpers die Frage aller Fragen: Wie verrückt muss man selber sein, um den galoppierenden Wahnsinn um sich herum zu überstehen? Zwei Stunden hochkonzentriertes Balsam für die Seele – garantiert rezeptfrei und fast ohne Nebenwirkungen. Denn mit starkem Lachmuskelkater muss auf jeden Fall gerechnet werden!

Johannes Kirchberg wie früher, nur besser!

Donnerstag
06 Aug
2020

Mit fröhlicher Lockerheit und Wortwitz singt sich der Wahlhamburger durch die oft kleinen Dinge des Lebens. Unter dem Motto „Ist die Jugend erst ruiniert, singt sich’s weiter ungeniert. Oder „Der Kerl, der dich auf Händen trägt, ist ein Mann, der dich auch auf den Arm nehmen kann“. In diesem Stil philosophiert sich Kirchberg kurzweilig, auch unter Verwendung von Paradoxien, durch sein Programm. Er begleitet sich selbst am Klavier in einer luftigen Mischung aus Pop und Chanson. Feiner Sprachwitz, unaufdringliche Pointen, charmanter Plauderton – das zeichnet Johannes Kirchbergs Kleinkunst im Garten des Alten Gasometers aus. Ein schöner Liederabend der hintersinnigen Art bei bestem Sommerabendwetter.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Atze Bauer und die Band mit Witz

Freitag
31 Jul
2020

Von der ersten Minute an hatte Atze Bauer das Publikum auf seiner Seite. Und das beim ersten gemeinsamen Auftritt mit Band, also quasi der Weltpremiere im Alten Gasometer. Das Trio mit Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug macht urkomische energiegeladene Songs, gepaart mit einer Mischung aus Witz und Charme. Der Inhalt der Texte ist sehr vielfältig und reicht von Sinn bis Unsinn. Mal geht es um das Wetter, mal um Politik. Jedes der Werke jedoch strotzt nur so vor Wortwitz und erbarmungsloser Ironie. So z.B. wenn Songs wie „Auf Malle gibt’s auch schöne Ecken“, „Ein Bier auf Hartz IV“ oder „Scheiß Corona“ kommen. Alles schön rockig dargebracht. Ausgelassene Stimmung herrschte im sommerlichen Gasometer-Garten. Es wurde mitgeklatscht und mitgesungen, so berauschen sie das Publikum. Außerdem im Publikum dabei: zwei Fans aus Franken, die extra mit dem E-Bike angereist waren! Das wurde von der Band natürlich gefeiert und heizte zusätzlich die Stimmung an.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Stefan Danziger

Samstag
04 Jul
2020

Man könnte an eine Zille-Zeichnung denken, wenn Stefan Danziger mit Berliner Schnauze, Schiebermütze und Holzfällerhemd die Bühne betritt. Und wie einst Heinrich Zille die Skurrilitäten des Alltags in Berlin zeichnerisch sezierte, präsentiert und beleuchtet Danziger verbal aufs Amüsanteste die kulturellen Widersprüche und Absurditäten des Alltags in der Hauptstadt. Mit im Gepäck hat er die existenzielle Frage „Was machen Sie eigentlich tagsüber?“, auf die er verblüffende Antworten gab.

Das kam gut an beim Publikum. Witzig, sehr unterhaltsam und in Interaktion mit den Gästen im sommerlichen Gasometer-Garten. So muss Stand up Comedy sein.

Ach so und da war ja noch Crimmitschau, die Stadt, die zum „Running Gag“ des Abends mutierte, da Stefan Danziger mit den Zug anreiste und im Vorbeifahren „ein Bild im Kopf“ entstand, welches er nicht mehr so leicht los bekam. Wobei natürlich ein Eindruck vom Zug aus auch immer nur ein Eindruck vom Zug aus ist und Satire Satire ist. Wir sehen es mit Humor und die Crimmitschauer hoffentlich auch.

Wir freuen uns über einen gelungenen Sommerabend im Gasometer-Garten und freuen uns auf die vielen Veranstaltungen, die uns noch bervorstehen.

Weiter geht es in unserem Sommerprogramm 2020 am Dienstag dem 7. Juli mit der Komödie Vom Gießen des Zitronenbaums.  Am Freitag dem 10. Juli folgt dann mit Jonas Greiner der wahrscheinlich größte Kabarettist Deutschlands und am Samstag dem 11. Juli werden wir eine kleinere Variante unserer Newcomer Night im Gaso-Garten präsentieren. Für alle Veranstaltungen gibt es noch Karten! 

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Sommerprogramm: Martin Sierp und „sein bestes Stück“

Freitag
12 Jun
2020

Martin Sierp stand schon auf fast allen großen und kleinen Bühnen im deutschsprachigen Raum und nun auch auf der Sommerbühne im Garten des Alten Gasometers.
Mit seinem Programm „Mein bestes Stück – Best of 10 Jahre“ präsentiert er ein Konzentrat aus drei Soloprogrammen. Aber auch neues Material bekamen die Gäste im gemütlich hergerichteten Garten geboten. Martin Sierp ist ein Tausendsassa. Egal ob Comedy, Zauberkunst oder gar Bauchreden – er kann all dies und noch viel mehr.
Dabei steht die Interaktion mit dem Publikum immer mit im Fokus.

Zum Beispiel als freundlich-piepsiger Fürst der Finsternis der die Echoortung besser als jede Fledermaus beherrscht und im Blutsaugen erfolgreicher als die GEZ und
gieriger als das Finanzamt ist. Martin Sierp eroberte die Herzen mit Witz, Charme und schier unerschöpflicher Schlagfertigkeit.

Es waren allerdings noch ein paar Stühle frei, deshalb möchten wir natürlich gerne noch darauf hinweisen, was in den nächsten Wochen noch kommt. Weiter geht es in unserem Sommerprogramm 2020, nach dem Kino Casablanca am 16. Juni mit dem Film Narziss und Goldmund, am Samstag den 20. Juni mit dem Sächsischen Klarinetten-Trio.

Also nicht vergessen: Tickets sichern!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Poetry Slam – Poetischer Auftakt in das Slam-Jahr

Donnerstag
20 Feb
2020

Zum ersten Poetry Slam des Jahres gab gab es große Vielfalt an Texten. Die sechs Slammer wetteiferten mit gefühlvollen, lustigen und auch nachdenklichen Texten um die Gunst des Publikums. Durch das Programm führte Levin Simmet, welcher kurzfristig als Moderator eingesprungen war. Er meisterte die Aufgabe aber bravourös und unterhaltsam. Fast 150 Gäste waren dabei und fieberten auf das spannende Finale hin. Mit einer engen Entscheidung konnte sich die Siegerin Elli Linn verdient durchsetzen und nahm den Preis gerne entgegen. Ein schöner Auftakt für das Slam-Jahr. Es lohnt sich auf jeden Fall auch bei den kommenden Slams vorbeizuschauen! Zwei Termine für den Poetry Slam im Alten Gasometer stehen schon fest: Der 15. Oktober und der 10. Dezember! Also: Kreuz in den Kalender und dabei sein!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Jens Heinrich Claassen „kommt schon klar!“

Mittwoch
15 Jan
2020

Comedian Jens Heinrich Claassen stellte gleich zu Beginn die Frage in den Raum, ob ein Mann am Klavier oder an der Gitarre mehr Sexappeal hat. Und an beiden Instrumenten konnte er überzeugen. Die Wahl viel also schwer und am Ende war es mehr oder weniger unentschieden. Dennoch blieben der „dezente“ und oft wiederholte Hinweis auf seine Hotelzimmernummer und seinen Beziehungsstatus nicht von Erfolg gekrönt. Der Running Gag setzte augenzwinkernd auf die „Mitleidsschiene“ und bestätigte seine Aussage, dass er den Anspruch hat, lieb zu sein.

In seinem Programm „Ich komm‘ schon klar“ hatte Jens Heinrich Claassen sein Publikum eingeladen, mit ihm gemeinsam über all das zu lachen, worüber man sich zuhause allein die Augen ausweinen würde. Und das ist gelungen, denn der Comedian räumte so einige Lacher ab und das Publikum war gut gelaunt.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Poetry Slam

Donnerstag
04 Jul
2019

Sommer, Sonne, Poetry Slam: Trotz des warmen Wetters trauten sich sieben Slammer auf die Bühne des Alten Gasometers. Sie trugen ihre selbst geschriebenen Texte vor und zogen das Publikum in ihren Bann. Dabei philosophierten sie unter anderem über Dante, Trumps Gedanken, ein Referat in der Schule und das Vergessen. Wir freuen uns, dass trotz des tollen Wetters und mehrerer kostenloser Großevents in der Region, doch so einige Freunde der Poesie in den den Gasometer gefunden haben. Und was soll man sagen: Es hat sich gelohnt.

Die nächste Möglichkeit junge Poetinnen und Poeten bei uns zu sehen und zu hören habt ihr wieder am 14. November 2019.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Poetry Slam

Donnerstag
07 Mrz
2019

ACHTUNG VERÄNDERUNG! Das konnte das Publikum dieses Mal, beim ersten Poetry Slam des Jahres, gleich sehen. Als Ankündigung unseres Osterferienprogramms „Future 1“, in dem der Jugendtreff umgebaut wird, traten, auf einer zur Baustelle umgestalteten Bühne, die sechs Slammerinnen und Slammer des Abends mit ihren selbstgeschriebenen Texten im Zweikampf gegeneinander an. Sie hatten dabei viel zu sagen: Von satirischen Anekdoten, über die Arbeit als Schauspieler im Improvisationstheater, über die Bedeutung einer Lampe in den eigenen vier Wänden bis hin zu komödiantischer Selbstreflexion war alles dabei und brachte die Zuschauer zum nachdenken und lachen. Die nächste Möglichkeit junge Poetinnen und Poeten bei uns zu sehen und zu hören habt ihr wieder am 4. Juli 2019.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.