Markus Maria Profitlich – „Schwer verrückt!“

Freitag
11 Sep
2020

Leider müssen wir mitteilen, dass die Veranstaltung am 20.3.2020 zur Risikominimierung der weiteren Verbreitung des Coronavirus abgesagt werden muss. Wir haben einen Ausweichtermin am 11.9.2020 gefunden. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Aktuell erstatten Ticketmaster und CTS/Eventim keine im Vorverkauf erworbenen Karten, wenn es für abgesagte Termine einen Ersatztermin gibt.

Die Ticketanbieter stehen momentan in Verhandlungen mit der Bundesregierung, bezüglich einer Rücknahmepflicht von Karten für verlegte Veranstaltungen. Es gilt also, abzuwarten, was bei diesen Verhandlungen herauskommt.

Ticketmaster bietet zudem die Umwandlung von Tickets in Gutscheine für zukünftige Veranstaltungen an.

Wir sind mit der Lage nicht wirklich glücklich und hoffen, dass schnell eine Entscheidung getroffen wird. Bis dahin bitten wir um Geduld und Verständnis.

Eurer Team des Alten Gasometer.

Die neue One-Man-Show von Mensch Markus!

Wir leben in einer verrückten Welt. Einer Welt, in der man ohne Hochschulstudium kein Busticket mehr ziehen kann, während anderswo per Twitter Politik gemacht wird. Beziehungsgespräche ohne Therapeut sind undenkbar, aber wenn der Kreislauf Probleme bereitet, befragen wir lieber eine App als den Arzt. Kein Wunder also,
dass die Menschen sich immer häufiger fragen: Leben wir eigentlich in einer gigantischen Irrenanstalt und wenn ja, wann kommen die Medikamente?

Vollblutkomiker Markus Maria Profitlich macht endlich Schluss mit der Unsicherheit. In seinem brandneuen Soloprogramm präsentiert er die wirksamste Glückspille der Welt: sich selbst. Mit treffsicherer Komik entlarvt Markus den alltäglichen Irrsinn, gibt wertvolle Tipps im Umgang mit den eigenen Marotten und beantwortet auf seine
unnachahmliche Art unter Einsatz seines ganzen Körpers die Frage aller Fragen: Wie verrückt muss man selber sein, um den galoppierenden Wahnsinn um sich herum zu überstehen? Zwei Stunden hochkonzentriertes Balsam für die Seele – garantiert rezeptfrei und fast ohne Nebenwirkungen. Denn mit starkem Lachmuskelkater muss auf jeden Fall gerechnet werden!

Poetry Slam – Poetischer Auftakt in das Slam-Jahr

Donnerstag
20 Feb
2020

Zum ersten Poetry Slam des Jahres gab gab es große Vielfalt an Texten. Die sechs Slammer wetteiferten mit gefühlvollen, lustigen und auch nachdenklichen Texten um die Gunst des Publikums. Durch das Programm führte Levin Simmet, welcher kurzfristig als Moderator eingesprungen war. Er meisterte die Aufgabe aber bravourös und unterhaltsam. Fast 150 Gäste waren dabei und fieberten auf das spannende Finale hin. Mit einer engen Entscheidung konnte sich die Siegerin Elli Linn verdient durchsetzen und nahm den Preis gerne entgegen. Ein schöner Auftakt für das Slam-Jahr. Es lohnt sich auf jeden Fall auch bei den kommenden Slams vorbeizuschauen! Zwei Termine für den Poetry Slam im Alten Gasometer stehen schon fest: Der 15. Oktober und der 10. Dezember! Also: Kreuz in den Kalender und dabei sein!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Jens Heinrich Claassen „kommt schon klar!“

Mittwoch
15 Jan
2020

Comedian Jens Heinrich Claassen stellte gleich zu Beginn die Frage in den Raum, ob ein Mann am Klavier oder an der Gitarre mehr Sexappeal hat. Und an beiden Instrumenten konnte er überzeugen. Die Wahl viel also schwer und am Ende war es mehr oder weniger unentschieden. Dennoch blieben der „dezente“ und oft wiederholte Hinweis auf seine Hotelzimmernummer und seinen Beziehungsstatus nicht von Erfolg gekrönt. Der Running Gag setzte augenzwinkernd auf die „Mitleidsschiene“ und bestätigte seine Aussage, dass er den Anspruch hat, lieb zu sein.

In seinem Programm „Ich komm‘ schon klar“ hatte Jens Heinrich Claassen sein Publikum eingeladen, mit ihm gemeinsam über all das zu lachen, worüber man sich zuhause allein die Augen ausweinen würde. Und das ist gelungen, denn der Comedian räumte so einige Lacher ab und das Publikum war gut gelaunt.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Poetry Slam

Donnerstag
04 Jul
2019

Sommer, Sonne, Poetry Slam: Trotz des warmen Wetters trauten sich sieben Slammer auf die Bühne des Alten Gasometers. Sie trugen ihre selbst geschriebenen Texte vor und zogen das Publikum in ihren Bann. Dabei philosophierten sie unter anderem über Dante, Trumps Gedanken, ein Referat in der Schule und das Vergessen. Wir freuen uns, dass trotz des tollen Wetters und mehrerer kostenloser Großevents in der Region, doch so einige Freunde der Poesie in den den Gasometer gefunden haben. Und was soll man sagen: Es hat sich gelohnt.

Die nächste Möglichkeit junge Poetinnen und Poeten bei uns zu sehen und zu hören habt ihr wieder am 14. November 2019.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Poetry Slam

Donnerstag
07 Mrz
2019

ACHTUNG VERÄNDERUNG! Das konnte das Publikum dieses Mal, beim ersten Poetry Slam des Jahres, gleich sehen. Als Ankündigung unseres Osterferienprogramms „Future 1“, in dem der Jugendtreff umgebaut wird, traten, auf einer zur Baustelle umgestalteten Bühne, die sechs Slammerinnen und Slammer des Abends mit ihren selbstgeschriebenen Texten im Zweikampf gegeneinander an. Sie hatten dabei viel zu sagen: Von satirischen Anekdoten, über die Arbeit als Schauspieler im Improvisationstheater, über die Bedeutung einer Lampe in den eigenen vier Wänden bis hin zu komödiantischer Selbstreflexion war alles dabei und brachte die Zuschauer zum nachdenken und lachen. Die nächste Möglichkeit junge Poetinnen und Poeten bei uns zu sehen und zu hören habt ihr wieder am 4. Juli 2019.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Caveman – Du sammeln, ich jagen!

Samstag
09 Feb
2019

Die One-Man Kult-Comedy im Alten Gasometer. Zweihunderttausend Jahre – und nochmal ein paar obendrauf: Schon seit Anbeginn der Menschheit versuchen Mann und Frau leidenschaftlich den gemeinsamen Alltag zu meistern oder sogar eine Partnerschaft zu führen. Doch erst im aktuellen Jahrtausend liefert Caveman den charmanten Beweis, dass sich die grundlegenden Herausforderungen einer Beziehung auch in Zeiten der 3-Zimmer-Eigentumshöhle und der Jagd auf Smartphones nicht wesentlich geändert haben. Nachdem Caveman in den Vereinigten Staaten von einem Millionen-Publikum bejubelt wurde, feiert der moderne Höhlenmann weiterhin weltweite Erfolge. Auch hierzulande begeistert die Kult-Comedy in der Übersetzung von Kristian Bader und der Regie von Esther Schweins alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen. Caveman: ein Garant für einen humorvollen Abend und seit dem Jahr 2000 ein Bühnen-Dauerbrenner. Im Gasometer füllte das Programm gleich an zwei Abenden den Saal und sorgte am Samstag sogar vor ausverkauftem Haus für strapazierte Lachmuskeln.

Wenn bei Ihnen das Interesse geweckt wurde oder Sie neugierig auf die andere Seite der Medallie sind, dann können wir am 27. September Cavewoman im Alten Gasometer empfehlen.

Veranstalter: Theater Mogul

Sybille Bullatscheck – „Ich darf das, ich bin Pflägekraft!“

Samstag
26 Jan
2019

Auch diesmal gibt es wieder jede Menge Drama im „Haus Sonnenuntergang“. Die goldene Bettpfanne steht auf dem Spiel. Die Auszeichnung, die das Heim acht Mal in Folge gewonnen hat, soll aberkannt werden. Im Fußboden im Wohnbereich „Nordcorega“ wurde Asbest gefunden. Einzige Möglichkeit: Der Boden muss raus, ebenso wie die Senioren, die kurzerhand umquartiert werden. Doch die Zimmerverteilung löst nicht bei allen Begeisterungsstürme aus. Getreu dem Motto „Ich darf das, ich bin Pflägekraft!“ lotst Sybille Bullatschek gegen den Willen der nachfolgenden Autofahrer ihren 94jährigen Schützling Herrn Kämmerer durch den Drive-In, oder legt sich bei einer Polizeikontrolle mit den Ordnungshütern an. Außerdem hat Heim-Chef Rüdiger Otterle, wegen hohen Krankenstandes, Gymnastik angeordnet. Ein kostenloses Probeabo im Fitness-Studio „Fit or die“ erweist sich jedoch als Flop, so dass Sybille die Pflägegymnastik selbst in die Hand nimmt.

Das Publikum im ausverkauften Gasometer ist begeistert. Ein wilder, lustiger aber auch nachdenklicher Abend geht mit der Pflägekraft der Herzen zu Ende. Danach nahm sich Sybille noch ausgiebig Zeit mit den Gästen zu plaudern, Selfies zu machen oder den ein oder anderen Fanartikel aus ihrem „Verkaufstand“ zu unterzeichnen.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Zärtlichkeit mit Freunden – Ausverkauft und Gut so!

Sonntag
20 Jan
2019

Zärtlichkeiten mit Freunden – nicht weg zu denken aus der deutschen Comedyszene – seit Jahren begeistern die Sachsen mit brillantem Sprachwitz ihr Publikum. Auch wenn das Private nicht immer das Politische auf dem ersten Blick ist, zeigten die beiden Künstler im ausverkauften Alten Gasometer durchaus, dass gute Comedy höchst politisch sein kann.

„Wenn Stefan, der Papa, eine Freundin in Dresden hat, die „Peggy da“ heißt, ist die Enttäuschung der Mutter groß. Dann trifft man sich mit dieser Peggy am Montag in Dresden und die angeblich betrogene Mutter schaut enttäuscht Fernsehen und sieht den Vater in den Nachrichten rumspringen, wie der in Dresden spazieren geht – ohne Peggy – und für Volksfahrräder kämpft …“.

Auch wenn Humor nicht eine Grenze zwischen Ost und West, Schwarz und Weiß darstellen sollte, war doch die Antwort auf die Frage wie lange spielst denn Du eigentlich Schlagzeug? In West „Um Minus 1/4“ anstatt des gebräuchlichen 3/4 Jahres – nur einer der vielen Pointen, bei denen die Zuschauer nicht mehr konnten vor Lachen.

Veranstalter: Gigolo Enterprises Ltd.  

Faisal Kawusi

Donnerstag
15 Nov
2018

Faisal Kawusi, der sympathische Afghane, erobert mit seinem
Soloprogramm „Glaub nicht alles, was du denkst“ die Bühnen Deutschlands. In
fast ausverkauftem Haus begeisterte er und zeigte neben seinem Programm vor
allem eines: sein großes Stand-Up-Talent. Er parlierte mit dem Publikum,
interagierte und brachte die Gäste zum Lachen – bisweilen provozierte er auch
dabei. Nicht immer politisch korrekt, aber mit einem Augenzwinkern, setzte sich
der gelernte Bankkaufmann über Tabus hinweg und thematisierte mit viel Humor
die Vorurteile, die ihn tagtäglich umgeben. Nach mehr als zweieinhalb Stunden
entließ er das Publikum begeistert. Er verschenkte ein Handtuch, welches den
Schweiß seiner Arbeit trug, an einen Gast – da war die Freude groß.

Veranstalter:
Alter Gasometer e.V.

Blockflöte des Todes

Mittwoch
14 Nov
2018

Alltäglich und gleichzeitig irgendwie absurd sind die
Themen, die Blockflöte des Todes in ihren Liedern besingt – das ist schräg,
amüsant und trotzdem nachhaltig. So sollte Musik-Comedy sein. Über 10 Jahre
tingelte Matthias Schrei unter dem Namen Blockflöte des Todes durch die Gegend
und spielte einige hundert Konzerte. Wenn man ihn fragte, was er da eigentlich
so macht, antwortete er „Ich spiele ein paar lustige Lieder, beleidige das
Publikum und wenn’s gut läuft, betrinke ich mich.“ Fragt man ihn jetzt, so
antwortet er „Ich mache Musik – immer noch ganz lustig und werde von meiner
Cellistin beleidigt.“ Ja, Blockflöte des Todes ist jetzt ein Duett. Bine Maier
streicht und zupft. Im Gegensatz zur Blockflöte, können sich auf beim Cello ja
nahezu alle einigen, dass es etwas Großartiges ist. Und tatsächlich klingt das
wahnsinnig schön in Verbindung mit Schreis gekonntem Gitarrenspiel.

Veranstalter: Alter
Gasometer e.V.