Herbstbaumeln im Historischen Dorf

Samstag
21 Sep
2019

So wie das Wetter war auch das Herbstbaumeln: Angenehm sonnig und entspannt. Bei ungewöhnlich warmen Temperaturen und Sonnenschein nutzten viele Zwickauer, aber auch Gäste von weiter her, den Nachmittag, um die Atmosphäre im Historischen Dorf zu genießen. Insgesamt waren wohl an die 2000 Menschen bei unserem alljährlichen Fest. Und zu sehen und erleben gab es auch diesmal reichlich. Neben vielen Ständen mit verschiedensten Handwerkskünsten, wie einer Drechselbank, einem Kupferschmied oder einem Wappenmaler, sowie leckeren Speisen und Getränken, gab es wieder abwechslungsreiche Workshops. So konnte man das Schmieden ausprobieren oder Schmuck aus Holz herstellen, Papier schöpfen sowie bunten Filz herstellen. Und nicht nur die jungen Gäste nutzten diese Angebote. Auch Erwachsene haben sich z.B. am Körbe flechten versucht. Das Rahmenprogramm bildeten ein Eröffungsreigen mit einer Gruppe der Lebenshilfe, Musik mit der Gruppe Saitenspiel, Theater mit dem Puppentheater Zwickau, Lesungen für Kinder des Theaterjugendclubs des Theater Plauen-Zwickau, ein Gospel-Chor und natürlich der beliebte Ritterkampf. Zum Ausklang gab es dann am frühen Abend Klänge aus dem Dudelsack. Möglich wurde dieses gelungene Fest nur, weil neben den hauptamtlichen Mitarbeitern auch zahlreiche ehrenamtliche Helfer mit dabei waren. Alle haben gemeinsam zugepackt und das Herbstbaumeln zu einem wahren „Mitmachfest“ gemacht. Wir bedanken uns deshalb bei allen, die dieses Fest möglich gemacht haben!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | Diakonie Stadtmission Zwickau e.V.

Herbstbaumeln – Das Mitmachfest im Historischen Dorf

Sonntag
24 Sep
2017

Am vergangenen Samstag lud
das Historische Dorf zur zweiten Auflage des Herbstbaumelns ein. Circa 3000 Leute
erlebten das Regen und Treiben im und rund um das Historische Dorf. Neben
Schaukämpfen, Speis und Trank, mittelalterlichem Handwerk und historischem
Markt, konnte das Dorf erkundet werden. Seit dem ersten Herbstbaumeln im
vergangenen Jahr, ist wieder einiges passiert. So weisen in die Erde gesetzte
Stämme darauf hin, dass der Erbau eines großen Haupthauses, sowie einer
Torturmanlage in den nächsten Monaten erfolgen wird. Auch in den
Handwerkerständen hat sich viel getan. Am neuen Lehmbackofen wird frischer
Flammkuchen zubereitet und an der Lehmsteinstation werden weitere Lehmsteine
für das Haupthaus mit Hilfe von großen und kleinen Besuchern angefertigt. Alles
in allem war das 2. Herbstbaumeln ein buntes, lautes und vielseitiges Spektakel
für Klein und Groß und wird hoffentlich noch nicht das Letzte gewesen sein.