June Cocó mit ihrem neuem Album „Fantasies & Fine Lines“

Freitag
07 Aug
2020

Eine riesige Stimme, Piano und reduzierte Beats. Mit ihrer einzigartigen Stimme und Präsenz umhüllt June Cocó ein gewisser Zauber, der begeistert. Die Leipziger Künstlerin, die jahrelang in Hotel-Bars ihrer Heimatstadt am Flügel saß macht Musik zum Träumen, Lieben, Fühlen, aber eben auch mal Scheitern, Aufstehen und Weitermachen, zum Erleben des Lebens in emotionalen Wellenbergen. Die klassisch ausgebildete Stimme steht im Vordergrund, die sie mithilfe einer Loopstation multipliziert und so mit sich selbst Duette oder gar ganze Chöre singen kann. Im Garten des Gasometers spielte sie am Abend ein Gänsehautkonzert. Zeitlose und entschleunigte Musik: großartig!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Johannes Kirchberg wie früher, nur besser!

Donnerstag
06 Aug
2020

Mit fröhlicher Lockerheit und Wortwitz singt sich der Wahlhamburger durch die oft kleinen Dinge des Lebens. Unter dem Motto „Ist die Jugend erst ruiniert, singt sich’s weiter ungeniert. Oder „Der Kerl, der dich auf Händen trägt, ist ein Mann, der dich auch auf den Arm nehmen kann“. In diesem Stil philosophiert sich Kirchberg kurzweilig, auch unter Verwendung von Paradoxien, durch sein Programm. Er begleitet sich selbst am Klavier in einer luftigen Mischung aus Pop und Chanson. Feiner Sprachwitz, unaufdringliche Pointen, charmanter Plauderton – das zeichnet Johannes Kirchbergs Kleinkunst im Garten des Alten Gasometers aus. Ein schöner Liederabend der hintersinnigen Art bei bestem Sommerabendwetter.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Falkenberg eröffnete unser Sommerprogramm

Samstag
06 Jun
2020

Am Samstag startete unser Sommerprogramm 2020 mit einem ausverkauften Konzert von Falkenberg. Wetterbedingt hat es im Saal des Alten Gasometers stattgefunden, statt im Garten. Zwar hätten wir gern unsere neue Sommerbühne im Garten eingeweiht, doch auch drinnen war es eine rundum gelungene Veranstaltung. Das erste Konzert nach der Corona-Krise war vom 14. März verschoben worden und wir haben aufgrund der Pandemie lange gebangt, ob es auch wirklich stattfinden kann. Glücklicherweise war Ralf Schmidt alias Falkenberg von unserer Idee eines Sommerprogramms sehr angetan und so konnten wir mit seinem Konzert „Im leisen Verschwinden der Landschaft“ in den Sommer starten. Leider können aufgrund der Abstandsregeln momentan nur jeweils 80 Besucher unsere Veranstaltungen besuchen. Dementsprechend schnell waren die Karten weg und das Konzert ausverkauft. Es lohnt sich also, für das Sommerprogramm zeitig Tickets zu sichern! Im Normalfall hätten wir 300 Sitzplätze zur Verfügung. Doch ein kleinerer Rahmen bedeutet auch eine dichtere Atmosphäre und so hatte der Abend etwas sehr persönliches und Künstler sowie Besucher hatten einen schönen Abend. Das bewiesen auch mehrere Zugaben und Standing Ovations am Ende.

Für die Organisation unserer Veranstaltungen sind die neuen Bedingungen allerdings eine Herausforderung, denn trotz weniger Plätze, haben wir einen erhöhten Personal- und Materialaufwand. Doch wir konnten unser Hygienekonzept konsequent umsetzen und alles lief sehr gut. Vielen Dank auch an das disziplinierte Publikum. Wie sich die verkleinerten Veranstaltungen finanziell auswirken und wie es dem Verein geht, haben wir in unserem Blog erläutert.

Auch wenn das Wetter nicht mitspielte, so konnten unsere Besucher dennoch die Sommerbühne anschauen, denn der Ausschank befand sich im Garten. Vielen Dank hier nocheinmal an die Mauritius Brauerei Zwickau für die Unterstützung!

Weiter geht es, nach dem Kinoprogramm am 9. Juni mit der Deutschland-Preview zu „Sibyl – Therapie zwecklos“, am Freitag den 12. Juni mit dem Comedy-Programm von Martin Sierp und am Samstag den 13. Juni mit Musik von Happy Feeling.

Also nicht vergessen: Tickets sichern!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.