die feisten

Samstag
16 Mrz
2019

Zum ersten, zum Zweiten und zum Dritten … Die Feisten gastierten im restlos ausverkauften Gasometer und gaben ihre Version des Junggesellenabschieds. Sie tanzten, sangen und bewegten ihre Hüften. Die beiden Sänger und Multiinstrumentalisten waren super aufgelegt und bestachen mit humorvollen Texten, guten Stimmen und jeder Menge Rhythmus. Die, mit dem Deutschen Kleinkunstpreis geschmückten, Geschichtenerzähler brachten natürlich auch Songperlen ihrer „GanzSchönFeist“-Geschichte auf die Bühne: „Aphrodisiakum“ oder die „Dönerrevolution“ mischten sich mit dem brandneuen Songmaterial.

Wir sind etwas betroffen, dass der Alte Gasometer „die feisten“ in Zukunft an ein größeres Haus verliert – aber so ist es eben, die Dinge werden manchmal größer und größer und dann sind wir, der Gasometer einfach eine Nummer zu klein. Doch toll war´s, ein Teil des erfolgreichen Weges der Künstler zu sein! Vielen Dank an die Feisten für grandiose Musik, gepaart mit großartigem Wortwitz.

Aber es gibt keinen Grund traurig zu sein, denn wir haben im Alten Gasomter auch in Zukunft viele Kleinkunstperlen im Angebot, so z.B. im September Philip Simon und im Oktober Helene Bockhorst.

Veranstalter: Gigolo Enterprises Ltd.

Konrad Küchenmeister

Konrad Küchenmeister

Zum vorhergehenden Blog-Artikel
Lord of the Lost