Gästebefragung

Wednesday
08 May
2024

Wir benötigen Ihr Feedback. Wir möchten gern von Ihnen wissen, welches Faßbier Sie zukünftig an unserem Tresen bestellen möchten. Die Umfrage startet am 15. Mai und endet am 30. Juni. Sie gelangen über den Link / QR Code zu unserer Umfrage. Bitte nehmen Sie sich die knapp 1 Minute Zeit. Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Erleben Sie unsere Veranstaltungsräume in unserem 360° Rundgang

Friday
03 May
2024

Haben Sie den Wunsch, sich schon vorab ein Bild von unseren Veranstaltungsorten zu verschaffen? Wir laden Sie herzlich ein, unseren virtuellen 360-Grad-Spaziergang zu erleben.

Die Steuerung dieses Rundgangs ist spielend leicht: Ein einfacher Mausklick führt Sie zu Ihrem gewünschten Standort. Mit dem Scrollrad Ihrer Maus können Sie hineinzoomen oder den Blickwinkel ändern, und durch Klicken und Ziehen verändern Sie Ihre Perspektive nach Belieben. Die direkte Auswahl bestimmter Bereiche und Orte gelingt mühelos über das Navigationsmenü.

Der digitale Spaziergang ermöglicht es Ihnen, sich bereits aus der Entfernung mit unserem Ambiente und den Gegebenheiten vertraut zu machen. Dies bietet auch Personen mit Einschränkungen die Gelegenheit, sich im Vorhinein ein Bild von der Örtlichkeit zu machen und den Aufenthalt dementsprechend zu planen.

Unser freundliches Team steht Ihnen bei jeglichen Fragen oder für zusätzliche Informationen stets bereitwillig zur Seite. Informationen über barrierearme Veranstaltungsmöglichkeiten erhalten Sie ebenfalls auf www.alter-gasometer.de.

Tauchen Sie auch als Kunde in die einfache Erkundung unserer Räumlichkeiten durch eine 360°-Tour ein. Entdecken Sie auf digitaler Art und Weise unseren gesamten Veranstaltungsort und beginnen Sie, Ihre eigene Veranstaltung vor Ihrem geistigen Auge lebendig werden zu lassen. Der 360 Grad Rundgang erlaubt es Ihnen, einen umfassenden Blick in unsere Räume zu werfen, ohne physisch anwesend sein zu müssen – was Ihnen nicht nur Zeit spart, sondern auch die Flexibilität bietet, die Örtlichkeiten jederzeit zu begutachten. Dies erleichtert die Planung und unterstützt Sie dabei, gute Entscheidungen für Ihre Eventplanung zu treffen. Sie haben weitere Fragen für eine Anmietung unserer Räumlichkeiten, gern stehen wir Ihnen als erfahrene und professionelle Veranstaltungsplaner jederzeit zur Seite. Sie suchen das gewisse Etwas für Ihr Event? Verlassen Sie sich auf die Erfahrungen zahlreicher zufriedener Kunden – seien es Privatleute, Unternehmen, Institutionen, Vereinigungen oder Behörden – und starten Sie mit uns in die Planung.

Hat der GASO-360°-Rundgang Ihr Interesse geweckt? Auf unserer Website unter www.alter-gasometer.de finden Sie weitere Informationen zu Standort, Parkmöglichkeiten, technischer Ausstattung und vielem mehr.

Wir danken unserem Umsetzungspartner BEMOTION 360°.

Zwickauer Viele Wege Festival 2024 lockt tausende Gäste an

Thursday
02 May
2024

Schräge Orte, buntes Programm, gute Laune und ganz viel Handgemachtes

In seiner zweiten Auflage fand in den zurückliegenden Tagen das „Viele Wege Festival 2024“ sein Ende. Die Veranstalter rund um den Alten Gasometer e.V. und das Zwickauer Demokratiebündnis blicken mehr als zufrieden zurück. Weit mehr als 5.000 Gäste konnten pünktlich zum Wetterumschwung bei über 30 Veranstaltungen und Programmpunkten im Zwickauer Stadtgebiet begrüßt werden.

Das Programm des kulturpolitischen Festivals war so vielfältig, wie es der Festival-Name vermuten lässt. Straßenfeste, Konzerte, Ausstellungen, Lesungen, Kinderkino, Diskussionen, Tanz, Workshops, Poetry Slam, Kochkurse, Theater – vieles davon im Freien und an dem ein oder anderen ungewohnten Ort. So trat Sebastian Krumbiegel vor 300 Menschen im Brauhaus-Biergarten auf. Wer sich am Sonntag-Abend einen Döner am Georgenplatz holen wollte, landete auf einmal mitten im Poetry Slam. Wer im Herzen der Stadt in den Zwickau Arcaden flanierte, der konnte zur großen Choreographie-Ausstellung der FSV-Fans einen Hauch Stadion-Atmosphäre schnuppern.

Genauso vielfältig wie das Programm waren auch die Gäste und die Menschen, die mithalfen. „Das ist der eigentliche Wert dieses Festivals: Hier und da nicht ganz perfekt – aber von vielen vor allem jungen Menschen getragen und mitorganisie

rt, die das in ihrer Freizeit machen. Die Leute lernen wieder, ihre Stadt mitzugestalten und sich einzubringen. Dafür sind wir dankbar!“, so Mitorganisator Matthias Bley vom Alten Gasometer, der ergänzt: „Wer in gemeinschaftliche Strukturen eingebunden ist und selbst mitgestaltet, der sieht seine Stadt am Ende mit ganz anderen Augen.“

Für das kommende Jahr ist eine weitere Auflage geplant. Auch dann soll es wieder um Stadtgestaltung und das Zusammenleben in Zwickau gehen.

Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch die Zwickauer Partnerschaft für Demokratie. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes. Die Veröffentlichung stellt keine Meinungsäußerung des BMFSFJ oder des BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autorinnen und Autoren die Verantwortung.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Von harten Beats und weichen Melodien: Tanz(t) in den Mai 2024

Tuesday
30 Apr
2024

Mehrere hunderte Menschen zog es am Dienstagabend in die Zwickauer Hauptstraße. Bei bestem Wetter wurde der Mai begrüßt und das Viele Wege Festival 2024 so langsam verabschiedet.

Mit dabei waren neben den 500 Gästen die Villa-Mocc und das DJ-Team Monoblock, wie auch insgesamt drei Live Bands. Bereits ab 16 Uhr lud die Jazz Company Chemnitz am Schumannplatz zum Eingrooven. Die Overdressed Monkeys (Akustik Rock aus Zwickau) und die Papa Dula Band (Reggae aus Halle/Saale) rundeten das Programm ab.

Wer lieber selbst singen wollte, der war auf der rege genutzten Karaoke-Bühne des Roten Baums im Projekt 46 genau richtig.

Nach 0 Uhr fand die Nacht mit der Silent Disco mit Kopfhörern seinen verdienten Ausklang.

Organisiert wurde der Abend vom Alten Gasometer, der Kevin Brewery, der Villa Mocc, dem Projekt 46, dem Roten Baum Zwickau und wahnsinnig vielen weiteren Menschen. Die einen gaben Strom, die anderen spülten Becher, die nächsten packten an, wo es notwendig war. Die klare Message: Das Viele Wege Festival ist ein Mitmachfestival, bei dem jeder sich einbringen und unsere Stadt mitgestalten kann.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Stadtgespräch „Visionäres Zwickau?!“ – Viele Wege Festival 2024

Saturday
27 Apr
2024

Das zweite Zwickauer Stadtgespräch stand diesmal unter der Überschrift – oder vielmehr der Frage „Visionäres Zwickau?!“. Gleich vorweg: Weidermal wurde klar: So schlecht lebt es sich hier nicht. Das belegen ja auch die Befragungsergebnisse aus Image-Analyse und Zwickau Ticker. An Fakten über Zwickau mangelt es inzwischen auch aus wissenschaftlicher Sicht nicht. Aber was braucht unsere Stadt denn nun, um nicht nur junge oder sich abgehängt fühlende Menschen, sondern auch ein positives Image zurückzugewinnen? An welchen Stellschrauben müssen städtische Politik und Verwaltung, wie auch Bewohner der Stadt drehen, um Zwickau schöner zu machen?

Bessere Kommunikation, flottere Werbung und das Zusammenbringen separierter Menschen und Personengruppen wie Studierende und Migrant*innen waren einige Beispiele. Prof. Dr. Kassel von der WHZ sprach klar aus: „Ohne junge internationale Fachkräfte geht hier bald das Licht aus!“ Daher müssen man Bedingungen schaffen, die es hier lebenswert für diese Gruppe machen.  Ebenso müssen man jungen Menschen ihren Bedürfnissen entsprechend Raum geben, sich zu entfalten. Das mache andere Städte so attraktiv. Zwickau solle ein „Experimentierlabor“ sein – so Christopher Taudt aus der freien Kulturszene. Damit könne die Stadt werben. Auch Prof. Dr. Rudolph sprach von „paradiesischen Zuständen“ für Studierende: Geringe Mieten, kurze Wege, eine FH mit weniger als 5.000 Studierenden und damit guter Betreuung. Eine lebendige frei Szene. Das alles müsse besser in Szene gesetzt werden.

Etwa 50 Gäste lauschten zudem gespannt dem Input von Prof. Dr. Rudolph, in dem er u.a. ein Festival der Meinungsverschiedenheiten nach Chemnitzer Modell und ein Jahrestreffen aller Initiativgruppen Zwickaus vorschlug. Einige seiner Thesen und Ideen werden zentrale Bestandteile für die weitere Bürger*innenbeteiligungs- und Präventionsarbeit in Zwickau sein.

Es diskutierten u.a. Zwickaus Oberbürgermeisterin Constance Arndt, Prof. Dr. Udo Rudolph (Psychologe an der TU Chemnitz), Prof. Dr.-Ing. Stephan Kassel (Rektor der WHZ), Franziska Sachs (Büro für Wirtschaftsförderung / Standortmarketing und Ansiedlung), Vertrete*innen der Zwickauer Kulturszene, Expert*innen aus der Stadtentwicklung und natürlich das Publikum. Im Anschluss wurden in einem Ideencafé Ideen zur Stadtgestaltung und Imageverbesserung eingesammelt.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V., Amt für Wirtschaftsförderung und die Westsächsische Hochschule Zwickau.

Ein gemeinsames Ausrufezeichen: Kampagne zur Demokratiestärkung

Saturday
20 Apr
2024

Der Bundesverband Soziokultur und seine Landesverbände rufen angesichts der gesellschaftspolitischen Entwicklungen dazu auf, gemeinsam und sichtbar ein Ausrufezeichen für Demokratie und Vielfalt zu setzen. Wir positionieren uns klar und deutlich: Wir treten für die Demokratie ein, in all unserem Schaffen!

Für eine offene, pluralistische Gesellschaft braucht es offene Orte der Gemeinschaft
Schnell, unkompliziert und mit weit geöffneten Türen schafft es die Soziokultur über Kunst und Kultur, Menschen aller Altersgruppen in Verbindung und in den Dialog zu bringen – unabhängig von ihrem sozialen, kulturellen oder politischen Hintergrund.

Soziokulturelle Zentren und Initiativen stehen schon jetzt nicht nur in Sachsen, Brandenburg und Thüringen im Fokus rechtsextremer Anfeindungen. Wir sagen deutlich: Diese Orte müssen als Freiräume erhalten bleiben, als belebende Orte der Gemeinschaft, Experimentierfelder für Engagement und gesellschaftspolitische Auseinandersetzung. Gerade jetzt braucht es diese Räume für Begegnung, an denen es möglich ist, gemeinsam soziale Anliegen zu diskutieren und Lösungen für ein gutes Zusammenleben zu finden. All das ist genuin für eine offene und pluralistische Gesellschaft.

Vielfalt bedeutet Kraft und gleichberechtigte Teilhabe
Ob mit kollektiven Führungsmodellen, Strukturen auf Ehrenamtsbasis, der gleichwertigen Anerkennung unterschiedlicher Kulturformen oder der Beteiligung aller – die Soziokultur lebt Demokratie in all ihren Arbeitsfeldern. Kulturelle Vielfalt und Selbstbestimmung, das Experimentieren und Neuentwickeln stehen im Vordergrund und bereichern gegenseitiges Verständnis. In den soziokulturellen Zentren wird eine Gestaltung der Gesellschaft alltäglich erprobt und gelebt – ein idealer Startpunkt für alltägliches politisches Engagement.

Soziokultur schafft gesellschaftliche Integration und Diversitätsorientierung – oftmals ohne dies explizit zu benennen, denn das Grundsatzmotto „Kultur von allen für alle“ kennt keine Exklusion: Alle sind gleichwertig als Beteiligte einbezogen, sind als Nutzer*innen der Kulturorte eingeladen, als Macher*innen statt ausschließlich als Publikum in Erscheinung zu treten. Statt eine Gesellschaft der Singularitäten zu befördern, lebt die Soziokultur Pluralität und ist damit Role Model einer toleranten Gemeinschaft.

Demokratie braucht eigenes Erleben und Selbstwirksamkeit
Durch Beteiligungsformate, die Veränderungen im Umfeld der Mitwirkenden fassbar machen, erleben sich Menschen im Rahmen soziokultureller Aktivitäten als gestaltende Kraft ihrer Alltagsräume. Diese Erfahrung von Selbstwirksamkeit überträgt sich auch auf weitere demokratische Prozesse. Die Gestaltungskraft und Freude am gemeinsamen Handeln verdeutlichen, wie Engagement direkt und sichtbar wirkt – und wie viel Freude darin steckt.

Soziokulturelle Demokratiearbeit braucht verlässliche Rahmenbedingungen
Die Stärkung der Demokratie durch zivilgesellschaftlich organisierte Kulturarbeit wird umfänglich durch diverse soziokulturelle Zentren und Initiativen und ihre engagierten haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden umgesetzt. Wenn sie niedrigschwellig bleiben und in die Breite wirken will, reicht eine eigen erwirtschaftete Finanzierung allein durch Eintritte, Vermietungen oder Kursgebühren jedoch nicht. Über eine verbal oft betonte symbolische Wertschätzung hinaus ist eine dauerhafte, verlässliche und nachhaltige Förderung der soziokulturellen Strukturen unabdingbar. Fragen zur Demokratiestärkung sind immer auch Fragen zu einer nachhaltigen Finanzierung der soziokulturellen Zentren und Initiativen. Wir fordern soziokulturelle Zentren als selbstverständlichen Bestandteil der kulturellen Infrastruktur von Gemeinden in Stadt und Land.

Ein gemeinsames Ausrufezeichen: Kampagne zur Demokratiestärkung
Der Bundesverband und seine Landesverbände starten eine gemeinsame Kampagne, die herausstellt, wie kraftvoll die Demokratiearbeit in den soziokulturellen Zentren und Initiativen umgesetzt wird. Alle Akteur*innen der Soziokultur und darüber hinaus sind eingeladen zu zeigen, wie sie in ihrem Alltag, in ihrer Arbeit, in ihrem Engagement tagtäglich Demokratie leben.

Mit dieser gemeinsamen Kampagne möchten wir zeigen: Wir alle leben und lieben die Demokratie, wir glauben an sie als die freiheitliche Gesellschaftsform und setzen uns für sie ein. Rassismus und Verfassungsfeindlichkeit haben keinen Platz!

Sicherheit im Fokus: Inhouse-Seminar zu Arbeitsschutz und Dienstregularien

Tuesday
16 Apr
2024

Der Verein Alter Gasometer hat kürzlich ein weiteres In-House Seminar durchgeführt – diesmal ging es um die Themen Arbeitsschutz und Dienstregularien.

#Die Bedeutung von Arbeitsschutz

Die jährliche Belehrung im Bereich des Arbeitsschutzes stellt für jede Versammlungsstätte und jedes Veranstaltungshaus eine wesentliche Komponente dar, um die Sicherheit und das Wohlbefinden der dort tätigen Mitarbeitenden sowie der Besuchenden zu gewährleisten. Diese Schulung ist darauf ausgelegt, das Bewusstsein und Verständnis für potenzielle Gefahren am Arbeitsplatz und im Veranstaltungsbetrieb zu schärfen und gleichzeitig präventive Maßnahmen zu vermitteln, die zur Vermeidung von Arbeitsunfällen und berufsbedingten Erkrankungen beitragen. Besonders in Umgebungen, wo regelmäßig eine große Anzahl von Menschen zusammenkommt, wie es in Veranstaltungshäusern und Versammlungsstätten der Fall ist, erhöht sich das Spektrum möglicher Risikofaktoren signifikant. Dazu zählen nicht nur physische Gefahren, wie etwa die Gefahr von Stürzen, Verletzungen durch technische Geräte oder die Exposition gegenüber schädlichen Schallpegeln, sondern auch psychische Belastungen, die durch Stress, hohe Arbeitslasten oder Konfliktsituationen entstehen können.

Um diesen Herausforderungen effektiv zu begegnen, ist es von entscheidender Bedeutung, dass alle Mitarbeitenden nicht nur in den grundlegenden Prinzipien des Arbeitsschutzes geschult werden, sondern auch regelmäßige Updates und spezifische Schulungen erhalten, die auf die besonderen Gegebenheiten ihrer Arbeitsumgebung zugeschnitten sind. Dies umfasst beispielsweise die Handhabung und Wartung der technischen Ausstattung, das Management von Menschenmassen, Erste-Hilfe-Maßnahmen und das Verhalten in Notfallsituationen.

Die Implementierung einer solchen umfassenden Strategie im Bereich Arbeitsschutz trägt nicht nur dazu bei, das Risiko von Arbeitsunfällen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen zu minimieren, sondern stärkt auch das allgemeine Sicherheitsgefühl unter den Mitarbeitenden und Besuchenden.

#Die praktische Feuerlöschübung

Eines der Highlights des Seminars war zweifellos die praktische Feuerlöschübung. Unter der Anleitung einer Fachfirma und unseres Brandschutzbeauftragten hatten die Teilnehmenden die Gelegenheit, das richtige Verhalten im Brandfall zu erlernen und zu üben. Von der Evakuierung über die Alarmierung bis hin zum Einsatz von Feuerlöschern – alle Aspekte wurden abgedeckt. Diese direkte Erfahrung war nicht nur äußerst lehrreich, sondern stärkte auch das Selbstvertrauen der Mitarbeitenden, im Ernstfall richtig handeln zu können.

#Update Dienstregularien

Dienstregularien sind die Grundlage für ein reibungsloses und effizientes Funktionieren des Arbeitsalltags. Sie sind eine Art Regelwerk, das die Rechte und Pflichten aller Mitarbeitenden festlegt und somit für ein geordnetes und strukturiertes Arbeiten sorgt.

Einer der wichtigsten Gründe ist die Sicherstellung der Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften. Jedes Unternehmen muss sich an bestimmte Gesetze und Richtlinien halten, die je nach Branche und Tätigkeitsbereich variieren können. Dienstregularien helfen dabei, sicherzustellen, dass alle Mitarbeitenden über diese Vorschriften informiert sind und sie in ihrem täglichen Arbeitsablauf berücksichtigen. Dies ist besonders wichtig, um mögliche rechtliche Konsequenzen zu vermeiden und den Verein vor möglichen Schäden zu schützen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt von Dienstregularien ist die Festlegung von Verhaltensstandards und ethischen Grundsätzen. Sie geben klare Richtlinien vor, wie sich Mitarbeiter untereinander sowie gegenüber Kunden, Geschäftspartnern und der Öffentlichkeit verhalten sollen. Dies ist von großer Bedeutung, um das Image und den Ruf des Unternehmens zu wahren und ein professionelles Auftreten zu gewährleisten.

Nicht zuletzt dienen Dienstregularien auch als Orientierungshilfe für neue Mitarbeiter*innen Sie geben ihnen einen Überblick über die Strukturen und Regeln des Vereins und erleichtern somit den Einstieg in den neuen Job.

Die Jahresmitgliederversammlung 2024 des Vereins Alter Gasometer

Thursday
14 Mar
2024

Stell dir vor, es gibt einen Tag im Jahr, an dem die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft eines Vereins, der nicht nur ein Teil der Region Zwickau ist, sondern auch eine tragende Säule der westsächsischen Soziokultur darstellt, aufeinandertreffen. Ein Tag, der mehr ist als eine formale Zusammenkunft – ein Tag, der den Zusammenhalt stärkt, die Weichen für die Zukunft stellt und Raum für persönlichen Austausch bietet. Genau so ein Tag stand am 14. März 2024 für den Verein Alter Gasometer und seine Mitglieder, Mitarbeitenden sowie Partner an: Die Jahresmitgliederversammlung.

# Ein Rückblick, der verbindet
Das vergangene Jahr 2023 war für den Verein Alter Gasometer ein Jahr voller Herausforderungen, aber auch ein Jahr großer Erfolge. In einer Zeit, in der gesellschaftliche Herausforderungen immer komplexer werden, hat der Verein eindrucksvoll bewiesen, dass Soziokultur nicht nur eine Antwort darauf ist, sondern auch ein entscheidender Faktor für den sozialen Zusammenhalt. Die Jahresmitgliederversammlung bot die perfekte Gelegenheit, diese Erfolge gemeinsam zu feiern und die überwundenen Hindernisse Revue passieren zu lassen.

Der Alter Gasometer hat sich weit über seine ursprüngliche Funktion hinaus zu einem zentralen Knotenpunkt der kulturellen, sozialen und politischen Landschaft in der Region entwickelt. Als ein wichtiger Akteur in der Kulturszene der Region, spielt der Alter Gasometer eine entscheidende Rolle bei der Förderung der Kunst und Kultur. Er bietet eine Plattform für eine Vielzahl von Veranstaltungen, von Konzerten über Theateraufführungen und Nachwuchsförderung bis hin zu Lesungen und Kabarettabende, und unterstützt damit aktiv die lokale Künstlergemeinschaft. Doch der Beitrag des Alten Gasometers geht weit über die Kulturarbeit hinaus.

In der Jugendarbeit leistet der Alter Gasometer einen unschätzbaren Beitrag zur Entwicklung und Förderung junger Menschen in der Region. Durch ein breites Spektrum an Programmen und Aktivitäten, wie Workshops, Bildungsangebote und Freizeitaktivitäten, bietet er Jugendlichen einen sicheren Ort, an dem sie ihre Fähigkeiten und Talente entdecken und weiterentwickeln können. Dies trägt nicht nur zur persönlichen Entwicklung der Jugendlichen bei, sondern stärkt auch ihr soziales Bewusstsein und Engagement in der Gemeinschaft.

Darüber hinaus engagiert sich der Alter Gasometer stark in der Demokratiearbeit. In einer Zeit, in der demokratische Werte zunehmend unter Druck stehen, setzt sich die Einrichtung aktiv für die Förderung von Demokratie und politischer Bildung ein. Durch die Organisation von Diskussionsrunden, Vorträgen und Bildungsprogrammen schafft der Alter Gasometer Räume für den offenen Dialog und die Auseinandersetzung mit wichtigen gesellschaftlichen Themen. Dies fördert nicht nur das demokratische Bewusstsein und Verständnis bei den Bürgern, sondern stärkt auch den sozialen Zusammenhalt in der Region.

Insgesamt leistet der Alter Gasometer einen unverzichtbaren Beitrag zur Stärkung der kulturellen Vielfalt, zur Förderung der Jugend und zur Unterstützung der Demokratie in der Region Zwickau. Sein Engagement und seine vielfältigen Aktivitäten machen ihn zu einem Vorbild für andere Kultur- und Bildungseinrichtungen und unterstreichen die Bedeutung von Kultur, Bildung und sozialem Engagement für eine lebendige und demokratische Gesellschaft.

# Die Zukunft gestalten durch Mitbestimmung
Ein zentrales Element der Versammlung waren die Vorstandswahlen. Sie sind ein lebendiges Zeugnis der demokratischen Grundwerte, auf denen der Verein gebaut ist. Jedes Mitglied hat die Chance, durch seine Stimme die Richtung mitzubestimmen, in die sich der Verein bewegt. Es ist eine Gelegenheit, Ideen zu diskutieren und gemeinsam Strategien zu entwickeln, um den kommenden Herausforderungen nicht nur zu begegnen, sondern sie als Chance für Wachstum und Entwicklung zu sehen.

#Mehr als nur eine Agenda
Natürlich sind Vorstandswahlen und Jahresrückblicke wichtige Bestandteile der Jahresmitgliederversammlung, doch was den Tag wirklich besonders macht, sind die Momente zwischen den offiziellen Tagesordnungspunkten. Das gemeinsame Essen, der ungezwungene Austausch, die Möglichkeit, alte Bekanntschaften zu pflegen und neue Kontakte zu knüpfen. Diese informellen Begegnungen sind es, die ein starkes Gefühl der Zugehörigkeit und Gemeinschaft fördern und jedem Einzelnen die Motivation geben, sich weiterhin mit Engagement und Kreativität für die Ziele des Vereins einzusetzen.

#Ein Blick voraus
Die Jahresmitgliederversammlung bot auch einen Ausblick auf das Jahr 2024 – unsere Pläne, Angebote und Herausforderungen. Die Mitgliederversammlung ist daher für uns mehr als nur eine Pflichtveranstaltung laut BGB. Sie ist ein Meilenstein im Jahreskalender. Sie bietet die Chance, gemeinsam sich auszutauschen, sich zu informieren, zu feiern, zu lernen, zu wählen und die Zukunft zu gestalten. Es ist ein Tag, der jeden Einzelnen daran erinnert, dass sein Beitrag zählt.

# Zusammenhalt als Schlüssel zum Erfolg
In einer Welt, die immer schneller und unübersichtlicher wird, bieten Vereine wie der Alter Gasometer einen Ankerpunkt. Sie schaffen Räume, in denen Menschen zusammenkommen, sich austauschen und gemeinsam etwas bewegen können. Die Jahresmitgliederversammlung ist ein Ausdruck dieses Zusammenhalts und ein Beweis dafür, dass gemeinschaftliches Handeln einen Unterschied machen kann.

#Dein Platz in der Gemeinschaft
Wenn du noch kein Mitglied, Mitarbeitende*r oder Partner des Vereins Alter Gasometer bist, komme gern auf uns zu. Deine Meinung, deine Ideen und deine Visionen sind gefragt. Nutze diese Gelegenheit, um aktiv Teil der Gemeinschaft zu sein und die Zukunft des Vereins mitzugestalten. Denn nur gemeinsam können wir die Herausforderungen von morgen meistern und den Wert der Soziokultur für die Gesellschaft weiter stärken.

Jahresrückblick 2023

Monday
01 Jan
2024

Im vergangenen Jahr hatte der Alter Gasometer, ein Zentrum für Kultur und gesellschaftliches Leben, erneut seine Rolle als pulsierender Treffpunkt für Menschen aller Altersgruppen unter Beweis gestellt. Mit einem umfangreichen Angebot, das von Kulturveranstaltungen bis zu speziellen Programmen für Kinder und Jugendliche reichte, konnte die Einrichtung zahlreiche Gäste anziehen und begeistern. Die Palette der Events war breit gefächert und deckte verschiedenste Interessen ab – von Musik und Theater über Workshops bis hin zu Bildungsprojekten, die nicht nur unterhalten, sondern auch zum Nachdenken anregen sollten.

Besonders hervorzuheben sind die innovativen Angebote für Kinder und Jugendliche, die speziell darauf abzielten, junge Menschen in ihrer persönlichen und kulturellen Entwicklung zu fördern. Durch die Teilnahme an verschiedenen kreativen und bildenden Aktivitäten hatten die jüngeren Gäste die Möglichkeit, neue Fähigkeiten zu erlernen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken und wichtige soziale Kompetenzen zu entwickeln. Diese Projekte trugen maßgeblich dazu bei, den Alter Gasometer als einen Ort des Lernens und der Inspiration zu etablieren.

Neben den zahlreichen Veranstaltungen und Projekten wurden im Laufe des Jahres auch wichtige Baumaßnahmen und Renovierungen durchgeführt, um die Räumlichkeiten des Alter Gasometers weiter zu verbessern und den Besuchern ein noch angenehmeres Umfeld bieten zu können. Diese Investitionen in die Infrastruktur zeugen von dem Bestreben, die Qualität und Attraktivität des Hauses kontinuierlich zu steigern und es als einen zentralen Ort der Begegnung und Kreativität in der Region zu festigen.

Insgesamt war das vergangene Jahr für den Alter Gasometer ein Jahr voller Herausforderungen, aber auch großer Erfolge. Durch die Vielfalt und Qualität seines Angebots, die erfolgreichen Bildungsprojekte sowie die durchgeführten Baumaßnahmen konnte das Kulturzentrum seinen wichtigen Beitrag zur lokalen Gemeinschaft untermauern und viele Menschen unterschiedlichster Hintergründe zusammenbringen. Es bleibt zu hoffen, dass der Alter Gasometer auch in Zukunft ein lebendiger Ort des Austauschs, der Bildung und der Kultur bleiben wird, der Menschen inspiriert und verbindet.

Erdmöbel – Weihnachten 2023

Friday
15 Dec
2023

Endlich war es soweit! Die Erdmöbel brachten ihr legendäres Weihnachtskonzert auf die Bühne des Alten Gasometers. Jedes Jahr veröffentlicht die Band einen eigens für Weihnachten produzierten Song und sorgt für ausgelassene Stimmung und viel Spaß in gemütlicher Weihnachtsatmosphäre. Es wäre zwar noch etwas mehr Platz im Saal gewesen, aber so konnten die Polonaise ohne Probleme durch den Raum ziehen. Die Besucher*innen hatten definitiv viel Spaß!

Vielen Dank an die ERDMÖBEL für diese tolle Einstimmung auf das Weihnachtsfest.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.