Rückblick auf ein bewegtes Leben

Mittwoch
08 Nov
2023

Am 8. November fand die Lesung von Dr. Martin Böttger im Alten Gasometer statt. Der Titel seines Vortrags, „Rückblick auf ein bewegtes Leben“.

Dr. Martin Böttger, eine Schlüsselfigur der Bürgerrechtsbewegung in der DDR und Mitbegründer des Neuen Forums, betrat die Bühne mit einer Ausstrahlung, die seine Jahrzehnte lange Erfahrung und sein Engagement widerspiegelte. Sein Blick auf die Vergangenheit versprach Einblicke in eine Ära des Wandels und der Herausforderungen.

Während seines Vortrags fesselte Dr. Böttger das Publikum mit Geschichten aus seinem bewegten Leben. Sein Weg von der Bürgerrechtsbewegung zur Leitung des Stasi-Unterlagen-Archivs in Chemnitz war geprägt von Entschlossenheit und einem unerschütterlichen Glauben an die Werte, für die er stand.

Besonders beeindruckend waren seine Erzählungen über die Gründung des Neuen Forums und seine Beteiligung an der Bürgerrechtsbewegung. Die Zuhörer wurden mitgenommen auf eine Reise durch eine Zeit politischer Umbrüche und des Zusammenhalts, die in den Erinnerungen von Dr. Martin Böttger lebendig wurde.

Für sein bemerkenswertes Engagement erhielt Dr. Böttger nicht nur die sächsische Verfassungsmedaille, sondern auch den deutschen Nationalpreis und den sächsischen Verdienstorden – Anerkennungen, die seine Bedeutung für die Geschichte und Entwicklung der Region unterstreichen.

Die Lesung endete mit einer offenen Fragerunde, bei der das Publikum die Gelegenheit hatte, direkt mit Dr. Martin

Volkswagen und die Förderung von Vielfalt und sozialer Verantwortung 5

Volkswagen und die Förderung von Vielfalt und sozialer Verantwortung

Zum vorhergehenden Blog-Artikel
Sächsischer Förderpreis für Demokratie 2023. Verein Alter Gasometer gewinnt Hauptpreis. 6

Sächsischer Förderpreis für Demokratie 2023. Verein Alter Gasometer gewinnt Hauptpreis.

Zum nächsten Blog-Artikel