Salt House – scottish folk

Mittwoch
13 Mrz
2019

Salt House aus Schottland machen schottische Folk-Musik, wie sie schottischer nicht klingen könnte. Zum einen sind da die Instrumente, die in dieser Zusammensetzung klassisch schottisch sind: Geige, Bratsche, Harmonium und Gitarre. Zum anderen singen sie über die wunderschöne schottische Natur, das Meer und die Inseln. Salt House geben alten Texten neue Melodien, bearbeiten alte Balladen oder schreiben sie ganz einfach selbst neu. Auf der Gasometerbühne steht eine sehr gut funktionierende Band mit den beiden Songschreibern und Sängern Jenny Sturgeon mit dem Harmonioum und Ewan McPherson mit der Gitarre sowie Lauren McColl, die der Geige und Bratsche wunderbar folklorige Töne entlockt. Seit sich die Band vor etwa fünf Jahren gegründet hat, sind zwei Alben erschienen. Ihre aktuelle Platte trägt den klingenden Namen „Undersong“, was so viel bedeutet wie „der murmelnde Raumklang einer Landschaft“. Und mit diesem landschaftlich inspirierten Tönen zogen sie das Publikum in ihren Bann.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Plakataktion zum Krea-Dienstag

Zum vorhergehenden Blog-Artikel

∞Loop – Soundworkshop mit Konrad Küchenmeister

Zum nächsten Blog-Artikel