Cyber-Mobbing TEIL II – Perspektivwechsel | Thementag

Freitag
29 Jan
2021

Cyber-Mobbing TEIL II – Perspektivwechsel

Fühlst du dich angesprochen: Klick rein oder melde dich bei uns.

Kontakt zum Jugendbereich:

Per Mail an

  • diana.freydank@alter-gasometer.de | 0375 / 277 21 21
  • elin.wolf@alter-gasometer.de | 0175 / 8276794
  • mandy.schicker@alter-gasometer.de | 0151 / 72748371

FREITAG IST THEMENTAG

Freitags stellen wir Videos ins Netz, die zur Diskussion und zum Austausch anregen sollen. So gibt es Themen zu: Cybermobbing, Gewalterfahrungen, Drogenprävention oder die alltäglichen Erfahrungen und Strategien mit dem Umgang der „Lockdownsituation“.

Wo findet Ihr die Videos? Hier im Blog oder auf unseren Social Media Profilen auf Instagram und Facebook. Also: Folgt uns und verpasst kein Themenvideo! Außerdem gibt´s bei Instagram Mittwochs noch ein faszinierendes Experiment im Livestream!

Unsere Zukunft | Think Ahead!

Freitag
30 Okt
2020

Zusammen mit dem SAEK Zwickau und dem Kinder- und Jugendhaus „Auryn“ haben wir gemeinsam in einer Woche zwei Kurzfilme gedreht und Fotoplakate erstellt, die sich mit verschiedenen Zukunftsvorstellungen auseinander setzen. Während der eine Film das menschliche Zusammenleben mit Robotern widerspiegelt, geht es im anderem um die zunehmende Rolle von „Apps“ und „Likes“. Dabei konnten sich die Teilnehmer sowohl vor als auch hinter der Kamera ausprobieren. Zusätzlich thematisierten wir Datenschutz und kompetente Mediennutzung, ins besondere im Bezug auf soziale Netzwerke. Am Ende der Woche haben die Teilnehmer*innen zahlreiche neue Informationen mitgenommen und natürlich viel Spaß bei dem Film-Dreh erlebt.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | Jugendbereich

Gefördert wird das Projekt von:
Kulturraum Vogtland- Zwickau
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Drehbuch-Workshop | Think Ahead!

Donnerstag
15 Okt
2020

27.08. – 15.10.2020: Von der dickflüssigsten Käse Soße des Todes zu der toxisch-apokalyptische Chemiebrause im ultimativen Neon gelb – im Drehbuchworkshop gibt es bei der Kreativität keine Grenzen. Die fuenf Teilnehmer*innen haben ihrer Fantasie freien Lauf gelassen und unter der professionellen Anleitung von der Autorin und Poetry-Slamerin Jessy James La Fleur ein Drehbuch geschrieben. In der selbst ausgedachten Geschichte spielt ins besondere die Einsamkeit eine bedeutende Rolle. Während des Schreibprozesses hatten alle Beteiligten viel Spaß und Freude.

Eine zweite mediale Umsetzung des Drehbuchs ist für nächstes Jahr im Rahmen der Medienwerkstatt des Alten Gasometers.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | Jugendbereich
In Kooperation mit dem SAEK Zwickau und dem Mondstaubtheater e.V.

Gefördert wird das Projekt von: Kulturraum Vogtland- Zwickau | Kulturstiftung des Freistaates Sachsen

Poetry Slam – Sächsische Meisterschaft 2020

Donnerstag
10 Sep
2020

Seit Samstag steht nun auch der diesjährige Sieger der Sächsischen Meisterschaft 2020 fest. Zum ersten Mal spielte sich die Sächsische Meisterschaft im Poetry Slam in Zwickau ab. Dazu bekamen die zehn besten Poetry Slammer*innen aus Sachsen die Ehre, ihre poetischen und ausdrucksstarken Texte auf der Gasometerbühne zu präsentieren und kämpften darum, ins Finale des alljährlichen Poesiewettstreits vorzudringen. Bewertet wurden die Künstler*innen von zufällig auserwählten Zuschauern, die Punkte von 1 bis 10 in die Luft hielten. Bereits in der Vorrunde ragte mit 44.0 Punkte Jonas Galm aus dem Gartenzaun Slam Dresden hervor. Auch Annabell Clemen und Boris Flekler kämpften um die Gunst des Publikums mit und durften ihrem zweiten Text in der Finalrunde vorführen. Nach einer knappen Entscheidung ging Jonas Galm als Gewinner mit dem Titel nach Hause und qualifizierte sich als Vertreter Sachsens für die deutschsprachige Meisterschaft.

Slammer*innen, die an den Abend auf der Gasometerbühne dran teilnahmen:

  • Für den Topic Slam Leipzig: Inke Sommerlang (Leipzig)
  • Für den Echo Slam Chemnitz: Jessy James la Fleur (Görlitz)
  • Für den Regio Slam Aaltra Chemnitz: Elina Matthes (Neuhausen)
  • Für den Livelyrix Poetry Slam Dresden: Lilith Diringer (Dresden)
  • Für den Livelyrix Poetry Slam Leipzig: Boris Flekler (Leipzig)
  • Für den Geschichten übern Gartenzaun Slam Dresden: Jonas Galm (Leipzig)
  • Für den FG Slammt Slam Freiberg: Florian Schwenk (Chemnitz)
  • Für den Fabrik Funk Slam Görlitz: Lea-Marie Nieter (Weißwasser)
  • Für den Brandsätze Slam Zwickau: Annabell Clemen (Leipzig)
  • Für den Slovoroh Slam Zittau: Nicki Jacob (Leipzig)

Die Stimmung trotzdem super und die Texte abwechslungsreich, mal ernst, politisch und emotional, dann wieder humorvoll.

Wir freuen uns auf die Deutschsprachige Poetry-Slam-Meisterschaften! Diese wurde nun auf Grund der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben und findet in Düsseldorf statt.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. und Brandsätze Poetry Slam in Zwickau

Mister X

Freitag
28 Aug
2020

Letzte Schulwoche – letzte Chance … für aufregende Ferienerlebnisse. Das Motto: „Die Jagd nach Mister X“ analog, digital und Spezial „Untergrund“! Ob mit Stadtplan, oder App es ging in dieser Woche turbulent und oft auch temporeich zur Sache. Wer schafft es in der vorgegebenen Zeit „Agent X“ zu stellen? Dieses Unterfangen hat 7 junge Menschen von Dienstag bis Freitag auf Trab gehalten und auch die Spielleitung. Als Reflexion sei das Zitat einer Mitspielerin genannt…“Zum Abschluss gibt’s noch Pizza, geiler kann der Tag nicht werden!“.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Bildungsfahrt unserer Geschichtswerkstatt nach Berlin

Montag
24 Aug
2020

Unter dem Motto: „30 Jahre deutsche Einheit, Spuren der Diktatur…“ fuhren die Jugendlichen der Geschichtswerkstatt zu einer Bildungsfahrt in die Gedenkstätte Berlin –Hohenschönhausen. Auf dem Programm standen ein Projekttag im ehemaligen Stasiuntersuchungsgefängnis mit Zeitzeugen, eine virtuelle Mauertour in das Berlin der 80er via TimeRide, ein Besuch in der Gedenkstätte Plötzensee sowie ein Abstecher ins sogenannte Spionagemuseum und der Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße. Ziel war es eine umfassende Einführung in das Überwachungs- und Repressionssystem der SED Diktatur zu erhalten. Allein die 5 Stunden in Hohenschönhausen haben einen nachhaltigen Eindruck bei allen Teilnehmer*innen hinterlassen. Die kommenden Arbeiten der Geschichtswerkstatt beinhalten die Recherche und Darstellung des Stasi-Systems in Zwickau, z.B. die Darstellung aller bekannten Stasiobjekte oder Immobilien in der Stadt. (das sind schon allein über 60…)
Ausstellung inklusive.

Mehr Infos zum Projekt gibt es hier.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Dieses Projekt wurde gefördert von der Sächsische Jugendstiftung und im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ durch die Zwickauer Partnerschaft für Demokratie. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des von Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.

Survival-Training

Montag
24 Aug
2020

Eine der effizientesten Varianten, um die Natur in ihrer ganzen Kraft zu erleben, ist Survival-Training. Gemeinsam mit 15 Kindern und Jugendlichen führte der Weg diesmal in Richtung Wildnis, wo die Teilnehmenden von einem Wildnistrainer grundlegende Überlebensstrategien kennenlernen und ausprobieren durften. Unterschlüpfe bauen, Feuer entfachen, Wasser auftreiben, Essbares sammeln. Es wurde mit allem gearbeitet, was der Wald und die Umgebung bieten. Innerhalb von drei Tagen entwickelten sich aus  den anfangs unerfahrenen Teilnehmern waschechte junge Überlebenskünstler. Der Workshop war ein großer Erfolg und wir können mit Freude verkünden, dass auch im nächsten Jahr wieder ein Projekt in diesem Rahmen, im Historischen Dorf stattfinden wird.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.
In Kooperation mit: Diakonie Stadtmission Zwickau e.V. und MeKoSax GmbH/SAEK Zwickau

Dieses Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung ( BMBF ).

Fotografie-Workshops

Mittwoch
19 Feb
2020

In der 2. Winterferienwoche veranstalteten wir drei Fotografie-Workshops: Die TeilnehmerInnen lernten zuerst, welches Potential in einer digitalen Spiegelreflexkamera steckt und wie sie die Möglichkeiten nutzen, um Fotos zu machen. Der Fokus lag nicht nur auf den technischen Features wie Belichtungsprogramme, Bildgestaltung durch Blende und Verschlusszeit, Autofokus und Schärfentiefe. Außerdem schärften sie ihren Blick für das Besondere und hatten die Möglichkeit ihre Umgebung mit anderen Augen zu sehen. Den Auftakt am Montag übernahm ein Workshop zum Thema „TableTop-Fotografie„, der Stillleben in den Mittelpunkt rückte. Dabei wurde unter anderem mit Lichtquellen experimentiert, um die Szenen mit verschiedenen Lichtstimmungen zu versehen. Der zweite Kurs am Dienstag widmete sich dem Thema „Die Welt im Spiegel„. Am Mittwoch ging es letztendlich um respektvolle Fotografie, mit dem Titel: „Auf Augenhöhe„.

Inhalte der Workshops waren das Finden geeigneter Motive für die Fotoerstellung, das Nutzen verschiedener Lichtquellen für die Fotoerstellung,  Ausleuchtung und Hintergründe, Aufbau des Motiv-Arrangements, Kennenlernen nützlicher Accessoires, Geeigneter Einsatz von Schärfe und Unschärfe sowie eine konstruktive Bildbesprechung.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Zum Beitrag von TV Westsachsen.

Die Regentrude… oder wie die Kinder die Welt retten.

Freitag
14 Feb
2020

„Die Regentrude… oder wie die Kinder die Welt retten….“ Frei nach Theodor Storm

Ein  Theaterprojekt mit SchülerInnen einer Grundschule

In der ersten Ferienwoche der Winterferien arbeitete die Jugendarbeit des alten Gasometer mit einer 2. Klasse an der Umsetzung der Geschichte nach Theodeor Storm. 11 Kinder verbrachten ihren Vormittag in der Turnhalle ihrer Schule, der zu einem Schattentheaterraum umgebaut wurde. Mit vielen Spielübungen machten sie sich mit dem Theaterspielen und dem Erarbeiten kindgerechter Texte vertraut. Die Arbeit am Stück und die Technik des Schattentheaters, brachte viele kleine Schauspieltalente zum Erblühen. Mit viel Spaß aber auch Konzentration entstand eine knapp 30minütige Schattentheateraufführung, welche auch noch an den letzten beiden Tagen, zu einem Filmbeitrag eines Schülerwettbewerbes aufgenommen wurde. Da war die Turnhalle auch noch ein Filmstudio! Freitagmittag viel die letzte Klappe und Kinder, Lehrerinnen und Eltern sind sehr auf das filmische Endergebnis gespannt und natürlich wird es eine extra Liveaufführung geben.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Montessori- Grundschule Limbach

Kinderzirkus 2019 – Die Premiere

Samstag
19 Okt
2019

Showtime! Am Samstag, den 19.10.2019, waren alle herzlichst zur Premiere des diesjährigen Kinderzirkus im Alten Gasometer eingeladen. Es besuchten uns 120  Gäste, um unsere 23 ArtistInnen zu bestaunen und um zu sehen, was sie die ganze letzte Woche fleißig erlernt und geübt haben. Die Aufregung der Kinder war natürlich riesig, doch jeder konnte auf der Bühne glänzen und stolz auf sich sein. Es war eine sehr erfolgreiche Vorstellung und das Publikum war begeistert von der spitzen Leistung, die jeder einzelne an diesem Abend erbracht hatte, ob Akrobatik, Clownerie, Levi-Stick oder Kulissenbau. Vielen Dank an alle TeilnehmerInnen und an die Zirkuspädagogen / Zirkuspädagoginnen, welche die diesjährige Workshopleitung übernommen haben. Mit diesen vielen glücklichen Erfahrungen werden wir auch 2020 in die Fortsetzung des Projektes gehen.

Alles rund um die Workshops

14.10.-18.10.2019: Für den diesjährigen Zirkus wurden vier verschiedene Workshops angeboten. Um zu sehen welcher Kurs jedem einzelnen am besten gefällt und am meisten Spaß macht, durften alle Kinder am ersten Tag für eine kurze Zeitspanne in den Workshop Akrobatik, Clownerie, Levi-Stick und Kulissenbau reinschnuppern.

Wie bringe ich den Levi-Stick in die richtige Schwingung? Vier Tage erprobten die Teilnehmer dieses Workshops dem Levi-Stick die Illusion des Schwebens zu verleihen, sodass es auf den Zuschauer wie zauberhafte Magie wirkt. Aller Anfang ist schwer – doch das brachte niemanden davon ab Tag für Tag an der Optimierung dieses Elements zu arbeiten. Wie drücke ich Emotionen aus und setze sie gezielt für kleine Späße ein? Clown zu sein bedeutet viel mehr als einfach Lustiges zu tun. Die Kinder übten an ihrer Mimik und Gestik, denn ein Clown ist letztendlich ein kleiner  Schauspieler.  Mit der Zeit entwickelten sich schließlich drei kleine, spaßige Szenen an denen täglich bis zum Auftritt gefeilt wurden. Welche Requisiten können gebaut werden? Zu Beginn war es natürlich wichtig Ideen und Vorschläge zu sammeln, damit die Bauarbeiten losgehen konnten. Mit einer Menge Pappe, Klebstoff und Farbe entstand dann nach und nach eine wunderbare Kulisse. Die drei Teilnehmer erwiesen sich aber als nicht nur sehr engagiert beim Kulissenbau, sondern auch beim Umbau der Bühne zur Premiere. Welche Figuren der Akrobatik könnte man erlernen und umsetzen?  Hier probierten die Kinder die unterschiedlichsten Posen aus, ob nebeneinander oder übereinander. Man lernte sich auf den anderen zu verlassen, sich zu (unter)stützen und wortwörtlich aufeinander zu bauen.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.
Kooperationspartner: Zwickauer Kinderhausverein e.V. | Diakonie Stadtmission Zwickau e.V.