Sommerferien: ACTION IM QUARTIER – WIR GEHEN IN DEN MULDEPARK

Dienstag
30 Apr
2024

Im Sommer geht´s nach draußen und wir kommen in Bewegung. Wir bauen die Tischtennisplatten und die Slackline im Schlobigpark für euch auf und bringen die Bubble Bälle mit. Dann kann es losgehen. Donnerstag findet Ihr uns im Muldepark. Eine Anmeldung ist nicht nötig, aber es wäre schön, wenn ihr uns vorher Bescheid sagt.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | Jugendbereich

Sommerferien: ACTION IM QUARTIER – WIR GEHEN VOR DIE TÜR!

Dienstag
30 Apr
2024

Im Sommer geht´s nach draußen und wir kommen in Bewegung. Wir bauen die Tischtennisplatten und die Slackline im Schlobigpark für euch auf und bringen die Bubble Bälle mit. Dann kann es losgehen. Dienstag und Mittwoch findet ihr uns im Schlobigpark. Eine Anmeldung ist nicht nötig, aber es wäre schön, wenn ihr uns vorher Bescheid sagt.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | Jugendbereich

Osterferien: VR-Space Abenteuer

Donnerstag
04 Apr
2024

Schon ein bisschen Osterferientradition ist unser Tagesausflug in die virtuelle Realität, genauer in den VR-Space Gera.
Die Veranstalter sind nett, kompetent und haben vor Allem Welten und Spiele für Kinder ab 10 Jahren. Ob in der Dschungel- oder der Drachenwelt, hier waren Teamgeist und kooperative Problemlösungsstrategien gefragt. Egal wie, die Kinder waren voller Begeisterung und Enthusiasmus dabei. Drei Stunden in drei Welten und danach eine Pizza, was braucht´s der Worte mehr. Es war ein tolles Tagesabenteuer…

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | Jugendbereich

|Bitte auf das Foto klicken, um es vollständig sehen zu können.|

Osterferien: Schmieden

Donnerstag
04 Apr
2024

02.-04.04.2024: Trotz des stürmischen Windes, der uns ganz schön um die Ohren blies, haben die Teilnehmenden bei unseren diesjährigen Schmiedekurs mit Andreas Langnick viel erreicht.

Dienstag, um 10:00 bgeannen wir den Kurs im Historischen Dorf Zwickau. Nach einer kurzen kurzen Vorstellung, kleinen Gruppenspielen und einer Sicherheitseinweisung ging es dann schon mit Hammer und Amboss los. Die Teilnehmer*innen schmieden die grobe Form Ihres Kunststückes. Nachdem Sie den Klingenrohling fertig geschmiedet haben, bearbeiteten Sie das Schmiedestück weiter mit Flex, Bandschleifer und/oder Feilen und arbeiteten die fertige Form heraus.

Zusätzlich wurde jeden Tag ein super Mittagessen gekocht. Darauf ging es dann wieder weiter.

In den drei Tagen haben die Kinder und Jugendlichen einen umfassenden Einblick in alle Arbeitsschritte wie z. B. das Erkennen der korrekten Glühfarben und Temperaturen beim Formschmieden der Klinge, Hammerführung und Schlagtechnik erfahren. Sie entwickelten ein Gefühl für das Material und lernten verschiedene Schmiedetechniken kennen. Dabei wurde auch eine kurze Materialkunde vermittelt, verschiedene Werkzeuge und deren Handhabung erläutert und die wichtigsten Schmiedetechniken vorgestellt: Umformen: Stauchen, Strecken, Absetzen, Schlichten, Biegen, Verdrehen o. Tordieren.

Veranstalter:
Alter Gasometer e.V. | Jugendbereich
in Zusammenarbeit mit der Diakonie Westsachsen und Förderverein Pestalozzischule Zwickau e.V.

Fotos: Diana Freydank

Gefördert von:
Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband – Gesamtverband e. V. und
Bundesministerium für Bildung und Forschung

|Bitte auf das Foto klicken, um es vollständig sehen zu können.|

Winterferien: Mut zur Wut – Projekttage

Freitag
23 Feb
2024

Mit starken Emotionen haben wir es manchmal schwer. Mit ihnen umzugehen ist für viele eine Herausforderung.

In unserem Ferienworkshop lernten unsere Teilnehmer*innen mit starken Emotionen umzugehen, und welche Strategien es dafür gibt.Musik kann starke Emotionen auslösen – beim richtigen Ton trifft es bestimmte Emotionen. Aber auch andere Hirnbereiche werden durch Töne aktiviert, und zwar vornehmlich genau diejenigen, die für Gefühle wie etwa Sehnsucht oder Trauer zuständig sind.

Theaterstück und theaterpädagogische Nachbereitung zum Thema „Gefühle“:
Am Dienstag lief im Puppentheater das Stück „Frau Holle“. Ein zeitgenössisches Stück mit wunderschöner Storyline. Die Stiefschwestern lernen bei Frau Holle vier bedeutende Lebenslektionen, die uns alle berühren: Liebe wirkt schöpferisch, während Hass zerstörerisch ist. Dabei ging es um die tiefe innere Gefühlswelt. Im Anschluss fand eine theaterpädagogische Reflexion statt.

Mittelalterlicher Schwertkampf, inkl. Schwertbau:
Am Mittwoch hatten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit ein Schwert zu bauen und durch Schwertkontrolle und Präzisionsübungen den Körper zu beherrschen. Gesteigerte Körperbeherrschung führt zu verbesserter Konzentrationsfähigkeit. Dabei wird das Bewusstsein für ihr Umfeld gestärkt. Kondition und Koordinationsfähigkeit werden ebenfalls verbessert. – Spaß haben, Stress abbauen und auspowern!

Trommeln und andere Klangkörper:
Donnerstag widmeten wir uns den Gefühlen und wie wir sie ausdrücken können. Es tut einfach gut, unser ganz persönliches Gefühl im Musizieren auszudrücken. Gefühlen im eigenen Musizieren Raum zu geben und sie dadurch anzunehmen: Die Teilnehmer*innen können sich dabei mit sich selbst versöhnen, schenken sich Mitgefühl und entwickeln mehr Selbstakzeptanz.

Performance:
Am Freitag stellten die Teilnehmenden in drei Gruppen je eine kurze Musikperformance zusammen, die jeweils ein unterschiedliches Gefühl widerspiegelt.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | Jugendbereich
in Zusammenarbeit mit dem Puppentheater Zwickau

|Bitte auf das Foto klicken, um es vollständig sehen zu können.|

Winterferien: Zirkus der Zukunftsvisionen

Freitag
16 Feb
2024

Vom 12.02. bis 16.02. fand wieder das beliebte Zirkusprojekt statt. Die Kinder durften am ersten Tag ihr Kernelement wählen, was sie am Ende der Woche aufführen wollen. Darunter zählen Akrobatik, Balance, Jonglage, Clownerie sowie Dramaturgie. Nachdem jede*r Teilnehmer*in einen Bereich gewählt hatte, ging es auch schon mit dem Ausprobieren und Einstudieren los. Am zweiten Tag ging es dann mit dem Verfeinern der einzelnen Stücke weiter. Mittwoch und Donnerstag wurde es dann etwas ernster, da die Premiere immer näher rückte. Aber keiner ließ sich aus der Ruhe bringen, denn es wurde tatkräftig weiter gewerkelt, Bühnenelemente gebastelt und die finalen Stücke geprobt. Die Premiere war eine Zeitreise in die Zeit der Dinosaurier bis hin zu den Visionen der Zukunft aus dem Blickwinkel von Kindern und Jugendlichen.

Die Teilnehmer*innen gingen große Fragen auf den Grund. Wie sieht unsere Umwelt von morgen aus? Wie gestaltet sich unserer Alltag? Welche Berufe können wir in der Zukunft ausüben? Herausforderungen und Entscheidungen, die wir heute treffen, bestimmen, in welchen Welten wir alle in Zukunft leben. Was die junge Generation sich heute als Visionen vorstellt, ist wichtig, um den Blick zu weiten. Und die verschiedenen Darstellungsformen können helfen, besser die Hoffnungen und Sorgen der Menschen zu erkennen.

Wir freuen uns schon auf das, was die Kinder im Sommer auf die Bühne bringen.

Alter: für Kinder & Jugendliche von 8 – 15 Jahre

KONTAKT:
Diana Freydank | diana.freydank@alter-gasometer.de | Tel.: 0375-27721-21

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | Jugendbereich
In Zusammenarbeit mit Zirkomania e.V. und dem Förderverein Pestalozzischule Zwickau e.V. 

|Bitte auf das Foto klicken, um es vollständig sehen zu können.|

Winterferien: Zirkus der Zukunftsvisionen 26

LUCA-KURZFILMTOUR in Zwickau | QUEER SPACE

Samstag
14 Okt
2023

Dieses mal gab es ein Special zum Queer Space-Treffen in Zwickau. Das Programm des FILMFEST DRESDEN bringt jedes Jahr an sechs Festivaltagen die besten Kurzfilme aus aller Welt nach Dresden. Das Herzstück des Programms bilden seit jeher die Wettbewerbsprogramme. Sie bringen in elf Programmen etwa 70 Filme aus mehr als 20 Ländern der Welt auf die Leinwand. Um die Nominierungen bewerben sich jedes Jahr mehr als 2.500 Spiel- und Animationsfilme aus über 90 Ländern. Die Einreichungen dürfen nicht älter als zwei Jahre und nicht länger als 30 Minuten sein. Am Ende des Festivals küren die Jurys in unterschiedlichen Kategorien die besten Filme und vergeben insgesamt acht Goldene Reiter und Preisgelder.

Doch bevor das Filmprogramm (5 Kurzfilme) in den Räumen des Jugendtreffs los ging, gab es einen Workshop zu Diversität im Film, mit Sophie Charlotte Rieger (Freie Journalistin und Filmkritikerin, Gründerin von FILMLÖWIN) – Wie Filme unsere Idee von Geschlecht beeinflussen“ statt: Filme helfen uns die Welt und unsere Rolle darin zu verstehen. Eine Filmkultur aber, die vor allem stereotype Rollen von Männern und Frauen erzählt, lässt wenig Raum für Vielfalt. Inhalt waren: Was erzählen uns Filme über Geschlecht? Wer spricht im Film und wer bleibt stumm oder gar unsichtbar? Und was hat das mit uns zu tun?

Nach einer kurzen Pause startete dann auch das Filmprogramm:

  • AN AVOCADO PIT / Ary Zara, 2022
  • HEIMWEH / Maja Bresink, 2022
  • PARAMORE / Andrea Lamedica, Francesco Mastroleo, 2023
  • LOïE FULLER – DIE ELEKTRISCHE FEE / Betina Kuntzsch, 2022
  • MUSS JA NICHT SEIN, DASS ES HEUTE IST / Sophia Groening, 2022

Im Anschluss an das Programm gab es die Möglichkeit für Gespräch und Diskussion.

Mehr Informationen: www.filmfest-dresden.de

Eine Veranstaltung des Alter Gasometer e.V. | Queer Space Zwickau, der LAG Queeres Netzwerk Sachsen, des Genderkompetenzzentrum Sachsen sowie der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V, in Kooperation mit dem Filmfest Dresden. Unterstützt von: QUE(E)R DURCH SACHSEN.

Gefördert von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen sowie in Kooperation mit Weiterdenken – Heinrich Böll Stiftung Sachsen.
LUCA-KURZFILMTOUR in Zwickau | QUEER SPACE 51

Mehr zum Projekt Queer Space:
Wir wollen einen “safe space” für queere Personen schaffen, in dem sie sich ohne Angst vor Diskriminierung und Vorurteilen austauschen und vernetzen können. Die Treffen finden immer am zweiten Samstag des Monats im Jugendbereich des Alten Gasometer statt. Die Treffen beginnen jeweils um 15:00 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

Online ist der Queer Space hier zu finden:@queerspace_zwickau

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | Jugendbereich
in Zusammenarbeit mit Queer Space Zwickau und JACKT.

LUCA-KURZFILMTOUR in Zwickau | QUEER SPACE 52
Das Projekt Queer Space Zwickau wird von der Hannchen-Mehrzweck-Stiftung gefördert und

unterstützt von: QUE(E)R DURCH SACHSEN

KONTAKT ZUM JUGENDBEREICH:
Diana Freydank | diana.freydank@alter-gasometer.de | Tel.: 0375-27721-21

Jugendfreizeit Italien

Freitag
18 Aug
2023

13.-18.08.2023: Campen in Savona (Italien). Dafür haben sich einige Teilnehmende entschieden, die bei der Planung der Woche mitgestaltet haben. Gemeinsame Erlebnisse und persönliche Erfahrungen sind eine gute Lösung, die Gruppe und die Kultur in der Umgebung kennenzulernen. Manche interessieren sich mehr für Stand-Up-Paddeln, andere bevorzugen die Umgebung zu erkunden und mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen. Die Teilnehmenden hatten die Möglichkeit Erfahrungen zu machen, die in ihrem alltäglichen sozialen Umfeld nur eingeschränkt möglich sind. In der Provinz Savona gab es einige Augenblicke, die den Jugendlichen ermöglichten andere Kulturen und Lebensstile kennenzulernen und sich bewusst mit diesen auseinandersetzen. Sei es beim Bestellen der Croissants beim Bäcker, das Einkaufen für die eigenen Mahlzeiten, die abenteuerliche Parkplatzsuche, die Gespräche über Politik und Geschichte und das unwiderstehliche, lokal hergestellte Eis (ohne künstliche Aromastoffe – Davon gab es nur ein Lokal in der Region). Pädagogische Inhalte und das Thema Kommunikation wurden spontan an die Interessen der Teilnehmenden angepasst.

Mit dem Kanu- und Stand-Up-Paddeln hatten wir leider kein Glück. Dafür wurde uns eine Grottenführung angeboten, die wir angenommen haben. Die „Grotte di Borgio Verezzi“: ein 5 km langer unterirdischer Komplex aus Höhlen und Seen, gekennzeichnet durch farbige Mineralablagerungen. Diese Aktivität wird die Teilnehmenden dabei unterstützen, die Entstehung von Landschaften und die Ausgrabung von Höhlen, die Wechselwirkungen zwischen Umgebungen, das besondere Ökosystem der unterirdischen Welt, das wissenschaftliches Interesse, aber auch ihre „wunderbare“ Dimension besser zu verstehen. Inhalt der Führung in der Höhle waren unter anderem: Biospeleologie/ Höhlenbiologie, Gesteinskunde, Geologie, Geschichte, usw..  Daneben gab es auch ein paar Bildhauer-Exemplare in Form von Skulpturen, in Kunst und Kunsthandwerk, erschaffen aus dem Material in der Grotte (… die wir leider nicht zeigen dürfen, da wir dann gegen fremdes, geistiges Eigentum verstoßen, wenn wir die Aufnahmen im Internet veröffentlichen). Weitere Bildhauer-Exemplare (in Marmor, Alabaster und Speckstein) waren auch in der Stadt Finale Ligure und der Gemeinde Noli zu sehen. Dort haben wir die meiste Zeit verbracht. Die Gegend war in dieser Zeit aber auch ein sehr gutes Beispiel für den Aufbau einer konsumorientierten Gesellschaft. Die Schwierigkeit bei der Konsumkompetenz liegt nun zunächst an dem Begriff selbst: Was ist ein kompetenter Konsument? Was wird unter Konsumkompetenz verstanden? Ist es nicht EGAL, was für Schuhe der Mensch trägt, ob die Brille eine Marke hat oder nicht? Die Teilnehmenden konnten die Tage rekapitulieren, nachdenken und Gefühle zeigen, ohne dass es peinlich ist. Hinzu kommend hatten wir sehr gutes Wetter. Highlights waren die engen Gassen, die mittelalterlichen Bauten, die hohen Felsen, der Badespaß im Meer, die grünen Gipfel, die endlosen Museen und die freundlichen Menschen.

Weshalb veranstalten wir Jugendfreizeiten?:
Kinder- und Jugendfreizeiten sind unverzichtbarer Bestandteil der Jugendhilfe: Mehr dazu

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | Jugendbereich

Fotos: Diana Freydank, unterstützt von Moritz

Finanziell unterstützt von:
Jugendfreizeit Italien 56

Survival-Training 2023

Donnerstag
10 Aug
2023

Auch dieses Jahr fand wieder das Survival-Training im Historischen Dorf statt. Diesmal unter der Leitung von Andreas Jacob wurden vom 08.08. bis 10.08. 2023 den 11 Teilnehmer*innen nützliche Überlebenstipps vermittelt.

Am ersten Tag drehte sich alles rund  „Wie können wir Essen zubereiten, wenn wir keinen Strom haben?“: Vom Feuer machen bis Hin zur Zubereitung der Mahlzeit sowie das Abwaschen danach. Es drehte sich alles darum, wie wir das Essen und das Wasser für den Abwasch warm bekommen. Zum Abschluss gingen wir in den Wald und sammelten schon ein mal ein bisschen Material für den nächsten Tag.

Am zweiten Tag nutzen wir das gesammelte Material aus den Wald, Holz und Brennnessel. Unser Vorhaben: eine stabile Schnur aus Brennnessel flechten. Für eine Schnur werden einige möglichst lange und starke Stängel geschnitten und der Länge nach auf den Boden gelegt und mit einem Stein breit gewalzt. Sie brechen so der Länge nach auf. Innen ist der Stängel holzig und besitzt außen eine grüne Haut. In dieser sind die Fasern erhalten, die wir zum Flechten verwenden. Die Schnur aus Brennnessel haben wir für die selbst-gemachten Zangen gebraucht.
Für Essen mussten wir parallel ja auch sorgen. Daher teilten wir uns in Gruppen auf, um Pizza zu backen. Nach der leckeren Pizza haben wir Holzschüsseln selbst erstellt. Dafür brauchten alle fiel Geduld und Ausdauer.

Am dritten Tag bauten wir eine Liege für Verletzte und zogen danach in den Wald. Alle Teilnehmer*innen mussten selbst herausfinden, wo ein günstiger Platz für eine selbst-gemachte-Hütte ist. Unter Bäumen? Auf einer Lichtung? Wir haben drei Hütten gebaut, die letztendlich als Naturschlafsack für Wochen ausreichen würden. Wir schichten Stöcke zu einem Konstrukt und schütten Unmengen an Laub darüber. Mehr als 1 1/2 Stunden dauert der Bau dieses einfachen Unterschlupfes. Als die Hütten fertig waren, staunten fast alle, wie lange und aufwändig so etwas sein kann. Denn das ist eben der Unterschied. Man muss es erst einmal selbst machen und in die Hand nehmen.

Am Ende des Trainings haben wir zwei unterschiedliche Experimente ausprobiert: „Wasser zum Kochen zu bringen, wenn Du keinen Topf, kein Gefäß oder sonstiges Hilfsmittel zur Verfügung hast.“ In gewissen Situationen kann es nützlich sein, zu wissen wie du auch ohne Topf Wasser kochen kannst. So z.B. wenn du dich beim Wandern verlaufen hast, kein Trinkwasser mehr mitführst und auf die Schnelle Schmutzwasser aus einem Wasserloch entkeimen möchtest.
Trübes Wasser beinhaltet meist viele Kleinstlebewesen, die den Körper krank machen können. Zu den Krankheitserregern zählen beispielsweise Bakterien, Viren oder Parasiten, die Auslöser für Nieren- oder Durchfallerkrankungen sein können.
Ein selbstgebauter Filter hilft dabei, Schmutzteilchen und einen großen Teil von Krankheitserregern aus dem Wasser zu entfernen.

Wie wir das Wasser reinigen mithilfe eines Wasserfilters, möchten wir Euch bei unseren nächsten Survival-Training erklären. Daher schaut gerne immer mal in den Social Media – Kanälen vorbei. Um das nächste Survival-Training im Historischen Dorf nicht zu verpassen. 😉

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. und Diakonie-Westsachsen

Fotos: Diana Freydank

YU-GI-OH! – Spieltreff

Samstag
05 Aug
2023

Diesen Samstag fand zum ersten Mal ein YU-GI-OH! – Spieltreffen statt: Spiele sind vor allem ein Hobby, das Menschen zusammenbringt. Man sitzt gemeinsam am Tisch, unterhält sich und hat zusammen Spaß. Hier konnten die Gäste Fragen stellen, über die richtige Zusammenstellung der Decks diskutieren, neue Strategien ausdenken oder mit anderen Karten sammeln und tauschen.

Das Yu-Gi-Oh! – TRADING CARD GAME ist eines der beliebtesten Sammelkartenspiele der Welt. Es ist ein Strategiespiel, bei dem die Spieler*innen individuelle Decks aus Karten erstellen, die sie aus Structure Decks und Booster Packs gesammelt haben. Spieler allen Alters mit den verschiedesten Fähigkeitsleveln können gemeinsam bei diesen Turnier antreten, neue Freunde finden, neue Karten entdecken und ihre besten Strategien zur Schau stellen.

Was brauche ich eigentlich alles, um „Yu-Gi-Oh!“ zu spielen?:
• Deck
• Würfel
• Taschenrechner / Yu-Gi-Oh! Neuron App oder ganz klassisch Stift + Zettel
• Am besten ein Tisch mit Spielmatten drauf
• Und natürlich Mitspieler*innen!

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

This Saturday, a YU-GI-OH! game meeting took place for the first time: Games are first and foremost a hobby that brings people together. You sit together at the table, talk and have fun together. Here the guests could ask questions, discuss about the right composition of the decks, think up new strategies or collect and trade cards with others.

The Yu-Gi-Oh! – TRADING CARD GAME is one of the most popular trading card games in the world. It’s a strategy game in which players create custom decks from cards collected from Structure Decks and Booster Packs. Players of all ages and skill levels can compete together in these tournaments, making new friends, discovering new maps and showcasing their best strategies.

What do I actually need to play „Yu-Gi-Oh!“?:
– Deck
– Dice
– Calculator / Yu-Gi-Oh! Neuron App or classic pen + paper
– Preferably a table with game mats on it
– And of course players!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. | Jugendbereich