Gaso-Spots: Andy Irvine – Irish Folk im Alten Gasometer

Montag
11 Okt
2021

In den Gaso-Spots kommen die Künstler*innen und die Mitarbeiter*innen des Alten Gasometers selbst zu Wort.

Diesmal mit Andy Irvine, welcher am 3. November 2021 im Alten Gasometer zu Gast ist.

Vorgestellt von Dirk Haubold, unserem Kulturmanager.

Mehr Infos unter hier.

Gaso-Spots: Renbé Sydow auf der Sommerbühne im Alten Gasometer

Montag
10 Mai
2021

In den Gaso-Spots kommen die Künstler*innen und die Mitarbeiter*innen des Alten Gasometers selbst zu Wort. Diesmal grüßt Kabarettist René Sydow, welcher am 23. Juli 2021 unsere Sommerbühne im Garten des Alten Gasometers betritt. Vorgestellt von Lisa, unserer FSJlerin im Jugendbereich des Alten Gasometers.

Mehr Infos unter hier.

Andreas Kümmert: Erstes Streaming Konzert im Alten Gasometer

Samstag
01 Mai
2021

Zum ersten Mal ist ein Künstler im Stream direkt aus dem Alten Gasometer Zwickau zu erleben. Der Alter Gasometer hat in der erzwungenen Kulturpause technisch aufgerüstet und ist nun in der Lage Veranstaltungen, live oder per Aufzeichnung, direkt an das Publikum zu bringen. Den Anfang machte eine Podiumsdiskussion mit der Oberbürgermeisterin Constance Arndt im März, nun folgte mit Andreas Kümmert am 1. Mai 20121 das erste Konzert. Natürlich gab es eine professionelle Tonabnahme und die Veranstaltung wurde von fünf Kameras begleitet. Andreas Kümmert, der Musiker mit der herausragenden Stimme, war bereits 2019 im Alten Gasometer zu Gast und ist der breiten Öffentlichkeit durch den Sieg der dritten Staffel „The Voice of Germany“ und den ersten Platz beim Vorentscheid des Eurovision Songcontest bekannt geworden.

Im Alten Gasometer stand er mit seinem Mitmusiker, dem Schlagzeuger Michael Germer, auf der Bühne, welcher ihn u.a. mit dem Cajón begleitete. Und wer jetzt denkt, man könne nur mit Akustikgitarre, Cajón und Gesang keinen vollen Klang auf die Bühne bringen, der irrt sich in diesem Fall komplett. Mit einem runden und vollen Sound und der souligen Stimme von Andreas Kümmert, verursachten sie auch im Stream eine wohlige Gänsehaut bei den geneigten Zuhörern. Die Reaktionen im Netz sprechen für sich und es sind Sätze, wie „Es war soooo unglaublich schön.“ zu lesen. Das freut uns sehr, denn das Team es Alten Gasometers war natürlich, wie das bei Premieren so ist, besonders angespannt. Aber es klappte alles reibungslos und wir haben es sehr genossen, wieder Kultur machen zu können – zumal mit so einem großartigen Künstler.

Wer das Konzert am 1. Mai verpasst hat, kann den Stream noch bis zum 31. Mai 2021 anschauen. Tickets gibt es weiterhin exklusiv über EVENTIM.

Also, nutzen Sie die Chance und sichern Sie sich Tickets.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Gaso-Spots: Randy Hansen „THE MUSIC OF JIMI HENDRIX“ im Alten Gasometer

Montag
19 Apr
2021

In den Gaso-Spots kommen die Künstler*innen und die Mitarbeiter*innen des Alten Gasometers selbst zu Wort.

Diesmal wird´s rockig mit Randy Hansen. Einem Künstler, der die Musik von Jimi Hendrix auf die Bühne bringt, wie kaum ein anderer.

Vorgestellt von Jörg Banitz, ein Sozialpädagoge, der im Jugendbereich des Alten Gasometers arbeitet.

Am 23.4.2022 im Alten Gasometer! Mehr Infos unter hier.

Gaso-Spots: Stefan Waghubinger im Alten Gasometer

Montag
12 Apr
2021

In den Gaso-Spots kommen ab jetzt jeden Montag die Künstler selbst und die Mitarbeiter des Alten Gasometers zu Wort.

Den Anfang macht Kabarettist Stefan Waghubinger, welcher am 31. Oktober 2021 mit seinem Programm „Ich sag´s jetzt nur zu Ihnen“ im Alten Gasometer in Zwickau auftritt.

Wohin wurde meine Kulturveranstaltung verlegt?

Montag
22 Mrz
2021

Viele Kulturliebhaber*innen fragen uns derzeit per Telefon, E-Mail und Sozial Media, wann die durch die CORONA-Pandemie abgesagten Veranstaltungen nachgeholt werden und ob ihre Eintrittskarten dann noch gültig sind.

Die guten Antworten sind:

Alle Künstler*innen bleiben dem Zwickauer Publikum und dem Alten Gasometer treu und holen ihre Auftritte nach.

Alle bereits im Vorverkauf erworbenen Karten behalten für diese Ersatztermine ihre Gültigkeit.

Alle bereits bekannten Ersatztermine haben wir an dieser Stelle zusammengefasst, alphabetisch geordnet sowie verlinkt und werden den Blogbeitrag auch entsprechend aktualisieren. Folgende Veranstaltungen werden verlegt:

Hinter dem Datumslink finden Sie die jeweilige Veranstaltung und natürlich auch die Informationen was die Karten kosten und den direkten Link zum Ticketshop.

Jahresrückblick in Bildern 2020 – Ein ganz spezielles Jahr…

Sonntag
27 Dez
2020

Das Jahr 2020 stellte den Verein Alter Gasometer vor ganz spezielle Herausvorderungen. Und nicht nur uns ist es so ergangen, eine ganze Gesellschaft musste neu denken und ihren Weg finden. Dennoch war es für uns ein Jahr mit viel Soziokultur, denn wir haben uns nicht beirren lassen und nach einem guten Start mit einer Vollbremsung im März nicht aufgegeben. Mit der Sommerbühne haben wir ein ganz neues Format geschaffen und auch unter den gegebenen Einschränkungen ein großes Kulturprogramm angeboten. Aber auch die Jugend- und Demokratiearbeit blieben dran und organisierten so einiges: Ferienprogramme, Streetwork, digitale Angebote oder auch ein großes Wahlforum zur Oberbürgermeiste*innenwahl in Zwickau. Viel los war auch im Historischen Dorf, welches Programme und Workshops so lange angeboten hat, wie es erlaubt war.

Genießt unseren fotografischen Jahresrückblick und schöpft Hoffnung, dass es auch unter Einschränkungen Soziokultur geben kann.

Wir danken allen, die uns in dieser Zeit unterstützt haben und weiter unterstützen. Das Team des Alten Gasometer e.V. engagiert sich weiter und versucht das Beste aus der Situation zu machen. Bleibt gesund und rutscht gut rein in ein – hoffentlich besseres – Jahr 2021.

Euer Team des Alter Gasometer e.V.

Till Reiners – „Bescheidenheit“

Mittwoch
28 Okt
2020

Till Reiners macht Bescheidenheit wieder groß! Wie das geht, das zeigte der Comedian am Mittwochabend im Alten Gasometer. Till Reiners macht „Bescheidenheit“ aber nicht einfach nur zum Thema, er dekliniert sie auch in immer neuen Rollen durch. Reiners gehört zu den politischen Kabarettisten, die sich nie von Pointe zu Pointe hangeln und dabei für einen Lacher ihren Standpunkt verraten. Er mag gerne und oft politisch unkorrekt sein und daran sogar unheimlich viel Spaß haben, doch hinter dem Spaß steht unübersehbar ein Mann mit Haltung. Reflektiert, originell, anspruchsvoll und höchst unterhaltsam ist sein Programm, ungeachtet, ob er sich über Tiere, Reichtum oder Ausgrenzung auslässt… niemand sagt so charmant so böse Dinge.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Kulturstammtisch mit Sachsens Kulturstaatsministerin Barbara Klepsch im Alten Gasometer

Freitag
18 Sep
2020

Am Freitag trafen sich rund 20 Vertreter*innen der Zwickauer Kulturszene mit der stellvertretenden Oberbürgermeisterin Kathrin Köhler und Sachsens Kulturstaatsministerin Barbara Klepsch im Alten Gasometer. Die Teilnehmer*innen konnten ihre Sicht der Dinge zur aktuellen Krise aus ihren jeweiligen Perspektiven darstellen. Diese waren vielfältig, denn mit dabei waren freie Träger, ehrenamtlich Engagierte, freie Künstler, kleine und große Vereine aber auch kommunale Betriebe.

Der Ort war nicht zufällig gewählt. „Herr Zenner war einer der ersten, der zum Telefon griff, um zu berichten, wie es um den Verein Alter Gasometer steht“, so die Staatsministerin, die sich am Freitag vor allem coronabedingte Sorgen anhören musste.

Mario Zenner, Geschäftsführer des Vereins Alter Gasometer und Vorsitzender des Kulturbeirates Vogtland Zwickau, der sich in Krisenzeiten mit der Stadt Zwickau eine bessere Kommunikation wünscht, fasste es so zusammen. „Wir machen seit Anfang Juni wieder Kultur. Bei aktuell maximal 80 Sitzplätzen bei sonst bis zu 600 Stehplätzen, sei dies aber betriebswirtschaftlich Unsinn.“

„Niemand wisse, wie es mit dem Infektionsgeschehen weitergeht, Corona sei auch noch am 1. Januar 2021 da. Daher dürfe das Geld in den Kultur-Kassen von Stadt,  […] Kulturraum und Land nicht weniger werden. Insbesondere bei den Verhandlungen zum neuen Finanzausgleichsgesetz oder beim Thema Entfrachtung der Landesbühnen aus den Kulturräumen muss mit Engagement für Kultur gerungen werden.“ so Zenner weiter.

Dem stimmte die Ministerin zu. Sie machte keinen Hehl daraus, dass es hinsichtlich der Haushaltsdebatte „ein knallhartes Ringen um Prioritäten geben wird“. Sie versprach den hiesigen Kulturakteuren sich für Kultur weiterhin stark zu machen.

Mario Zenner dankte an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich der Stadtverwaltung sowie dem Kulturausschuss für die nun bereitgestellten finanziellen Mittel für Vereine im Bereich Jugend, Soziales und Kultur. Nach den zähen Verhandlungen im Frühjahr bedingt durch die kommunale Haushaltssperre und der resultierenden extremen Streichliste, erfolgte damit nun ein wichtiges Signal durch die Stadt an die Träger.

Ein anderes Ärgernis packte Kultour-Z-Chef Jürgen Flemming auf den Tisch: Für die Durchführung von Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen bräuchte es mehr Klarheit, um besser planen zu können. „Auch der Zwickauer Weihnachtsmarkt ist eine schwierige Sache“, sagte Flemming, der für die Organisation nicht erst auf die nächste Allgemeinverfügung im November warten könne. „Wir müssen Ende September wissen, ob wir loslegen können.“ Es sei mehr als die Umsetzung der Hygieneregeln vorzubereiten. Klepsch verstehe die Bedenken, stellte aber klar: „Wir haben schon im August den Beschluss gefasst, dass es Weihnachtsmärkte gibt.“ 90 Prozent der Hygienekonzepte seien zwar schlüssig, aber: „Ein Problem ist die Rückverfolgung durch die Gesundheitsämter.“ Hierzu gebe es unterschiedliche Auffassungen. Fakt ist, die Landkreisbehörde verweist meist auf die abzuwartende kommende Allgemeinverfügung. Die Ministerin betonte allerdings ausdrücklich. Der Freistaat verfügt jeweils über gültige Verordnungen. Daran können und müssen sich auch die Gesundheitsämter halten.

Vertreter*innen des Mondstaubtheaters und des Vereins „Freunde Aktueller Kunst“ beleuchteten noch einmal die Herausforderungen der sogenannten soloselbständigen Künstler*innen. Wegbrechende Aufträge und kaum Möglichkeiten auf echte finanzielle Hilfen führten bei vielen zu existenziellen Problemen. So bekommen diese z.B. keine Ausfallhonorare erstattet, wenn Aufträge wegen Corona storniert wurden.

Ministerin Klepsch bedankte sich ausdrücklich für die offene Gesprächsrunde. Gern steht sie für weitere Dialoge in Zwickau zur Verfügung. Gleichzeitig merkte sie an, „In meinen vielen Gesprächen in Sachsen treffe ich auf viele engagierte Kulturschaffende. Gleichzeitig merken wir aber auch eine noch deutliche Zurückhaltung der Bevölkerung bei der Nutzung von Kulturangeboten. Wir brauchen daher auch eine Mutmach-Kampagne.“

Es zeigte sich im Laufe der Veranstaltung, ein starker Wille zu mehr Zusammenarbeit unter den Akteuren. Das hatte zur Folge, dass die Zwickauer Kulturschaffenden sich nun wieder regelmäßiger vernetzen wollen.