Erstes Werkstattgespräch im Alten Gasometer

Montag
05 Jul
2021

Teilhabe ist essenziell für einen gemeinnützigen Verein, wie den Alten Gasometer. Und so haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir die Menschen im Umfeld des Vereins besser einbinden können, sodass sie ihre Meinungen und Ideen einbringen können. Auf diese Weise entstand die Überlegung, das Werkstattgespräch ins Leben zu rufen. In zwangloser Runde treffen sich hier Vereinsmitglieder, Ehrenamtler, Mitarbeiter und Interessierte, um Anregungen und Stimmungsbilder zu Sammeln, aus denen vielleicht Projekte oder Veranstaltungen der Zukunft werden können.

Zum ersten Treffen versammelten sich unter dem Motto „Große Fahrt nach Terra Incognita“ 35 engagierte Menschen im Garten des Alten Gasometers. In schicker Deko, die an eine Seefahrt anlehnte, führe Sozialpädagoge Jörg Banitz aus unserem Jugendbereich durch den späten Nachmittag. Nach einer Kennenlernrunde zum Locker werden, ging es direkt zur Sache und es wurden verschiedene Ideen zusammengetragen und in Gruppen weiterentwickelt. Im Anschluss wurde gemeinsam gegrillt und es entstanden viele Gespräche, die den Teilnehmern ein besseres Kennenlernen ermöglichten.

Das erste Werkstattgespräch war ein guter Auftakt und sehr vielversprechend. Das Konzept ist voll aufgegangen und wir werden das Ganze natürlich fortsetzen.

Vielen Dank an alle, die dabei waren und den Seesportclub Zwickau e.V., welcher die passende Deko beisteuerte.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Gebaute Orte für Demokratie und Teilhabe – Ein Wettbewerb der Wüstenrotstiftung

Freitag
25 Jun
2021

Demokratie braucht mehr als Worte – Teilhabe erfordert Gelegenheit und Zugang

Mit einem bundesweiten Wettbewerb wurde von der Wüstenrotstiftung nach Beispielen gesucht, wie Teilhabemöglichkeiten und demokratische Werte unterschiedlicher Bevölkerungsgruppen erfahrbar gemacht werden.

Am Freitag den 25. Juni 2021 lud die Stiftung zur Preisverleihung nach Berlin ein. Im schönen Wedding trafen sich die sechs Preisträger sowie Vertreter der gebauten Orte, die es in die Endauswahl von 455 Einsendung geschafft hatten. Zur erlesenen Auswahl von 26 Orten, die im Bildband des Wettbewerbs verewigt sind, darf sich auch der Alte Gasometer e.V. zählen.

Daher waren wir vor Ort und konnten uns mit den Preisträgern und Ausrichtern austauschen. Einen schönen Überblick der Endrundenteilnehmer und der Gewinner findet man unter: orte-demokratie.de

Viel Spaß beim Stöbern!

Jugendbeiratswahl – beinahe vervierfachte Wahlbeteiligung!

Dienstag
18 Mai
2021

Über 900 junge Zwickauerinnen und Zwickauer nutzten die Möglichkeit, die neun Kandidatinnen und Kandidaten für den Jugendbeirat der Stadt Zwickau zu wählen. Nach der öffentlichen Auszählung, die am heutigen Abend im Bürgersaal stattfand, sind folgende Personen gewählt:

  • Lauro Weber (137 Stimmen)
  • Sven Richter (98 Stimmen)
  • Olivia Tschiersch (92 Stimmen)
  • Jacob Vincent Weith (81 Stimmen)
  • Karl Jakob Ehmke (79 Stimmen)
  • Finley Christian Meyer (72 Stimmen)
  • Jasmin Elisa Ulrich (60 Stimmen)
  • Sonja Trebeck (60 Stimmen)
  • Renè Reimann (59 Stimmen)

Die drei weiteren Kandidaten sollen als Ersatzmitglieder fungieren: Aaron Benedikt Körnich (50 Stimmen), Senta Anni Schubert (37 Stimmen) und Tommy Joe Nobis (27). Ungültig waren insgesamt 73 Stimmen.

Die aus gesetzlichen Gründen erforderliche Wahl im Stadtrat ist für die Sitzung am 24. Juni geplant. Dann sollen auch die beiden Stadträte bestimmt werden, die ebenfalls Mitglied des Zwickauer Jugendbeirates sind. Dessen konstituierende Sitzung soll im Juli und damit vor den Sommerferien stattfinden.

Wahlberechtigt waren alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 14 bis 24 Jahren mit Hauptwohnsitz in der Stadt Zwickau. Die Wahl fand in diesem Jahr als Briefwahl statt. Seine Stimme abgeben konnte man vom 20. April bis zum heutigen Dienstag, 18 Uhr.

Von den 6.962 Wahlberechtigten beteiligten sich 925 junge Zwickauer an der Wahl. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 13,9 %. Diese liegt damit deutlich höher als bei der ersten Jugendbeiratswahl im Jahr 2019. Damals hatten 265 junge Menschen gewählt (Wahlbeteiligung: 3,5 %).

Informationen zum Zwickauer Jugendbeirat sind unter www.zwickau.de/jugendbeirat zu finden.

Quelle Text: Pressemitteilung der Stadt Zwickau

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Zwickau und allen beteiligten Akteuren. Wir konnten diesmal, trotz durch die Corona-Pandemie erschwerten Bedingungen, viel mehr Jugendliche erreichen und überzeugen, ihre Stimme abzugeben. Mit der aktuellen Wahlbeteiligung können wir sogar mit Städten, wie Leipzig, mithalten bzw. sie sogar übertreffen. Das ist auf jeden Fall ein Ansporn für die nächste Wahl.

Der neue Jugendbeirat trifft sich am 16. und 17. Juli erstmals zu einem Auftaktworkshop, um sich kennenzulernen sowie gemeinsame Ziele zu besprechen. Die erste offizielle und konstituierende Sitzung folgt kurz darauf am 20.07.! Das Zwickauer Jugendbuffet unterstützt den Jugendbeirat natürlich weiterhin als „außerparlamentarische Schnittstelle“.

Wir wünschen dem neuen Jugendbeirat viel Erfolg und eine interessante Zeit!

TEILHABE AN KULTUR TROTZ KLAMMER GELDBÖRSE?

Montag
27 Jul
2020

Wir starten eine solidarische Aktion, damit jeder dabei sein kann!

Die Corona-Krise hat nicht nur die Veranstalter und Kulturschaffenden hart getroffen. Viele Menschen aus den verschiedensten Bereichen leiden unter Existenznöten und begründeten Zukunftsängsten. Kulturelle Teilhabe spielt bei Ebbe im Portemonnaie oft eine nachrangige Rolle, obwohl sie gerade für das Gemüt sehr wichtig ist. Damit Menschen ihre Sorgen für eine Weile vergessen können, bieten wir für zwei Veranstaltungen in unserem Sommerprogramm eine Aktion an, bei der man für den Kauf einer Karte eine zweite dazu bekommt. Also dabei sein und kostenfrei noch jemanden mitbringen.

Die erste Veranstaltung ist bereits am Freitag den 31. Juli 2020. Hier tritt Atze Bauer und die Band mit Witz auf der Sommerbühne auf. Der bekannte „Liederlacher“, der seit einigen Jahrzehnten die deutschen Bühnen unsicher macht, tritt mit seinem neuen Projekt auf, weiß aber auch mit altbekannten Krachern zu überzeugen.

Die zweite Veranstaltung ist 2ERSITZ am Donnerstag den 20. August 2020, ebenfalls auf unserer Sommerbühne. Mit ihrem Konzert „Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“ begeistern die Leipziger mit Klängen zwischen Hiphop, Songwriter, Pop und Reggae sowie Texten mit Köpfchen und Gefühl.

Wir hoffen, somit mehr Menschen Zugang zu Kultur zu ermöglichen und würden uns freuen, wenn viele Besucher die Chance nutzen.

#wirgemeinsam

Wahlforum zur Zwickauer Jugendbeiratswahl

Freitag
18 Jan
2019

Bevor die erste Wahl zum Jugendbeirat der Stadt Zwickau am 29.01.2019 ansteht, fand ein Wahlforum im Alten Gasometer statt. Hierbei wurde allen Kandidaten die Möglichkeit geboten sich ihren Wählern vorzustellen. 11 der 16 Jugendlichen nutzten diese Chance. Organisiert hat das Wahlforum das Jugendbuffet mit Unterstützung des Alten Gasometers. Viele Ideen wurden im Vorfeld gewälzt, Meinungen und Sichtweisen von verschiedenen Akteuren ausgetauscht, bis man sich auf eine allgemeine Vorstellungsrunde der Kandidaten einigte. Da diese Art von „Frontalunterricht“ aber nicht alle Fragen beseitigen kann, sollten die Jugendlichen anschließend miteinander ins Gespräch kommen. Dafür gab es Thementische zu den Bereichen „Freizeit“, „ÖPNV“, „Lebensraum“ und „Zusammenleben“. An Gesprächsbedarf fehlte es nicht und man konnte erkennen, dass hier noch einiger Spielraum für Verbesserung in Zwickau gesehen wird. Positiv und auch etwas überraschend ist ebenfalls, dass über 100 junge Menschen an einem Freitagabend den Weg zu der Veranstaltung fanden, um über Politik zu sprechen. Von Politikverdrossenheit keine Spur! Für das nächste Mal kann man durchaus über einen größeren Raum und Rahmen nachdenken.

Die Veranstaltung hat im Großen und Ganzen ein positives Feedback erhalten. Geht es noch besser?! Ja klar! Bekanntlich ist aller Anfang schwer. Technische Schwierigkeiten, Verbesserungen in der Kommunikation, räumliche Zwänge, all dies sind Erfahrungen, die wir nun gemacht haben und in Zukunft verbessern werden.

Leider gibt es neben organisatorischen Aufgaben gesamtgesellschaftliche Entwicklungen, die wir nicht unterstützen, mit denen wir aber umgehen müssen. So waren neben einem Kandidaten auch diverse Gäste aus dem rechtsradikalen Spektrum vor Ort und störten zum Teil die Veranstaltung mit beleidigenden Bemerkungen. In Absprache mit der Stadt Zwickau war ihnen der Zugang zur Veranstaltung gewährt worden, um die Meinungsfreiheit nicht einzuschränken. Ein kontroverses Publikum bedeutete natürlich eine zusätzliche Herausforderung für die ehrenamtlichen Moderatoren vom Jugendbuffet, welche sie aber sehr gut gemeistert haben. Auch waren zu jeder Zeit Mitarbeiter des Alten Gasometer, der Stadt Zwickau und eines Sicherheitsdienstes anwesend, um im Notfall eingreifen zu können.

Jugendliche für schwierige Themen zu sensibilisieren, sehen wir als unsere Aufgabe und wir unterstützen sie im Umgang damit. Jedoch sind ebenso alle Erwachsenen gefragt, die Probleme nicht auszublenden, sondern hin zu sehen und dagegen einzustehen. Nur so kann Demokratie funktionieren und ihre Werte erhalten werden.

Mehr Infos zur Wahl gibt es hier: www.zwickau.de/jugendbeirat

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. und Stadt Zwickau