Lügenpresse? Welchen Medien können wir noch trauen?

Dienstag
07 Mai
2019

Ein Diskussionsabend zum Thema „Presse“ in der Barterre des Alten Gasometer. Deutschland ist gespalten: für oder gegen Globalisierung, für oder gegen Flüchtlinge etc. Dabei gehen die Wahrnehmungen der Realität weit auseinander. Während der Großteil den deutschen Medien traut, nimmt sie ein wachsender Teil nur noch als „Lügenpresse“ wahr. Woran liegt das? Leben wir vielleicht alle in einer „Informationsblase“, in der wir nur noch einen Ausschnitt der Realität mitbekommen? Und ist unsere Presse wirklich nur die „linksliberale“ Propagandamaschine des „Systems“? Dies sollte ein Vergleich der Pressefreiheit in Deutschland und Russland deutlich machen. Die interessierten Gäste diskutierten angeregt mit dem Referenten Prof. Dr. Wrobel von der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Die Frage, wieso gerade Russland als Beispiel herangezogen wurde, wurde damit beantwortet, dass das Thema etwas verbreitert wurde. Allerdings ist auch erklärt worden, dass eines konkreten Beispiels hilfreich für das Verständnis ist.  Besonders die anwesenden Studenten wurden bei den Diskussionen auf fordernde, aber auch humorvolle Art und Weise vom Dozenten mit einbezogen. So war es für die anwesenden 25 Besucher der Veranstaltung nicht zu trocken und der Abend sehr informativ.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Länderabend Armenien

Dienstag
30 Apr
2019

Diesmal wurde zum Länderabend in der BarTerre des Alten Gasometer das wunderschöne Armenien vorgestellt. Studierende der Westsächsischen Hochschule Zwickau aus dem Land stellten die Bräuche, Geschichte und viele weitere interessante Fakten über das Land vor, ebenso wie die langjährige akademische Zusammenarbeit zwischen der Hochschule und den Partnerhochschulen in Armenien. Etwa 90 Gäste folgten gespannt der Präsentation der Studenten und genossen die leckeren, von den jungen Leuten selbst zubereiteten, landestypischen Speisen. Ganz besonderer Dank für das Gelingen der Veranstaltung gilt natürlich den armenischen Studenten!

Eine Veranstaltung im Rahmen der „Tage der Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region“ 2019.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. und WHZ

Länderabend: Frankreich

Mittwoch
16 Jan
2019

Ein weiterer Länderabend fand in der Barterre des Alten Gasometer statt, diesmal wurde unser Nachbarland Frankreich vorgestellt. Französische Studierende der Westsächsischen Hochschule Zwickau stellten die Bräuche, die Geschichte und die Politik des Landes vor. Ebenso wurde die langjährige akademische Zusammenarbeit zwischen der Westsächsischen Hochschule und den Partnerhochschulen vermittelt. Etwa 70 Gäste folgten gespannt der Präsentation der Studenten und genossen die leckeren, von den jungen Leuten selbst zubereiteten, landestypischen Gerichte. Es gab nur positives Feedback und viele lobende Worte. Ganz besonderer Dank gilt natürlich den französischen Studenten!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. und Westsächsische Hochschule Zwickau

Poetry Slam mit Gebärdensprache

Donnerstag
29 Nov
2018

Zum letzten Mal in diesem Jahr trauten sich 8 Poetinnen und Poeten auf die Bühne um ihre selbstverfassten Texte vorzutragen, aber diesmal nicht allein. Im Sinne einer barrierefreien Vorstellung standen ihnen Gebärdendolmetscherinnen zur Seite, die die Texte live übersetzten. Mehr als 150 Zuschauer jubelten ihnen und den Künstlern dabei zu, wurden zum Nachdenken angestimmt und ließen sich von der wahren Geschichte vom Froschkönig, von Steuerpolitik, Liebe, Religion sowie Hypnose und vielem mehr unterhalten. Der Sieger des Abends, der den vom Publikum bemalten und mit, mehr oder weniger nützlichen, Kleinigkeiten bestückten Jutebeutel mit nach Hause nehmen durfte, wurde diesmal auch per Applaus in Gebärdensprache gewählt, wobei die Entscheidung nicht leicht fiel. Doch am Ende wählten die Zuschauer Jonathan und der Abend fand ein entspanntes Ende.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. und Westsächsische Hochschule Zwickau

„Was bewegt den Bürger heute?“ mit Stanislaw Tillich

Dienstag
20 Nov
2018

Am 20. November war der ehemalige sächsische
Ministerpräsident, Stanislaw Tillich, in Zwickau. Dabei suchte er das Gespräch
mit den Bürgern der Stadt. Am Vormittag tauschte er sich mit Schülern des
Peter-Breuer-Gymnasiums aus, bevor er am Nachmittag in der Hochschulbibliothek
der Westsächsischen Hochschule Zwickau mit Studenten ins Gespräch kam. Zur
Abendveranstaltung im Alten Gasometer e.V., dem Bürgerdialog, wurde sich mit
den Einwohnern Zwickaus und dem Podium, bestehend aus verschiedenen Akteuren
der Zivilgesellschaft, zu aktuellen Fragen und Problemen der Menschen
ausgetauscht. Mit dabei waren Harald Pepel (Superintendent Zwickau), Elfried
Börner (Stadtmission Zwickau e.V., Streetworker u.a. im Bereich Muldeparadies
und Neumarkt), Matthias Eulitz (Gewerkschaftssekretär, DGB Südwestsachsen), Torsten
Spranger (Geschäftsführer IHK Chemnitz, Regionalkammer Zwickau), Manuel Herold
(studentischer Vertreter der WHZ) sowie die Moderatin des Abends Ariane
Spiekermann (Stadtmanagerin Zwickau). “Was bewegt den Bürger heute?” war
der Titel und dementsprechend breit was das Themenfeld. Um es etwas
einzugrenzen waren im Vorfeld einige Themen angesetzt worden:
“Wirtschaftskraft in der Region”, “Soziale Gerechtigkeit”,
“Was kann Kirche leisten?” und “Sicherheit im öffentlichen
Raum”. Nach reichlich zwei Stunden ging die Veranstaltung erfolgreich zu
Ende.

Veranstalter: Alter
Gasometer e.V., Hochschulbibliothek Zwickau, Arbeitskreis „Bibelausstellung“

Länderabend Kasachstan

Donnerstag
25 Okt
2018

Ein weiterer Länderabend fand am 2. Oktober in der BarTerre
des Alten Gasometer statt, diesmal wurde das Land Kasachstan vorgestellt.
WHZ-Studierende aus dem Land stellten die Bräuche, Geschichte und die Politik Kasachstans
vor, ebenso wie die langjährige akademische Zusammenarbeit zwischen der
Westsächsischen Hochschule und den Partnerhochschulen aus dem Staat an der
Schnittstelle zwischen Europa und Asien. Etwa 80 Gäste folgten gespannt der
Präsentation, bewunderten die Tanz- und Gesangseinlagen der Studenten und
genossen die schmackhaften, von den jungen Leuten zubereiteten Leckereien aus
deren Heimat. Es gab nur positives Feedback und viele lobende Worte. Ganz
besonderer Dank gilt natürlich den kasachischen Studenten!

Eine Veranstaltung im
Rahmen der Novembertage, in Kooperation mit dem International Office der
Westsächsischen Hochschule.

Veranstalter: Westsächsische
Hochschule Zwickau und Alter Gasometer e.V.

Vortrag: Die deutsche Wiedervereinigung als Vorbild für Korea

Montag
22 Okt
2018

Korea und Deutschland, Nordkorea und die DDR – welche Parallelen gab und gibt es? Ist
eine Wiedervereinigung Koreas nach deutschem Vorbild möglich? Diese Fragen
wurden in eindrücklichen 90 Minuten durch den Vortrag von Prof. Dr. Wrobel
anschaulich beantwortet. Letztlich gibt es zwar Parallelen, doch die
Unterschiede sind vor allem aus wirtschaftlicher Sicht so groß, dass in naher
Zukunft keine Wiedervereinigung Koreas zu erwarten ist. Zu arm ist Nordkorea,
zu reich Südkorea, als dass der Wille zur Finanzierung und Aufbau des armen
Nordens des Landes vorhanden ist. Die 30 Gäste gingen mit vielen Fragzeichen
weniger nach Hause.

Vortrag: Die deutsche Wiedervereinigung als Vorbild für Korea – Forschung, Politik und Bildung auf
Der koreanischen Halbinsel

Veranstalter: Alter Gasometer e.V. und
Westsächsische Hochschule Zwickau