Lade Veranstaltungen

Montag 27. Jan, 15:00 Uhr

Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus

Montag
27 Jan

Am 27.01.2020 ist internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus und der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz. Im Haus Muldenblick in Zwickau findet aus diesem Grund eine feierliche Kranzniederlegung statt, um das Erinnern lebendig zu halten und die heutigen Generationen zu mahnen für Frieden und Demokratie einzustehen. Vor der Gedenktafel wird im Besonderen den Opfern von Zwangssterilisation und Euthanasie in Zwickau und Umgebung gedacht. Während der NS-Zeit wurden hier über 2500 Menschen Opfer des Nationalsozialismus.

Eröffnet wird die Veranstaltung mit einem Redebeitrag von Edmund Käbisch vom Arbeitskreis Bibelausstellung. Katrin Köhler, Baubürgermeisterin, wird als Vertreterin der Stadt Zwickau Worte des Gedenkens sprechen. Musikalisch wird das Programm von einem Quartett aus Schülern des Clara-Wieck-Gymnasiums sowie Detlef Hoffmann vom Arbeitskreis Bibelausstellung an der Bratsche begleitet. Schüler des Peter-Breuer-Gymnasiums verlesen die Kurzbiographie eines Zeitzeugen, denn es gilt nach wie vor: Jedes einzelne Menschenleben ist wertvoll und eine Bereicherung für die Gesellschaft.

Details

Datum
27.01.2020
Zeit
15:00 Uhr
Eintritt
kostenfrei
Veranstaltungsort
Haus Muldenblick
Talstraße 5
Zwickau, 08066
Kategorie
Gedenken
Veranstalter
Bündnis für Demokratie und Toleranz der Zwickauer Region