Kurz und Knapp | Auflagen ab 15. Januar laut Sächsische Corona-Notfall-Verordnung vom 19. November 2021 und 13. Dezember 2021

Vorerst keine Öffnungen im Bereich Kultur 

Mehr Infos dazu HIER.

Maskenpflicht

  • Der Zutritt in die Häuser des Vereins ist nur mit FFP2 Maske zulässig.
  • Ausgenommen von der Regelung sind:
    • Medizinische Ausnahmegenehmigung
    • Kinder bis zur Vollendung des 6. Lebensjahres
    • Bei Kindern und Jugendlichen zwischen der Vollendung des 6. und 16. Lebensjahres ist bei FFP2-Maskenpflicht eine medizinische Maske ausreichend

 

Hinweise zu 2G und 2G+

  • Bei 2G und 2G+ kann der Impf-/Genesenennachweis durch einen Testnachweis ersetzt werden
    • bei Personen, für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der STIKO besteht
    • bei Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren (die regelmäßige Testung an der Schule reicht aus)
  • Bei 2G+ sind von der zusätzlichen Testpflicht ausgenommen
    • Personen mit vollständigem Impfschutz und Auffrischungsimpfung (»Geboosterte«) oder Genesennachweis (»natürlich Geboosterte«)
    • Personen mit vollständigem Impfschutz, ab 14 Tage bis 3 Monate nach der letzten Impfdosis (»frisch doppelt Geimpfte«)
    • Schülerinnen und Schüler, die in der Schule regelmäßig getestet werden
    • Kinder unter 6 Jahren

Ticketshop

  • Der Ticketshop im Vereinshaus ist mit 2G wieder zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet.

Bildungsangebote

  • Alle Bildungsangebote des Vereins Alter Gasometer und der Kooperationspartner (u.a. Volkshochschule) können ab dem 15. Januar wieder stattfinden. Es gilt aber dabei:
    • 2G (siehe auch Hinweise zu 2G und 2G+)
    • Kontakterfassung

Jugendarbeit und Sozialarbeit

  • Angebote der sozialpädagogischen Kinder- und Jugendarbeit laut SGB VIII sind wieder uneingeschränkt möglich.
  • Dabei muss keine Kontakterfassung und kein 3G Nachweis erfolgen.
  • Es gilt das Abstandsgebot sowie die Begrenzung der Besucherkapazität.
  • Eine Maske muss getragen werden.

 

Vermietungen an Privatpersonen

  • Vermietung an Privatpersonen sind weiterhin auf Grundlage der Sächsische Corona- Notverordnung nicht möglich.
  • Müssen Einmieter einen gebuchten Termin wegen Auflagen durch die Sächsische Coronaschutzverordnung stornieren, fordern wir keine Stornogebühren. Vereinbaren Sie bitte unter 0375-277 21 22 einen Termin.

 

Termine von Mitarbeiter*innen, Vereinsmitglieder, Netzwerkgruppen, etc.

  • Zur Kontaktreduzierung sind Arbeitsberatungen mit betriebsfremden Personen vorzugsweise digital durchzuführen.
  • Ausgenommen davon sind Gremientermine, welche ausdrücklich durch die Corona-Notfall-Verordnung noch zulässig sind.
  • Beratungen innerhalb des Vereins sind zulässig unter Beachtung des Hygienekonzeptes (Abstand, Maske, Lüften)

____________________________________________________________________________________

Hygienekonzept

Stand 15.01.2022

Aktuelle Regelung laut tagesaktueller Auflage

Die Sächsische Corona- Notverordnung vom 19. November 2021 wurde am 12. Januar 2022 modifiziert und tritt ab dem 15. Januar 2022 in Kraft und gilt vorerst bis zum 6. Februar 2022.

Die „Allgemeinverfügung Anordnung von Hygieneauflagen“ erlassen durch den Freistaat Sachsen am 13. Januar 2022 ist umzusetzen.

Auf der Startseite unserer Homepage informieren wir tagesaktuell über die jeweilige Inzidenz im Landkreis Zwickau sowie stichpunktmäßig über die relevanten Regelungen in unseren Tätigkeitsfeldern.

Unser Hygienekonzept wird fortlaufend auf Grundlage der aktuellen gesetzlichen Vorgaben fortgeschrieben.

Handeln Sie bitte umsichtig im Sinne der Vorgaben und leisten Sie den Anweisungen der Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter vor Ort Folge. Vielen Dank. Haben Sie Fragen, sprechen Sie uns an.

Hintergrund

Nach dem ersten Lockdown im März 2020 begann der Verein ab dem 20. Mai 2020 mit der schrittweisen Wiederaufnahme der Projekt- und Veranstaltungstätigkeit. Auf Grundlage der Allgemeinverordnungen des Freistaates Sachsen (SächsCoronaSchVO vom ursprünglich 12. Mai 2020) sowie die spezifischen Regelungen im Landkreis Zwickau wurde durch den Verein für seine Angebote ein Hygienekonzept erarbeitet.

Mit der folgenden ständigen Anpassung der benannten Verordnungen werden auch die betroffenen Umsetzungsvarianten und -abläufe entsprechend fortlaufend geändert.

In Umsetzung der Sächsische-Corona-Schutz-Verordnung (SächsCoronaSchVO) von ursprünglich dem 12. Mai 2020, insbesondere §6 | (2) | 2,3, 5, 13 sowie §7 und der dazugehörigen Allgemeinverfügung vom 12. Mai 2020 für das Soziokulturelle Zentrum Alter Gasometer Zwickau mit seinen Arbeitsgebieten Demokratiearbeit, Kulturarbeit und Jugendarbeit und den Schwerpunkten

  • Kulturveranstaltungen und begleitende Gastronomie
  • soziale, kulturelle und politische Bildung
  • Kinder- und Jugendarbeit nach §11 bis 14 SGB VIII

reichten wir zur Prüfung unser Hygienekonzept bei den Behörden ein.

Ziel aller Maßnahmen ist es, die Teilhabe an Angeboten des Vereins Alter Gasometer am Standort Kleine Biergasse in Zwickau, im Historischen Dorf Zwickau, dem Gebiet unseres Streetworkteams (Crimmitschau, Mülsen, Wilkau Haßlau, Kirchberg), dem Jugendclub Kirchberg und temporäre Angebote im öffentlichen Raum und/oder bei Partnern unter Berücksichtigung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln fortlaufen zu ermöglichen.

Dafür wurden die Personenkapazität aller Räumlichkeiten/Flächen neu berechnet, Veranstaltungs- und Angebotsformate und die Besucherlenkung überarbeitet und neu festgelegt.

Bei Anmietungen von Fremdlocation wird gleichzeitig das Hygienekonzept der angemieteten Fläche beachtet und mit dem Hygienekonzept des Vereins Alter Gasometer abgestimmt.

Alle notwendigen Genehmigungen wurden durch das Gesundheitsamt erteilt und liegen dem Verein vor. In einer Prüfung durch die Behörde vor Ort am 20.08.2020 sowie einer weiteren Prüfung am 11. Oktober 2021 wurden keine Mängel oder Verstöße festgestellt.

Eine Umsetzung des Konzepts steht bei veränderter Rechtslage immer unter dem Vorbehalt der Einsicht und ggf Gestattung durch die zuständigen Landkreisbehörden (Gesundheitsamt, Ordnungsamt, Jugendamt) und der Freigabe durch den Geschäftsführer.

Auf Grundlage der jeweils gültigen Sächsischen Corona Schutz Verordnung, den dazugehörigen Hygieneauflagen sowie der jeweils gültigen Allgemeinverfügung des Landkreis Zwickau erfolgt eine dynamische Anpassung unseres Hygienekonzeptes für den Verein Alter Gasometer.

Allgemein

  • Die Öffnung, Inanspruchnahme und der Betrieb von Geschäften, Einrichtungen, Unternehmen, Veranstaltungen und sonstigen Angeboten ist unter Beachtung der Vorschriften der SächsCoronaSchVO und ergänzend der SächsCoronaNotVO
  • Soweit die nachfolgenden Vorschriften an einen bestimmten Schwellenwert gebunden sind, gilt Folgendes:
    • Der Landkreis Zwickau gibt unverzüglich nach der Veröffentlichung nach Absatz 1 den Tag bekannt, ab dem die jeweiligen Regelungen gelten.
      • Auf der Vereinshomepage alter-gasometer.de ist der tagesaktuelle Inzidenzwert veröffentlicht, inkl. der tagesaktuellen Regelungen auf Auflagen
      • Ein für einen Schwellenwert maßgeblicher Wert gilt als überschritten, wenn die SiebenTage-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen über dem Schwellenwert liegt. Die jeweils verschärfenden Maßnahmen gelten ab dem übernächsten Tag.
      • Ein für einen Schwellenwert maßgeblicher Wert gilt als unterschritten, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen den Schwellenwert erreicht oder unter diesem liegt. Die jeweils erleichternden Maßnahmen gelten ab dem übernächsten Tag.
  • Relevant sind dabei folgende Werte:
    • 500 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen,
    • der Belastungswert Normalstation von 1.300 belegten Krankenhausbetten,
    • der Belastungswert Intensivstation von 420 belegten Intensivbetten.
  • Gilt die Vorwarn- oder Überlastungsstufe, gelten die entsprechenden Regelungen im gesamten Freistaat Sachsen.
  • Alle Gebote und Regeln, die derzeit im öffentlichen Leben gelten, sind, soweit möglich, auch innerhalb des Vereins Alter Gasometer und seiner Angebote umzusetzen.
  • Es dürfen ausschließlich Personen ohne COVID 19 verdächtige Symptome gemäß der Veröffentlichung des RKI die Einrichtung und Angebote besuchen.
  • Mitarbeiter*innen welche COVID 19 verdächtige Symptome aufweisen, in Risikogebieten waren, mit mutmaßlich infizierten Personen im Kontakt waren, o.ä. bleiben zu Hause, kontaktieren einen Arzt und folgend den Geschäftsführer zur Abstimmung weiterer Maßnahmen, wie z.B. Home-Office, häusliche Quarantäne, usw..
  • Als Verein, Betreiber und Arbeitgeber nehmen wir regelmäßig Gefährdungsbeurteilungen vor. Arbeitsplätze, Beratungen, etc werden den aktuellen Anforderungen entsprechend gestaltet. Unterstützende digitale Möglichkeiten sind vorrangig zu nutzen.

Das Hygienekonzept_Alter Gasometer_Corona_V2022_01_14 können Sie hier als pdf lesen, drucken oder herunterladen.