Der Verein Alter Gasometer öffnet nun doch nicht seinen Kulturbetrieb – Landesregelungen nicht praktikabel

Montag
17 Jan
2022

Am 12. Januar 2022 beschloss der Freistaat Sachsen eine neuerliche Corona Notverordnung, welche auch Öffnungsmöglichkeiten für Kultureinrichtungen ab dem 14. Januar ermöglichen sollte.

Der Verein Alter Gasometer reagierte schnell und aktualisierte auf Grundlage der „Corona Notverordnung“ (in der Lesefassung vom 12. Januar 2022, veröffentlicht am 13. Januar 2022 sowie der „Allgemeinverfügung Hygiene“ in der Gültigkeit bis zum 17. Januar 2022) sein vereinsinternes Hygienekonzept sowie die aktualisierten Bestuhlungspläne für seine Kulturveranstaltungen.

Neben den umfangreichen Hygienestandards, welche der Verein in den letzten fast zwei Jahren, mit Blick auf die Corona-Pandemie, immer wieder fortgeschrieben hat, sollte nun ab dem 15. Januar 2022 „2G+“ als wichtigste Zugangsbedingung gelten. Um Kultur zumindest ansatzweise wieder zu ermöglichen, bereitete der Verein umgehend eine neuerliche Neueröffnung vor.

Heute, zum 17. Januar 2022, aktualisierte nun der Freistaat Sachsen die „Allgemeinverfügung Hygiene“ ein weiteres Mal.

Nunmehr sind Gäste angehalten auch am eigenen Platze eine FFP2-Maske oder eine vergleichbare Atemschutzmaske zu tragen. Trotz einer bereits geltenden 2G+ Regelung, Mindestabständen von 1,50 Meter zwischen den Sitzplätzen, Besucherbegrenzungen, Lüftungsanlagen, Einbahnstraßenregelungen und vielem mehr. Einen Nachweis, dass Kulturhäuser mit strengen Hygienekonzepten, wie Raumluftfilteranlagen, reduzierter Kapazität, etc. einen Infektionsherd darstellen, gibt es nicht.

Das Tragen einer FFP2 Maske erschwert das Atmen. „Von einem Kulturgenuss im Kino, Kabarett oder bei einem Konzert – Veranstaltungen, welche meist zwischen 90 Minuten und 120 Minuten dauern – kann man da nicht mehr sprechen.“, so Mario Zenner, Geschäftsführer des Vereins Alter Gasometer. Arbeitsmediziner empfehlen für FFP2-Maske ohne Ausatemventil sogar nur eine Tragedauer von 75 Minuten und eine Erholungsdauer von 30 Minuten.

Die Kulturbranche ist eine der am intensivsten von den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie betroffenen Branchen. Auch der Verein Alter Gasometer musste seinen Kulturbetrieb seit dem ersten Lockdown vor rund 24 Monaten insgesamt 14 Monate geschlossen halten. In den weiteren Monaten fand Kulturarbeit nur unter einer Vielzahl von Auflagen statt. Dies bedeutet vor allem auch: keine Einnahmen aus Kulturveranstaltungen, gastronomischen Angeboten und Vermietungen im sechsstelligen Bereich.

„Mehrfache Lockdowns, kurzfristiges Schließen und zwischenzeitliche Öffnungen demotivieren Kulturanbieter, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie unsere Gäste. Die Gefahr, dass die Kultur irreparablen Schaden nimmt, wächst zunehmend.“, so Zenner weiter.

Insofern braucht es klare, bundeseinheitliche Regelungen für Veranstaltungen, mit ausreichend zeitlichem Vorlauf und damit einer Perspektive über die nächsten Wochen hinaus. Veranstaltungen, welche bereits unter strengen Hygieneauflagen und zusätzlichen rechtlichen Auflagen wie z.B. mit 2G und Schnelltest (2G+) stattfinden, müssen dann aber ohne Abstandsgebote, Masken und Kapazitätsbeschränkung möglich sein. Die Verlängerung aller Hilfsprogramme bis mindestens Sommer 2022 ist aus heutiger Sicht daher zwingend erforderlich.

Kultur ist wieder möglich!

Freitag
14 Jan
2022

Mit der neuen Corona-Schutzverordnung ist eine Öffnung der Kultur ab dem 15. Januar 2022 wieder möglich. Das Ganze kann natürlich nur unter bestimmten Bedingungen stattfinden.

Diese finden Sie übersichtlich in unserem Hygienekonzept.

Ihr Team des Alten Gasometers

Veranstaltung mit Simone Solga wird verschoben

Mittwoch
12 Jan
2022

Der Kabarettabend mit Simone Solga am 15. Januar 2022 muss aus gesundheitlichen Gründen leider verschoben werden. Der Ersatztermin findet am 28. Januar 2023 statt. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.

Wir bitten um Verständnis.
Ihr Team des Alten Gasometers

Die Zeichen stehen auf Öffnung der Kultur ab Samstag

Dienstag
11 Jan
2022

Es scheint, dass wir ab kommender Woche die Pforten des Alten Gasometers wieder öffnen können.
Wir gehen also davon aus, dass die nächsten Veranstaltungen mit 2G+ wieder stattfinden können.

Da die Beschlüsse noch nicht vom Landtag bestätigt worden sind und die neue Verordnung noch nicht da ist, empfehlen wir, sich in den nächsten Tagen ab Donnerstag hier auf unserer Website aktuell zu informieren.

Also, wir hoffen das Beste!
Ihr Team des Alten Gasometers

Jugendclub Kirchberg geschlossen und kein Streetwork

Dienstag
04 Jan
2022

Aus gesundheitlichen Gründen bleibt der Jugendclub Kirchberg leider bis zum 12. Januar 2022 geschlossen und aus den gleichen Gründen findet bis zum 11. Januar kein Streetwork-Angebot statt. 
Wir bitten um Verständnis,
Eurer Team der Jugendarbeit