Neues Logo, Neues Design, Alter Gasometer!

Freitag
11 Jan
2019

Wir starten in das Jahr 2019 mit einem neuen Äußeren, bleiben aber der Alte Gasometer, wie man ihn kennt.

Nach fast 20 Jahren haben wir uns entschlossen, dem Design eine Erneuerung zu gönnen. Unter Beteiligung aller Mitarbeiter ist etwas Modernes und Authentisches entstanden. Ein großer Sprung für uns. Entdecken Sie unsere neue Website und freuen Sie sich über mehr Übersicht, technische Kniffe, schönere Bilder und ein neues Logo.

Ein neues Design: Was steckt dahinter?

Im Laufe des letzten Jahres wurde in Zusammenarbeit mit der Leipziger PR-Agentur AGENDA 17 und dem Leipziger Entwicklungsstudio für Software und Design pingpool ein neues Corporate Design entwickelt. Die Gründe dafür sind vielfältig. Ein Hauptgrund war, dass das alte Design bereits viele Jahre alt und damit nicht mehr zeitgemäß war. Wir wollen besonders junge Menschen erreichen und müssen deshalb am Puls der Zeit bleiben. Weitere Gründe sind die Weiterentwicklung des Vereins, welche auch nach außen sichtbar sein soll. Die Investition war also notwendig, um weiterhin ein breites Publikum zu erreichen. Das neue Design ist außerdem auch vorausschauend, denn der Alter Gasometer e.V. feiert 2020 sein 30-jähriges Jubiläum. Es ist also auch so etwas wie ein verfrühtes Geburtstagsgeschenk.

Das neue Corporate Design soll unsere inneren Werte nach außen tragen: Aufgeschlossenheit, Modernität, Engagement und Vielfalt. Außerdem soll die Dachmarke Alter Gasometer e.V. und unsere Bereiche Kulturarbeit, Jugendarbeit und Demokratiearbeit deutlich hervortreten.

Bei der Zusammenarbeit mit AGENDA 17 und pingpool gab es vorausgehend eine ausführliche Analyse des Ist-Zustandes und der angestrebten Ziele. Es sollte professionell, aber nichts „Übergestülptes“ werden. Deshalb stand gelebte Demokratie auf der Agenda und das Team wurde über Workshops in den gesamten Prozess integriert. Die Identität sollte gestärkt und nicht verwässert werden. Wichtig war und ist: Authentisch bleiben!

Was ist neu? Das neue Corporate Design ist umfassend und beinhaltet sowohl alle Printprodukte, wie Plakate, Flyer und natürlich das Programmheft, als auch den Onlinebereich mit Website und Social Media Profilen. Start für das neue Design ist Januar 2019. Aus Kostengründen werden einige Dinge aber erst Stück für Stück umgesetzt. Das umfasst besonders Beschriftungen am Haus und Werbemittel.

Wir fühlen uns wohl mit unserem neuen Äußeren und hoffen, dass es unseren Gästen, Teilnehmern und Partnern ebenso ergeht.

neues Corporate Design

Abschied nach 20 Jahren und ein neues Gesicht im Team

Dienstag
01 Jan
2019

Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum seiner Arbeit als Sozialpädagoge im Jugendbereich des Alten Gasometers verabschiedete sich im Dezember 2018 René Leifer vom Jugendtreff.

Aber der Jugendbereich ohne René? Das erscheint jetzt vielleicht erst mal unvorstellbar, denn über die Jahre ist er zu einem festen Teil des Teams des Alten Gasometer geworden. Unzählige Workshops, Ausfahrten und vieles mehr, hat er durchgeführt. Aber keine Sorge, für eine kompetente Nachfolge ist schon gesorgt. Seit Januar 2019 trefft Ihr jetzt unseren neuen Kollegen Jörg Banitz im Jugendbereich an, der viel Erfahrung im Bereich Schulsozialarbeit und reichlich neue Ideen mitbringt.

In diesem Sinne freuen wir uns schon auf viele neue und anregende Projekte und schauen mit Spannung auf das, was das neue Jahr für uns bereit hält.

Pressegespräch: Rückblick, Ausblick und neues Design

Mittwoch
12 Dez
2018

Der Alte Gasometer e.V. hatte am 12. Dezember Vertreter der regionalen Presse eingeladen, um einen Rückblick auf das Jahr 2018 und einen Blick in das Jahr 2019 zu geben. Geschäftsführer Mario Zenner und der Mitarbeiter für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing Ben Ulke begrüßten die interessierten Gäste in weihnachtlicher Atmosphäre und gaben bereitwillig Auskunft über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft des Vereins. Dabei konnten Erfolge vermeldet werden, denn das letzte Jahr lief gut für den Alten Gasometer. Bereits vor dem Jahresende konnten Besucherzahlen von ca. 50.000 Gästen bei fast 700 Veranstaltungen gezählt werden. Das ließ sogleich die Zwischenfrage, wie man das mit einem so kleinen Team schaffen kann, aufkommen.

Im Anschluss an den umfassenden Rückblick wurde das neue Corporate Design vorgestellt. Dies beinhaltet eine komplett neue Gestaltung der Werbung und Webseite inklusive eines überarbeiteten Logos. Das Design wurde gemeinsam mit der Agentur AGENDA 17 und dem Team des Alten Gasometer e.V. erarbeitet und bedeutet einen großen Sprung in die Zukunft. Das alte Design war schon etwas in die Jahre gekommen und besonders mit Blick auf das Jahr 2020, in dem der Alte Gasometer e.V. unter anderem sein 20-jähriges Jubiläum feiert, war es an der Zeit diesen Schritt zu gehen.

Im dritten Teil des Pressegesprächs gab Mario Zenner einen Ausblick auf das kommende Jahr. Der Verein hat wieder viel vor und es stehen in allen Bereichen interessante Veranstaltungen an. Die Kulturarbeit wartet mit großartigen Künstlern wie Fil Bo Riva, Helmut Schleich oder auch Stoppok auf und im Kino Casablanca wird es neben den gewohnt außergewöhnlichen Filmen auch die Schulkinowochen geben. Die Jugendarbeit hat neben den gewohn

ten Workshops im handwerklichen Bereich sowie dem Kinderzirkus zusätzlich eine stärkere Ausrichtung im Bereich der Vermittlung von Medienkompetenz. Thema werden dabei z.B. ein Radio-DJ-Workshop oder auch ein Gaming Workshop sein. Ein großer Schritt ist außerdem die Erweiterung des Angebotes im Bereich Streetwork. Hier werden momentan noch neue Mitarbeiter gesucht. Die Demokratiearbeit wird sich 2019 vornehmlich mit dem Thema Wahl beschäftigen, da die Kommunal,- Landtags-, Europa- und Jugendbeiratswahlen stattfinden. Außerdem wird es wieder die Veranstaltungsreihen „Tage der Demokratie“ und auch die „Novembertage“ geben. Alles in allem wird 2019 wohl nicht weniger ereignisreich als das vergangene Jahr. Wir freuen uns darauf!

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Poetry Slam mit Gebärdensprache

Donnerstag
29 Nov
2018

Zum letzten Mal in diesem Jahr trauten sich 8 Poetinnen und
Poeten auf die Bühne um ihre selbstverfassten Texte vorzutragen, aber diesmal
nicht allein. Im Sinne einer barrierefreien Vorstellung standen ihnen
Gebärdendolmetscherinnen zur Seite, die die Texte live übersetzten. Mehr als
150 Zuschauer jubelten ihnen und den Künstlern dabei zu, wurden zum Nachdenken
angestimmt und ließen sich von der wahren Geschichte vom Froschkönig, von Steuerpolitik,
Liebe, Religion sowie Hypnose und vielem mehr unterhalten. Der Sieger des
Abends, der den vom Publikum bemalten und mit, mehr oder weniger nützlichen,
Kleinigkeiten bestückten Jutebeutel mit nach Hause nehmen durfte, wurde diesmal
auch per Applaus in Gebärdensprache gewählt, wobei die Entscheidung nicht
leicht fiel. Doch am Ende wählten die Zuschauer Jonathan und der Abend fand ein
entspanntes Ende.

Veranstalter: Alter
Gasometer e.V. und Westsächsische Hochschule Zwickau

Laden-SPÄTI mit Film „Der blinde Fleck“

Freitag
09 Nov
2018

Es war wieder Späti angesagt, diesmal jedoch vor einem
geschichtlichen Hintergrund. Im Rahmen der Novembertage hatten wir es uns zur
Aufgabe gemacht der Opfer des Bombenattentats auf das Oktoberfest 1980 zu
gedenken. Dazu hatten wir verschiedene Zeitungsartikel ausgedruckt und
ausgelegt. 20 Uhr lief der Film “Der blinde Fleck” passend zum Thema
in einem gut gefüllten Raum. Wie erhofft waren ziemlich viele Leute da, die
allesamt gespannt den Film schauten. Doch danach war der Späti noch keineswegs zu
Ende. Viele blieben da und es folgten anregende Gespräche. Alles in allem waren
sich alle einig, dass es ein wirklich schöner und runder Abend war. Eine
angenehme Kulisse um etwas derartig historisch wichtiges Ereignis nochmal in
die Gedächtnisse der Menschen zu rufen.

Veranstalter: Alter
Gasometer e.V. | Jugendbuffet

NSU Geschichtswerkstatt beim “If the Kids are united against racism” – Festival

Samstag
03 Nov
2018

“Zwickau… irgendwas mit NSU” lautete das Motto der
Veranstaltung in diesem Jahr, sodass spannende Workshops und Diskussionen über
die Arbeit der Untersuchungssauschüsse und den zurückliegenden Prozess
stattfanden. Zu Gast waren u.a. Anwälte der Hinterbliebenen der Opfer und die
Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau. Die Geschichtswerkstätten aus Chemnitz,
Jena und Zwickau trafen sich im Rahmen dieses Tages und besichtigten gemeinsam
mit der Oberbürgermeisterin Frau Pia Findeiß und Petra Pau die Frühlingsstraße.
Alle sprachen sich für einen festen Bildungsort zu diesem Thema in Zwickau aus.
Zudem wurden die Ausstellungen aller Werkstätten im Rahmen des Festivals
gezeigt.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Novembertage 2018.

Veranstalter: Roter
Baum Zwickau e.V., DGB, Westsächsische Hochschule Zwickau

TV-Workshop „Krimifieber“

Freitag
19 Okt
2018

Innerhalb von fünf Tagen konnten sich die Teilnehmer des
Workshops „Krimifieber“ vom 15.-19.Oktober unter der Leitung des Filmemachers Thomas Beckmann,
ihren eigenen Krimi erarbeiten.

Thomas Beckmann ist studierter Kameramann und hat neben
vielen eigenen Projekten unter anderem schon für arte, ARD oder den Bayrischen
Rundfunk arbeitet. So konnte er den Teilnehmern professionelles Wissen mit
entsprechenden Erfahrungswerten vermitteln. Dabei ging es zunächst an die
Theorie der Kamera-, Licht- und Tontechnik und die Entwicklung einer eigenen
Story, welche am Mittwoch und Donnerstag im Schnelldurchlauf an verschiedenen
Locations in Zwickau gefilmt wurde. Einige der Orte waren sogar am und im Alten
Gasometer. Während des Drehtages konnte jeder der 6 Teilnehmer das ein- oder
andere Mal in die Rolle des Regisseurs, Kamera- und Tonverantwortlichen oder
auch Schauspielers hineinschnuppern.  Aus
dem gefilmten Rohmaterial und weiteren Elementen, wie eigenen Tonaufnahmen und
Soundeffekten, entstanden im SAEK Zwickau schlussendlich drei verschiedene Kurzfilme.
Diese können sich durchaus sehen lassen.

Veranstalter: SAEK
Zwickau und Alter Gasometer e.V.

Herbstferienprogramm: Zirkus Workshop

Freitag
12 Okt
2018

Sechs Tage lang konnten vom 08.-12. Oktober sich etwa 30 Kids kreativ und
sportlich unter dem Motto „Stadt Name Land – Was ist meine Heimat?“ beim
diesjährigen Zirkusprojekt in den Herbstferien austoben. In den Workshops
Akrobatik, Jonglage und Clownerie erarbeiteten sich die Kinder mit Hilfe der Workshopleiter
eine Woche lang das Programm für die anschließende Premiere und konnten dabei
verschiedenste Aktivitäten, wie z.B. Seillaufen oder die auf einem Ball zu balancieren, ausprobieren.  Für einen wahren Blickfang sorgte zur
samstägigen Aufführung auch der „Guggolorus“, ein skurril bemalter Holzkasten
mit verschiedensten optischen Täuschungen, Kaleidoskopen und farbenfrohen
Lichtern, welcher durch das Holz- bzw. Kulissenbauteam gezimmert und gestaltet
wurde. So gut vorbereitet konnte die Premiere am Samstag kommen. Aber dazu mehr
im nächsten Beitrag.

Finanziell unterstützt wurde das Projekt auch in diesem Jahr
wieder durch das Bundesprogramm „Kultur macht stark“ und den Verein „Zirkus
macht stark“.

Veranstalter: Alter
Gasometer e.V. | Jugendbereich

Pressegespräch zu den Novembertagen 2018

Mittwoch
10 Okt
2018

Zur Ankündigung der 27 Veranstaltungen der Novembertage fand ein Pressegespräch im Alten Gasometer Zwickau statt. Mehrere lokale Medien hatten sich angekündigt und hörten interessiert den Ausführungen der Referenten zu. Matthias Bley, Koordinator Demokratiearbeit, umriss für die Presse den Veranstaltungskomplex und ging auf einige Themen näher ein. Diana Freydank aus dem Jugendbereich beschrieb im Anschluss den anstehenden Comic Workshop “Was ist Gewalt?” und merkte an, dass noch einige Plätze frei sind. Es gibt also noch eine Chance an dem kostenlosen Workshop teilzunehmen. Moderiert wurde das Ganze von Ben Ulke, PR & Marketing des Alten Gasometers.

Novembertage – Erinnern,
Gedenken und Zusammenkommen in Zwickau.  

Bereits im dritten Jahr in Folge finden die
Novembertage in Zwickau statt. Diesmal vom 16.10. bis 22.11.2018. Aufgabe der Veranstaltungsreihe ist es, eine Erinnerungskultur
zu leben. Dabei wird eine große Bandbreite an Veranstaltungen geboten. Von
Vorträgen und Diskussion über Besichtigungen bis hin zu einem thematischen
Kneipenquiz und Kinofilmen. Gesellschaftliche Konflikte stehen dabei im
Mittelpunkt, sowohl die Verbrechen des NSU, als auch Erfahrungen in der DDR
oder ein Blick auf das Thema „Gewalt“.

Das Ganze findet im schicksalshaften und
geschichtsträchtigen Monat November statt und der Blick geht zurück in die
Historie des Landes. Reichspogromnacht, friedliche Revolution und der
Nationalsozialistische Untergrund (NSU) sind Ereignisse, die es auch heute noch
aufzuarbeiten, an deren Inhalte es zu erinnern gilt. Aber es soll nicht nur in
die Vergangenheit geschaut werden, sondern es soll auch das Leben der Gegenwart
und Zukunft gestaltet werden. Es sollen Grundlagen für ein friedliches
Zusammenleben geschaffen werden, es soll sich ausgetauscht werden und Menschen
sollen zusammenkommen. Dies tun die Novembertage in diesem Jahr mit den
verschiedensten Formaten. Zum Beispiel bei einem Länderabend oder dem
Kneipenquiz. Bei Ausstellungen und Gesprächen, Vorträgen und Diskussionsrunden.
Bei Theater, Kino, Lesungen und politischer Bildung. Auch das „klassische“
Gedenken an geschichtsträchtigen Orten der Stadt Zwickau darf nicht fehlen. Mit
dieser Bandbreite an Veranstaltungen und Formaten soll ein lebhafter und
moderner Rahmen für Gedenken, Erinnern und Zusammenkommen im Landkreis Zwickau geboten
werden. Mit der freundlichen Unterstützung des Landkreises, der Stadt Zwickau,
des Landesprogramms Weltoffenes Sachsen, des Bundesprogramms Demokratie Leben und
vieler weiterer Partner soll dies gelingen.

Das Komplette Programm ist unter folgendem Link zu finden: https://issuu.com/altergasometer/docs/2018_novembertage_faltblatt_web

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Archiv