Caveman – Du sammeln, ich jagen!

Samstag
09 Feb
2019

Die One-Man Kult-Comedy im Alten Gasometer. Zweihunderttausend Jahre – und nochmal ein paar obendrauf: Schon seit Anbeginn der Menschheit versuchen Mann und Frau leidenschaftlich den gemeinsamen Alltag zu meistern oder sogar eine Partnerschaft zu führen. Doch erst im aktuellen Jahrtausend liefert Caveman den charmanten Beweis, dass sich die grundlegenden Herausforderungen einer Beziehung auch in Zeiten der 3-Zimmer-Eigentumshöhle und der Jagd auf Smartphones nicht wesentlich geändert haben. Nachdem Caveman in den Vereinigten Staaten von einem Millionen-Publikum bejubelt wurde, feiert der moderne Höhlenmann weiterhin weltweite Erfolge. Auch hierzulande begeistert die Kult-Comedy in der Übersetzung von Kristian Bader und der Regie von Esther Schweins alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen. Caveman: ein Garant für einen humorvollen Abend und seit dem Jahr 2000 ein Bühnen-Dauerbrenner. Im Gasometer füllte das Programm gleich an zwei Abenden den Saal und sorgte am Samstag sogar vor ausverkauftem Haus für strapazierte Lachmuskeln.

Wenn bei Ihnen das Interesse geweckt wurde oder Sie neugierig auf die andere Seite der Medallie sind, dann können wir am 27. September Cavewoman im Alten Gasometer empfehlen.

Veranstalter: Theater Mogul

Sebastian Hackel – „und alle so hysterisch“

Mittwoch
06 Feb
2019

Sebastian Hackel – mit akustischer Gitarre und Piano – präsentierte seine gefühlvollen Songs aus seinem scheinbar unerschöpflichen musikalischen Fundus. Dabei hatte er, wie man es von ihm kennt, immer ein kleines bisschen mehr Moll als Dur auf den Saiten. Er extrahiert in seinen Songs Situationen aus dem täglichen Leben, lässt Liebe auch mal das sein, was sie ist – manchmal nur ein Wort – oder setzt sich schwärmerisch über aufkommende dunkle Wolken im Leben hinweg. Herrlich entschleunigt und ehrlich, erstrahlen im Diaprojektorenlicht seine Songs. Ein bisschen rückbesinnend, ein bisschen alternativ, eben einfach anders. Das Publikum dankte es ihm mit herzlichem Applaus. Der ehemalige Zwickauer Sebastian Hackel plauderte nach dem Konzert mit den Gästen und signierte sein neues Album „und alle so hysterisch“.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Helmut Schleich – „Kauf, Du Sau!“

Freitag
01 Feb
2019

„Wenn Sie mal bitte aufhören würden zu rauchen!“ ist was? Eine Bitte? Wohl kaum, es ist die Tarnung des Befehls als simulierte Freundlichkeit. Dies sind die Zeiten in denen wir leben, so Helmut Schleich, der sprachgewandte und wortgewaltige Kabarettist aus Bayern, der mit seinem Programm „Kauf, Du Sau!“ die 230 Besucher im Alten Gasometer begeisterte. Wissen Sie eigentlich was das neue In-Getränk in den Coffeeshops ist? Filterkaffee mit Schwallbrühung – noch nichts davon gehört, na dann sollten sie mal in einen Berliner Hipsterladen gehen und diesen bestellen, aber ohne Zucker, denn Zucker ist womöglich an allem schuld.

Warum ich so ausschweife und keinen klaren Gedanken fassen kann – hören Sie einmal ein Wortfeuerwerk von zweieinhalb Stunden, bei dem eine Pointe besser ist als die nächste. Da kann man sich nur bei Helmut Schleich, Franz Josef Strauß und auch den Ratzinger-Brüdern bedanken und zwar für den MEGASUPPORT und dass sie uns die Türen in den Schleichkosmos geöffnet haben. Wie heißt Motor auf Deutsch? Zerknalltreibling. ENDE AUS MICKEYMAUS.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Sybille Bullatscheck – „Ich darf das, ich bin Pflägekraft!“

Samstag
26 Jan
2019

Auch diesmal gibt es wieder jede Menge Drama im „Haus Sonnenuntergang“. Die goldene Bettpfanne steht auf dem Spiel. Die Auszeichnung, die das Heim acht Mal in Folge gewonnen hat, soll aberkannt werden. Im Fußboden im Wohnbereich „Nordcorega“ wurde Asbest gefunden. Einzige Möglichkeit: Der Boden muss raus, ebenso wie die Senioren, die kurzerhand umquartiert werden. Doch die Zimmerverteilung löst nicht bei allen Begeisterungsstürme aus. Getreu dem Motto „Ich darf das, ich bin Pflägekraft!“ lotst Sybille Bullatschek gegen den Willen der nachfolgenden Autofahrer ihren 94jährigen Schützling Herrn Kämmerer durch den Drive-In, oder legt sich bei einer Polizeikontrolle mit den Ordnungshütern an. Außerdem hat Heim-Chef Rüdiger Otterle, wegen hohen Krankenstandes, Gymnastik angeordnet. Ein kostenloses Probeabo im Fitness-Studio „Fit or die“ erweist sich jedoch als Flop, so dass Sybille die Pflägegymnastik selbst in die Hand nimmt.

Das Publikum im ausverkauften Gasometer ist begeistert. Ein wilder, lustiger aber auch nachdenklicher Abend geht mit der Pflägekraft der Herzen zu Ende. Danach nahm sich Sybille noch ausgiebig Zeit mit den Gästen zu plaudern, Selfies zu machen oder den ein oder anderen Fanartikel aus ihrem „Verkaufstand“ zu unterzeichnen.

Veranstalter: Alter Gasometer e.V.

Zärtlichkeit mit Freunden – Ausverkauft und Gut so!

Sonntag
20 Jan
2019

Zärtlichkeiten mit Freunden – nicht weg zu denken aus der deutschen Comedyszene – seit Jahren begeistern die Sachsen mit brillantem Sprachwitz ihr Publikum. Auch wenn das Private nicht immer das Politische auf dem ersten Blick ist, zeigten die beiden Künstler im ausverkauften Alten Gasometer durchaus, dass gute Comedy höchst politisch sein kann.

„Wenn Stefan, der Papa, eine Freundin in Dresden hat, die „Peggy da“ heißt, ist die Enttäuschung der Mutter groß. Dann trifft man sich mit dieser Peggy am Montag in Dresden und die angeblich betrogene Mutter schaut enttäuscht Fernsehen und sieht den Vater in den Nachrichten rumspringen, wie der in Dresden spazieren geht – ohne Peggy – und für Volksfahrräder kämpft …“.

Auch wenn Humor nicht eine Grenze zwischen Ost und West, Schwarz und Weiß darstellen sollte, war doch die Antwort auf die Frage wie lange spielst denn Du eigentlich Schlagzeug? In West „Um Minus 1/4“ anstatt des gebräuchlichen 3/4 Jahres – nur einer der vielen Pointen, bei denen die Zuschauer nicht mehr konnten vor Lachen.

Veranstalter: Gigolo Enterprises Ltd.  

FELIX MEYER & PROJECT ÎLE

Freitag
21 Dez
2018

Mit dem Konzert von FELIX MEYER & PROJECT ÎLE „Weihnachtszeit auf den Strassen“ verabschieden wir uns in die Weihnachtspause.

Wir bedanken uns für die vielen schönen gemeinsamen Momente – egal ob bei Konzerten, auf Reisen, bei Workshops, bei Vorträgen oder in Diskussionsrunden – die wir gemeinsam erleben durften. Nun wünschen wir eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Start in ein kulturvolles Jahr 2019.
Genießt die Feiertage!

Cuarteto Rotterdam – Noche di Tango

Samstag
08 Dez
2018

Cuarteto Rotterdam ist Musik zwischen Leidenschaft und Spannung. Das Zusammenspiel der Musiker ist
perfekt aufeinander abgestimmt. Mit fließendem Rhythmus verleihen sie der
argentinischen und europäischen Tangomusik theatralische Dramatik. Es hab aber
auch humorvolle Szenen. Gegründet wurde das Cuarteto Rotterdam 2004 während des
gemeinsamen Studiums an der „Rotterdam Academy for World Music“. Es wurde nach deswegen
auch nach dem „Geburtsort“ benannt. Die Besetzung des Quartetts mit Bandoneon,
Violine, Klavier und Kontrabass ist ein Klangerlebnis, welches sich zwischen
Tradition und Moderne bewegt.

Das kleine Tango-Orchester zauberte mit seiner
Erfahrung, Kreativität und Fantasie eine Tangowelt für jegliche Art von
Emotionen auf die Bühne des Gasometers. Stehender Applaus war der Dank des
Publikums nach dem Konzert und die Musikerinnen und Musiker ließen es sich
nicht nehmen mit den Gästen noch zu plaudern und die ein oder andere erstandene CD zu signieren.

Veranstalter: Alter
Gasometer e.V.

Paul Millns und Band

Samstag
01 Dez
2018

Der große Singer-Songwriter
mit der sanften rauen Stimme war im Gasometer. Seine bluesbasierten, oft
souligen, mal fetzig rockigen, mal in typischer Pianoballadenmanier gehaltenen
Lieder sind allererste Songwriting-Liga. Dazwischen erzählte Millns immer
kleine Geschichten zu seinen Stücken oder drum herum – versehen mit einer
ordentlichen Portion des typisch britischen Humors. Mit seinen erstklassigen
Begleitern, Butch Coulter an Bluesharp und Gitarre, Vladi Kempf an den Drums
und Ingo Rau am Bass, bringt er Blues und Soul vom Feinsten auf die Bühne.

Als Einfluss auf seine Musik nennt Millns unter anderem Bob Dylan und Ray Charles. Doch
Millns geht seit Beginn seiner Karriere eigene Wege. Unablässig arbeitet und
feilt er an seinem Sound. Nach dem Konzert hatte er noch Zeit ein paar Worte
mit den Gästen zu wechseln und er ließ es sich nicht nehmen, die eben
erstandenen CDs und DVDs der Gäste zu signieren. Ein klasse Abend mit richtig guter
Musik.

Veranstalter: Alter
Gasometer e.V.

Fee Badenius mit Stefan Ebert

Freitag
16 Nov
2018

Fee Badenius braucht nur eine Gitarre und ihre glockenhelle Stimme,
um das Publikum zu fesseln. Sie singt leise, aber kluge Lieder, die sehr poetisch und
bisweilen ein wenig skurril daherkommen.

Trotzdem – oder vielleicht auch gerade deshalb – ist die
verschmitzt-charmante Liedermacherin nicht nur auf den Kabarettbühnen
unterwegs, sondern auch ein beliebter Dauergast bei Comedy-Formaten wie
„Nightwash“ oder der Eins Live Hörsaalcomedy. Ihre Texte schleichen sich von
hinten an, kommen um die Ecke und überraschen mit feinen, kleinen
Boshaftigkeiten. Songwriter Stefan Ebert begleitete sie an diesem Abend an
Klavier sowie mit einer zweiten Gitarre. Er hatte außerdem einen ganzen Packen
eigener Lieder dabei, die er teils solo, teils mit Fee im Duett zu Gehör brachte.

Dieser vielfältige “Doppelabend” bewies: Hier machen zwei
singende Dichter gemeinsame Sache. Und das klingt richtig gut.

Veranstalter: Alter
Gasometer e.V.

Faisal Kawusi

Donnerstag
15 Nov
2018

Faisal Kawusi, der sympathische Afghane, erobert mit seinem
Soloprogramm „Glaub nicht alles, was du denkst“ die Bühnen Deutschlands. In
fast ausverkauftem Haus begeisterte er und zeigte neben seinem Programm vor
allem eines: sein großes Stand-Up-Talent. Er parlierte mit dem Publikum,
interagierte und brachte die Gäste zum Lachen – bisweilen provozierte er auch
dabei. Nicht immer politisch korrekt, aber mit einem Augenzwinkern, setzte sich
der gelernte Bankkaufmann über Tabus hinweg und thematisierte mit viel Humor
die Vorurteile, die ihn tagtäglich umgeben. Nach mehr als zweieinhalb Stunden
entließ er das Publikum begeistert. Er verschenkte ein Handtuch, welches den
Schweiß seiner Arbeit trug, an einen Gast – da war die Freude groß.

Veranstalter:
Alter Gasometer e.V.

Archiv